Folge 12: Flugzeugwrack im Mondschein

Wir befinden uns immer noch im Wald von Bright Falls, immer noch auf der Suche nach dem Entführer von Alice, welcher uns in der letzten Folge entwischt ist. Wir müssen es nun durch das Dickicht zurück zu Barry schaffen, wo wir weitere Schritte zur Befreiung unserer geliebten Frau Alice einleiten werden.

Das Schnurren einer Kettensäge

Über einen abgeknickten Baum schaffen wir es Gott sei Dank unbeschadet über einen riesigen Abgrund. Auf der anderen Seite erwarten uns mal wieder einige Bessessene, welchen wir mit unserer Licht-Pistolen-Kombo derbe einheizen. Nur wenige Schritte entfernt finden wir ein verkommenes Arbeiterhüttchen. Im Handumdrehen bringen wir einen alten Stromgenerator wieder zum laufen, damit uns eine Straßenlaterne wertvolles Licht spendet. Auf dem Boden entdecken wir neben Munition und Batterien auch eine neue Manuskriptseite. Diese offenbart uns, dass wir wahrscheinlich schon bald Bekanntschaft mit einem bessessenen Kettensägen-Mörder machen könnten. Keine schönen Aussichten für das weitere Vorgehen!

Ein Flugzeugwrack alter Tage

Doch bevor wir uns dem offenen Gebiet voraus stellen, machen wir einen kleinen Abstecher zu einem alten Flugzeugwrack. Alan ist sich sicher, dass er erst vor Kurzem den Schall eines Flugzeugsabsturz in der Ferne gehört hat. Aber dieses Wrack sieht so aus, als wäre das Flugzeug schon einige Jahre nicht mehr in der Luft gewesen. In den Trümmern selbst finden wir jedoch keine brauchbaren Gegenstände, sodass wir unseren Weg in Richtung Barry’s Anwesen ohne zu zögern fortsetzen.

Im Inneren der modrigen Wassermühle

Auf einer Lichtung werden wir erneut von den fiesen Schattenkreaturen attackiert. Sie treiben uns diesmal sogar so stark in die Enge, dass wir kurzzeitig das Zeitliche segnen. Im zweiten Anlauf sind wir jedoch auf die hinterhältigen Angriffe der Brut vorbereitet und können unseren Weg durch den düsteren Nebelschein des Waldes fortsetzen. Am Ende des gespenstischen Trampelpfades gelangen wir schließlich an eine alte Wassermühle. Wir sollen auf das Dach gelangen, was sich aufgrund der Baufälligkeit dieses Gebäudes nur sehr schwer arrangieren lässt. Auf der Marschroute durch die Ruine entdecken wir gleich zwei Manuskriptseiten, die uns verraten, was in der Vergangenheit in dieser Umgebung passierte. Es bleibt weiterhin spannend auf unserem Kreuzzug durch die Finsternis.


Neue Let's Play Folgen

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 59: Unnachahmbare Lache!

Link kann ruhig mal wieder die große Fee als Waffe nehmen. Doch ich frage mich immer noch warum die so lacht wie Goofy in weiblich.0

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 58: Wen interessieren den Feenjäger?!

Große Misisonen werden immer leichter. Zumal, sollten Feen benötigt werden, reicht es immer aus einfach die Festung mit der Barriere zu stürmen.0

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 57: Auf Epona ist Verlass!

Nachdem Toon-Link sich ein neues Outfit geholt hat, wird es Zeit euch Links letzte Waffe vorzuführen. Das Pferd Epona ist stark, schnell und macht Spaß!0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Alan Wake wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Sarazar.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Alan Wake

Mit dem Feed für Alan Wake keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Sarazar immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte