Folge 22: Gefangen

Da sitzen wir nun niedergeschlagen und gefangen in der Zelle, in die uns einst Alexander von Brennenburg verfrachtete. Wie ein Opfer seiner selbst versuchen wir aus den Fängen des alten Psychos zu entkommen. Die Tür ist abgeschlossen, die Hoffnung schwindet…

Die Flucht vor dem Schatten

Doch dann die zündende Idee: In der Wand sind ein paar Ziegelsteine zur benachbarten Zelle locker. Einmal rein da mit der Eisenstange und ordentlich drücken, schon ist der Weg frei. Wir müssen irgendwie an einen Schlüssel gelangen, der sich in den Rohren befindet. Also her mit dem Eimer voll Wasser und rausgespült das gute Stück. Mit diesem lässt sich die Tür öffnen und wir laufen. Von Sekunde zu Sekunde wird dieses ohrenbetäubende Geräusch lauter. Ist das jener Schatten, der uns stets das Fürchten lehrt? Egal. Wir rennen um unser verdammtes Leben.

Der mobile Freund

Nach einer Altstadt-Anomalie gelangen wir schließlich ins Alchemielabor, wo wir nun die Zutaten für das Weyer Tonikum zusammensetzen. Erst das angefeuerte Blut, dann die Reste der Bestie und schließlich noch die ausgedrückte Giftdrüse – genau so, wie Agrippa es von uns verlangt hat. Ob wir dem guten Mann überhaupt trauen können? Wir verabreichen ihm die volle Dosis des Gesöffs. Könnte es sein, dass er langsam durchdreht? Er verlangt von uns den Griff zur Säge, um ihn quasi zu enthaupten. Gehört das immer noch zum Plan? Das ist wirklich abartig.


Neue Let's Play Folgen

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 59: Unnachahmbare Lache!

Link kann ruhig mal wieder die große Fee als Waffe nehmen. Doch ich frage mich immer noch warum die so lacht wie Goofy in weiblich.0

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 58: Wen interessieren den Feenjäger?!

Große Misisonen werden immer leichter. Zumal, sollten Feen benötigt werden, reicht es immer aus einfach die Festung mit der Barriere zu stürmen.0

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 57: Auf Epona ist Verlass!

Nachdem Toon-Link sich ein neues Outfit geholt hat, wird es Zeit euch Links letzte Waffe vorzuführen. Das Pferd Epona ist stark, schnell und macht Spaß!0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Amnesia: The Dark Descent wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Sarazar.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Amnesia: The Dark Descent

Mit dem Feed für Amnesia: The Dark Descent keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Sarazar immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte