Folge 7: Die Bestie

Das Gruseln geht weiter. Die Bestie ist uns auf den Fersen. Wir haben das letzte Teilstück für den Bohrer eingeheimst, doch das Mutantenvieh ist nicht sehr erfreut darüber. Er will uns, Daniels Fleisch. Doch wir müssen laufen und dem Spuk entkommen. Wir sind immer noch im Anwesen Brennenburg und das ist Daniels Geschichte.

BADABOOM… Ehm, Hilfe?

Gott sei Dank können wir die Bestie ablenken. Sie kann uns im Schatten nicht aufspüren. Ein Gefühl von Sicherheit macht sich breit, gar überheblich schlendern wir durch die hellen Gänge. Wir sind zurück an jenem Fass, das wir nun mit dem praktischen Handbohrer öffnen können. Im Zusammenspiel mit dem Behälter erhalten wir Agrippas Explosionsstoff. Mit dem können wir nun endlich den nächsten Abschnitt frei sprengen. Zeit wirds!

Angesicht zu Angesicht

Am Geröllhaufen angekommen, platzieren wir den explosiven Stoff an der richtigen Stelle. Zum Auslösen der Flamme nutzen wir einen Knochen (?). Sehr suspekt auf jeden Fall. Der Geröllhaufen löst sich in einer lauten Explosion in Luft auf. Wir können passieren. Doch wollen wir das überhaupt? Wollen wir uns wirklich der Macht der Bestie hingeben? Wir müssen es tun. Wir gelangen an eine Opferstelle. Wurden hier die Menschen geschändet, die Daniel stets in seinem Unterbewusstsein hört? Gut möglich, doch wir haben keine Zeit zu überlegen. Die Kreatur ist zurück. Wir müssen flüchten. In der Ecke kauernd hoffen wir, diesen Standort lebendig verlassen zu können. Wuah, dieses Spiel…


Neue Let's Play Folgen

Dark Souls 2 Hijuga

Let's Fail Dark Souls 2

Folge 80: Besser als gedacht!

Bei Dark Souls 2 finden wir uns so langsam zurecht in der Aschewelt des Alten Eisenkönigs. Wir kämpfen uns durch das große Schloss und nehmen es dabei mit komischen Typen auf, die Fässer durch die Gegen tragen.0

Alien Isolation Sarazar
The Evil Within Gronkh

Interessantes



Kommentare

11

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 20. Januar 2013 um 18:46 wusste MarsKor wortgewandt:

    Naja ich würde eher Fragen ^^ wo bist du nicht :)

    Antworten
  • Am 11. Januar 2013 um 16:01 formulierte ! begeistert:

    Aber die erste Aufnahme, Folge 1-4 top! weiter so :)

    Antworten
  • Am 10. Januar 2013 um 23:18 verlautbarte kruemel extrem fröhlich:

    Also ich mag ja deine Flachwitze, aber hier sind die stellenweise dezent unangebracht. :D
    Irgendwie kommt gar nicht so richtig die Atmosphäre rüber, und das ist ja doch schon sehr schade. Und trotzdem hab ich mich mehrfach total erschreckt, wenn du die Lampe genommen hast und es dann geklappert hat. :D
    Hin und wieder ist das ganz schön, wenn du nicht immer so bierernst bist, aber, wie gesagt, es nimmt doch viel von der Atmosphäre. Du darfst gern Angst haben. Das seh ich gern. Und das klang gerade viel zu sadistisch. :D

    Antworten
  • Am 10. Januar 2013 um 22:43 erwähnte Flolilan unsäglich aufgeregt:

    Anscheinend ist das wirklich so Sari an einigen stellen wäre es wirklich cool und es macht auch überhaubt nix wen du an einigen stellen mal etwas ruhiger wirst, damit man mehr von der Atmospähre mit bekommt ich höre deine Lp´s extra mit headset um mehr vom sound mitzubekommen.

    Und witze sind schön und gut deswegen lieben wir dich ja aber das ist kein ab 12 Jahre LP hat ja auch n grund warum es erst immer abends raus kommt wen das auch angepasst würde .. <3 <–

    Die Szene als du dich hinter der Kiste versteckt hattest nachdem du die Spulen gefunden hattest, Extrem autentisch man hatt richtig deine Emotionen übertragen bekommen und nicht nur dein Puls war da am kochen. =) das war sehr nice so stelle ich mir das vor =)

    Antworten
  • Am 10. Januar 2013 um 21:39 begehrte Lilo fröhlich:

    Ich kann mich meinen Vorrednern anschließen – ich weiß, dass das Spiel einen irre machen kann, aber das ist ja der Sinn der Sache ;)
    Es wär’ denke ich für alle echt in Ordnung, wenn du mal ein bisschen ruhiger bist und auch mal streckenweise nichts sagst, einfach, weil du so angespannt bist. Krampfhaft irgendetwas zu erzählen … naja ^-^” Ist aber wirklich nicht bös’ gemeint!

    Und im Übrigen … Mut und Torheit sind schwer zu unterscheiden, gerade in dem Spiel. Ein gut gemeinter Rat:

    Lass das Herumgewerfe sein! >..<

    Und zum Thumbnail – Die Biester sind echt krank … bzw. die Entwickler. *schaudert*

    Antworten
    • Am 10. Januar 2013 um 21:41 widerlegte Lilo dann:

      Irgendwie wurde gerade ein Teil meines Kommentars verschluckt.

      “Lass das Herumgewerfe sein! >..<
      Die Monster haben schlechte Augen und verlassen sich in dunklen Regionen fast ausschließlich auf ihr Gehör. Nutz' das zu deinem Vorteil!"

      Antworten
  • Am 10. Januar 2013 um 21:15 murmelte Golrok unerwartet:

    Ich höre die Horror LP’s meist nur, weil ich diese Atmosphäre doch teilweise sehr bedrückend finde, bei dir kann ich allerdings zuschauen, die Moderation passt, deine Emotionen kommen super rüber und ich kann mich zur Not auf deine Witzigen Flachwitze konzentrieren wenn’s mal gruselig wird ^^ – Du bringst den Herzinfarkt-Faktor mega gut rüber, bei der Wasserbestie hab ich total mitgefiebert und bei dem Viech von jetzt auch :)

    MfG
    Golrok

    Antworten
  • Am 10. Januar 2013 um 20:50 begehrte J3lack erfreut:

    muss Ironfrank recht geben die ersten 4 folgen waren besser :D machs spannender :P

    Antworten
  • Am 10. Januar 2013 um 20:40 umschrieb Lukecraft100 höchst belesen:

    Achja Sarazar wenn der Zomie getriggert wurde, ertönt diese Trommelmusik.Daran kannst du erkennen, ob der Zombie sich noch irgendwo rumtreibt oder ob er schon weg ist ;)

    Antworten
  • Am 10. Januar 2013 um 20:01 besprach steya unaufgefordert:

    es kommen noch viel mehr bestien und es wird noch viel schlimmer muahaha

    Antworten
  • Am 10. Januar 2013 um 19:55 begehrte Ironfrank fröhlich:

    zu viel gerede .. man kriegt garnichts von der atmosphäre mit

    Antworten