Folge 4: Schatten in der Dunkelheit

Wir haben ernsthafte Probleme. Nicht nur, dass sich der geistige Zustand von Daniel langsam aber sicher in Richtung Boden bewegt, uns steht auch noch eine wankende, halb zerfleischte Kreatur gegenüber. Wer ist das? Ist das der Schatten? Oh Gott. Wir knipsen die Öllampe aus. Versuchen, in der Dunkelheit unentdeckt zu verschwinden. Das war verdammt knapp. Wir müssen hier raus.

Let’s Mix Säure

Wir verlassen den Weinkeller. Lang genug haben wir uns hier unten aufgehalten. Auch die Notizen haben wir allesamt durchforstet. Wirklich aufgebaut haben sie uns nicht, aber immerhin können wir nun die Säure herstellen. Zurück im Labor schwingen wir uns an die Gläser und mixen genau die Mixtur zusammen, die auch Alexander von Brennenburg hergestellt hat. Was wir mit dieser letztendlich anstellen, steht derzeit noch in den Sternen. Aber sie wird von großer Wichtigkeit sein – soviel steht fest.

Zwischen Organen und Knochen

Immer wieder begegnet uns diese miese Kreatur, doch sie hat uns bisher noch nicht entdeckt. Wir finden eine Flasche voll Laudanum. Mit diesem Gesöff können wir unseren körperlichen Zustand zumindest teilweise wieder ein wenig regenerieren. Doch geistig hilft das unserem guten Daniel auch nicht weiter. Wir brauchen ein Erfolgserlebnis. Doch woher sollen wir das bekommen? Vielleicht in der Raffinerie?

Wir durchforsten die engen, düsteren Gänge der Raffinerie. Doch alles, was wir finden sind, menschliche Überreste und zerfetzte Organe. Was ist hier passiert? Wie verrückt ist Alexander von Brennenburg? Langsam wissen wir, warum das miese Schwein weichen muss. Einfach abartig, dieses Spiel.


Neue Let's Play Folgen

The Forest Gronkh
Dark Souls 2 Hijuga

Let's Fail Dark Souls 2

Folge 36: Der Schmelzer wird geschmolzen! (Boss)

Nach drei Jahren habe ich endlich ein Intro spendiert bekommen, das sich wirklich sehen lassen kann.4

Killer is Dead Hijuga

Let's Play Killer is Dead

Folge 17: Thomas die Lokomotive muss sterben!

Kennt ihr noch Thomas, die kleine Lokomotive aus dem Kinderfernsehen? In Killer is Dead bekommen wir es mit seinem bösen Zwilling zu tun.1


Interessantes



Kommentare

13

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 10. Januar 2013 um 13:46 verlautbarte Smiley freudigst:

    Ok das wars, ich bin am Ende!!
    Sorry Sarazar, ich finds geil das du ein Lp von dem Spiel machst, aber ich kann nicht mehr, ich sitz hier am Tag und mir läuft der Angstschweiz Literweise den Rücken runter!! Wenn ich mir das hier noch länger antue hab ich was fürs restliche Leben weg!!
    Ich wünsch dir noch viel Spaß bei diesem Spiel, welches das erste ist, das für mich zu stark war, das Spiel hat mich klein gekriegt!!
    Smiley

    Antworten
  • Am 10. Januar 2013 um 13:41 erwähnte Smiley aufgeregt:

    d

    Antworten
  • Am 8. Januar 2013 um 00:43 sprach Lilo freudigst:

    Lieber Sarazar,

    halleluja, du bringst das Spiel wirklich gut rüber. Respekt in dieser Hinsicht.
    Ich habe Amnesia selbst durchgezockt und weiß folglich, was dich noch erwartet. Keine Sorge, ich werde nicht spoilern. Nur ein paar kleine Tipps geben, die dir das (Über)Leben erleichtern und eine kleine Info zum identifizieren der Gegner, weil Letzteres in der Handlung nicht vorkommt.

    1. Ich sag’s nochmal: Sei sparsam mit den Zunderbüchsen! >.<

    2. Auch, wenn es auf abstrakte Weise verlockend ist, die Monster anzusehen, die klügste Methode ist eigentlich, in einem Raum EINE(!!!!) Fackel anzuzünden, wenn keine andere Lichtquelle vorhanden ist. Wenn ein Gegner kommt, versteck' dich in einer dunklen Ecke und sieh' in Richtung Lichtschein. Das hilft Daniel dabei, nicht durchzudrehen. Und das ist überlebenswichtig, wie du gemerkt hast. Wenn der umfällt, während eines der Monster hinter dir her ist, war's das. Und die Sterbeszenen haben mich noch wochenlang im Schlaf verfolgt, womit ich zu Tipp 3 komme.

    3. Ein kleiner Rat an Sarazar selber und alle Zuschauer: Das Spiel wird noch VIEL, VIEL, VIEL heftiger. Also RICHTIG heftig. Es wundert mich, dass Youtube es nicht zensiert, weil Lucius dagegen Kinderkram ist. Auch, wenn ihr allesamt hartgesottene Horrofans von Slender & co. seid: Schaut euch danach etwas an, das die Nerven beruhigt. Wie ihr alle schon gemerkt habt, vertieft man sich sehr in die Atmosphäre. Und ich schwöre euch, wenn ihr eurem Hirn, bzw. eurer Fantasie nach Amnesia nicht irgendwas friedliches gönnt, werdet ihr in etwa 10 Parts nicht mehr im Dunkeln schlafen können.

    4. Der geistige Zustand ist fast noch wichtiger als der körperliche. In der späteren Handlung hast du teilweise lange Strecken vor dir, ohne Rätsel lösen zu können, was den geistigen Zustand ja vebessert. Daher sei sparsam mit den Zunderbüchsen, du wirst sie brauchen. Wenn Daniel nämlich eines der Monster richtig gesehen hat, fängt er bei schlechter, geistiger Verfassung an zu halluzinieren. Dann verfolgt dich nämlich ein Monster, das es gar nicht gibt und in deiner Panik läufst du einem ECHTEN Monster in die Arme.

    5. Das organische Zeug, das immer mit diesem Schrei und dem Beben entsteht, sind Anzeichen für den Schatten, der Daniel verfolgt. Der mag es nämlich (aus Gründen) gar nicht, wenn unser Protagonist Fortschritte macht.
    Was im Schloss selber herumfleucht, sind andere Gegner, deren Existenzgrund man später noch erfährt.

    —————-
    Fazit: Es wird schlimmer, je weiter du voranschreitest. Kurz vor Ende habe ich persönlich eine Woche Pause eingelegt und mir nur noch "Kinder-Let's-Plays" angesehen, weil meine Psyche so in Mitleidenschaft gezogen wurde ^-^"
    Das Spiel ist mit Abstand das Heftigste, was ich je gezockt habe.
    In diesem Sinne und mit einem leicht schadenfrohen Grinsen:

    Viel Spaß, lieber Sarazar :3

    Antworten
    • Am 8. Januar 2013 um 16:04 bemerkte Stefan0110 überzeugt:

      Ich stimme meinem Vorredner vollkommen zu. Das Spiel wird noch viel schlimmer, daher sei bitte etwas vorsichtiger beim Betreten von Räumen und spare an Öl und Zunder

      Wobei ich mich natürlich auf dein entsetztes Gesicht freue, wenn die Monster erstmal hinter dir herwetzen :)

      Ein super Lets play machst du. Glaub mir, selbst wenn ich das Spiel kennte, oder vielleicht sogar besonders dadurch leide ich mit dir :)

      Antworten
  • Am 7. Januar 2013 um 23:38 wusste sasamon ganz erfreut:

    wieso ist das monster so stark oder warum sol saraza nicht gegen ihn kämpfen kann man eigentlich auch kerzen mit nehmen

    Antworten
    • Am 8. Januar 2013 um 01:01 meldete TheRefresher schließlich:

      Naja erstens dreht Daniel durch, wenn er so ein Monster direkt anschaut und zweitens ist man quasi sofort tot, wenn einen das Monster ein zwei mal trifft.

      Lampen kann man leider nicht mitnehmen.

      Antworten
  • Am 7. Januar 2013 um 23:17 verlautbarte kruemel unglaublich aufgeregt:

    Ich habe mich ja bei der vorletzten Folge noch beschwert, dass es ungruselig wäre. Ähm, das hat sich irgendwie geändert. :D
    Die ganze Geräuschkulisse zusammen mit den Ereignissen und der sowieso bedrückenden Atmosphäre, dazu deine ruhige Art zu reden und die Tatsache, dass man genau merkt, dass du dich auf das Spiel einlässt. Das ist irgendwie perfekt. :D
    Ich freu mich schon sehr auf die nächsten Folgen. ^^

    Antworten
  • Am 7. Januar 2013 um 23:09 nuschelte Kimmi unerwartet:

    Dieses Spiel ist einfach unglaublich fesselnd :x Diese Geräusche und Erscheinungen…

    Antworten
  • Am 7. Januar 2013 um 23:00 erwähnte biborger fröhlich:

    nur die blasen von diesem roten zeug können dich verletzt, die solltest du lieber nicht berühren :)

    Antworten
  • Am 7. Januar 2013 um 22:52 sagte Marcus N freudigst:

    Mensch, du reisst die Türen auf, als ob du daheim wärst. Fehlt noch der Ausspruch “Bin zuhause, wer noooch?!” ;-)
    Du kannst Türen langsam öffnen und schliessen, da dieses Monster auch gute Ohren hat ;) Und ja, in Schränken kannst du dich im Notfall verstecken.

    Antworten
  • Am 7. Januar 2013 um 22:52 meinte Rungard unsäglich clever:

    Ganz großes Lob von mir, du schaffst es wirklich die Atmosphäre des Spieles zum Zuschauer zu transportieren. Ich sitze hier mit Spannung davor, obwohl ich diesen Teil von Amnesia bereits kenne. Du lässt dich super auf das Spiel ein und nimmst die bedrückende Stimmung richtig auf. Das war das, was ich beim Let’s Test von Gronkh immens vermisst habe, aber du meisterst das bravourös! Ich freue mich jetzt schon auf neue Folgen. :)

    Antworten
  • Am 7. Januar 2013 um 21:31 verlautbarte mert12 betont begeistert:

    cooles lp wann machst du neue farcry 3 folgen

    Antworten
  • Am 7. Januar 2013 um 21:05 meinte Lukecraft100 plötzlich:

    Sarazar, wusstest du schon, dass du dich mit den Tasten ”Q” und ”E” seitwärts lehnen kannst? Das dient dazu, dass du unauffällig um ecken schaust.Das wird noch sehr nützlich werden ;)

    Antworten