Folge 12: Gänsehaut im Horror-Knast

Wir sind zurück im Schloss Brennenburg. Noch immer schlagen wir uns durch die Zellen-Blöcke. Immer und immer wieder sucht uns die Bestie heim. Wir flüchten uns in die Räumlichkeiten. Diese Kälte. Diese Ungewissheit. Dieses Leid. Der Albtraum muss ein Ende haben.

In die Arme gelaufen

Mit Hammer und Meißel zerstören wir das Schloss der Tür. Doch dahinter befinden sich nur Knochen und einige Erinnerungen von Daniel. Wir begeben uns durch einen Tunnel. Wenn uns die Bestie jetzt hier heimsuchen würde, wären wir wahrscheinlich am Arsch. Zum Glück verschont sie uns. Wir sind im Lagertrakt angekommen. Plötzlich wieder dieses röhrende Geräusch. In der Dunkelheit erkennen wir die Silhouette der Bestie. Verdammt, wir müssen rennen.

Wir laufen dem Mistvieh beinahe in die Arme. Doch im Zellen-Bereich IV sind – vorerst – sicher. In einigen Textdokumenten erfahren wir mehr über die Geschichte von Alexander von Brennenburg. Bis nach Deutschland reichen seine Schandtaten – einfach grauenhaft dieser Mensch.


Neue Let's Play Folgen

Mittelerde: Mordors Schatten Gronkh
The Long Dark Gronkh
XCOM: Enemy Unknown AmrasLP

Let's Play XCOM: Enemy Unknown

Folge 113: Operation “Kalter Zweihänder”

Auf geht's! Das Schlachtschiff wartet auf uns, inklusive stattlichen 23 Gegner. Zunächst ist es allerdings relativ ruhig im Schiff, doch nach einer Weile treffen wir auf die ersten Aliens, ein Berserker mit seinen Begleiterchen.1


Interessantes



Kommentare

14

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 19. Januar 2013 um 18:33 besprach Tobgun unsäglich erfreut:

    Ach jetzt weiß ich auch was diese Kurzgeschichten immer sind die im Ladebildschirm auftauchen: Da wird erzählt was mit den ganzen Leuten passierte die Daniel trafen oder ihm geholfen haben!

    (is mir eingefallen als auf der Tagebuchseite der Vorreiter vorkam ;) )

    Antworten
  • Am 16. Januar 2013 um 10:11 wusste Lilo fröhlich:

    *schmunzelnd*
    So ganz langsam kommt man also auf die Spur der Schandtaten … aber wirklich schleichend langsam.
    Genau das mag ich am Spiel. Obwohl man selber mitten in diesem Horror steckt, kommt durch Daniels Tagebuch eine gewisse Stimmung auf, die einem sagt, dass es schlimmer eigentlich nicht mehr werden kann. Eben weil Daniel zu Anfang so wenig bemerkt.
    Ich kann es eigentlich gar nicht so wirklich beschreiben. Nun, jedenfalls kann man sich hervorragend in den Charakter einfühlen, was den Survival-Horror an Perfektion grenzen lässt.
    Wenn ich nicht wüsste, was uns noch erwartet, würde ich sagen: Schlimmer kann es nicht mehr werden.
    Jedoch weiß ich, was uns erwartet. Und es kann …

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 22:56 begehrte Flolilan erfreut:

    Sau geile Folge mal wieder kann man nix zu sagen aber einige sachen sind wirklich schon lustig XD

    zb Sarazars Zunderbüchsen Happy Hour XD : Heute alle 5 meter fackel anzünden für Lau + Lampe am Start

    oder Sarazars Light Show Happy Hour : Tretet in ein Beleuchteten Raum Relaxt aber behaltet eure Lampe an ist gut für Geist und Seele

    oder Sarazars Catch me if you can Happy Hour : Versteckt euch in einer Ecke direkt unter einer Fackel stellt euch Fäser davor und bleibt still kein gegner wird euch jeh entdecken mit euren Camaelion skills

    hihihihi

    ( Bitte alles mit Humor nehm Leute ne ;) ganz ehrlich wenn ich das Game zocken würde, ich wäre im Ansatz NIEMALS so weit gekommen wie Sari vorher hätte ich mein Pc schon längst nach Mugambe verschiffen lassen. )

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 22:05 meinte PapierTiger unsäglich fröhlich:

    Meine Güte ^^
    Das war ja wieder … schlimm, hart … so etwas in der Art. Wirklich respekt, für das Spielen, dieses Horrorspiels. Ich muss sagen, das ist mit Abstand wirklich das Schlimmste, was ich bisher kenne. Ich hab zwar noch nicht so viele gesehen, oder selbst gespielt, aber das topt echt alles.
    Könnten diese Biester dann die Diener sein? Die in der Notiz erwähnt werden? Die immer im Schloss herum geschlichen sind? (Ich hab wirklich keine Ahnung weil ich das Spiel nicht kenne xD)
    Echt gruselig… ich schau erstmal was “lustiges” damit ich besser schlafen kann xD

    Liebe Grüße vom PapierTiger

    Antworten
    • Am 16. Januar 2013 um 21:41 entgegnete Rungard anschließend:

      Ich denke zu diesem Zeitpunkt ist es nicht mehr gespoilert, aber ich gebe dennoch eine Warnung. ;)

      Wenn man die Notizen, die wir bisher gelesen haben, kombiniert, dann erkennt man, dass die Kreaturen, die durch das Schloss geistern, Wilhelm aus dem Hause Gerich und seine Kumpanen sind. Der Wein, den sie im Keller getrunken haben, hat etwas viel Schlimmeres enthalten als Säure, was ja Sarazars Vermutung war.

      Antworten
      • Am 17. Januar 2013 um 10:49 protestierte PapierTiger versiert:

        Ah gut, dass du das sagst. Wäre ich so gar nicht darauf gekommen :D
        Ich war so gefangen von diesem Gruselfaktor, dass ich da wohl einiges überhört hab. Dennoch macht es das nicht unbedingt weniger unheimlich…

        Wenn ich mir alle Folgen angesehen hab, guck ich es einfach noch mal, dann fällt es mir bestimmt auch auf. Ich überhöhre/übersehe gerne einiges, wenn ich mich so grusel ^^.

        Aber danke noch mal, dass du es mir bzw. auch den Anderen, gesagt hast.

        Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 21:26 erwähnte kruemel betont aufgeregt:

    Noaaar Sarazar, da läufst du auch noch genau in Richtung dieses Viechs. Du machst mich feddich. :D
    Diese Zellenblöcke sind aber auch echt unschön. Es sieht alles gleich aus und ständig kommt das Viech um die Ecke gescheißert.
    Ich mag es aber total, wie sich die Geschichte ganz langsam aufklärt. Überhaupt mag ich das Spiel. Auch wenn es auf meiner ‘werde ich niemals spielen’-Liste steht. :D

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 21:22 begehrte lum routiniert begeistert:

    Hey Sarazar, irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Spiel sehr gnädig mit Dir ist. Bei mir sind da viel mehr Monster, es ist mir auch schon öfters passiert, dass ich von zweien gleichzeitig gejagt wurde. Ich meine wirklich gejagt, die bin ich beim besten Willen nicht mehr losgeworden ;) :)
    Wegen dem geistigen Zustand brauchst du dir eigentlich nur wirklich Sorgen machen, wenn du ein Monster anguckst. Dann gehts Daniel ganz schlecht :)
    Also so viele fackeln musst Du gar nicht anzünden, es ist nicht schlimm, ein bisschen durchs Dunkle zu gehen, dann sehen Dich die Monster auch nicht so schnell.
    Nur so als Tipp.
    Vielleicht entdeckst Du ja auch noch den neuen Gegner. Am verschlossenen Gitter, wo die verzerrten Geräusche herkamen, hätte man ihn vorbeigehen sehen können, wärst Du nicht weggelaufen ;)

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 21:08 verkündete Lukecraft100 unglaublich begeistert:

    Sarazar, lasse dich nicht von diesen Geräuschen beeindrucken.Die’Schritte’ , wie du sie nennst, sind nur Sounds ;) Also die tragen nur zu der äußerst gelungenen Spielatmosphäre bei. Sonst sehr geiles, spannendes LP ^^

    Antworten
    • Am 15. Januar 2013 um 21:27 bemerkte lum anschließend:

      Lass ihm doch seine Angst. Die verrotteten Äpfel sind ja schließlich Augen und der Zombie “die Bestie”.
      Wer lässt sich da schon von Schritten beeindrucken ? ;) ^^

      Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 21:05 wusste KönigsblauerS04 dann:

    Ich kann mich nur wiederholen: Wundertolles LP!!!

    Kann mir aber jemand sagen, der das Spiel selbst bereits durchgezockt hat, wieviele Folgen noch zu erwarten sind bzw. wieviel wir (Sarazar) bereits geschafft haben?

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 20:23 begehrte the king clever:

    also immer wen der wackel dackel kommt geht ja das trommeln los dan soltest du vieleicht bei sachen langsamer und leiser sein lieber horror sarazar und kanst du vieleicht ja mal wieder star wars the old republic lets playen das fand ich cool und dan auf dem server jak sword oder wie der heißt und mach mal bitte 2-3 folgen raus oder längere so haste mehr grusel power gegen uns.

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 20:00 erwähnte Schger aufbrausend:

    Hey Sarazar vielleicht könntest du dir http://www.youtube.com/user/PayZed mal angucken er ist auch ein Let’s Player und er braucht ein bisschen Hilfe berühmt zu werden.Ich finde er ist ein toller Let’s Player und es wäre sehr nett wenn du ihm helfen könntest.
    Dein treuer Zuschauer.

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 19:46 begehrte Toast15craft mit Wortwitz:

    Du must leiser sein und nichts unnötig durch die Gegend ballern. ;)

    Antworten