Folge 18: Ein Meister der Assassinen

Den Todessprung vom Felsen ins kühle Nass haben wir hinter uns gelassen. Nun gilt es, zur Davenport Siedlung zu gehen. Dort finden wir den Mann, der uns im Assassinentum ausbilden soll. Wir beschleunigen die den Weg über die Schnellreise und stehen in einem neuen Gebiet. Es ist kompakter als das Grenzland und bietet aktuell nur wenig Möglichkeiten. Auf dem Weg zur Siedlung treffen wir einige nette Typen, die sich wegen uns sogar anfangen zu prügeln. Ein weiteres Beispiel dafür, was Unwissenheit auslösen kann.

Die Davenport-Siedlung

Wir kommen schließlich in der Siedlung an. Sie ist ziemlich heruntergekommen, das Haupthaus hat auch schon bessere Tage erlebt und auch insgesamt wirkt die Siedlung sehr verlassen. Im Haus wohnt jedoch ein Mann. Er ist der Meister der Assassinen hier in Amerika und er soll uns ausbilden. Doch er ist nicht wirklich begeistert von unserer Anwesenheit. Er schlägt uns die Tür vor der Nase zu, will nicht mit Connor quatschen. Also gastieren wir in seiner heruntergekommenen Scheune und schlafen eine Runde. Am nächsten Tag wollen wir ihm erneut gegenübertreten, doch er lehnt jeglichen Kontakt zu uns ab. Wieso nur?

Wir verbringen eine weitere Nacht in seiner Scheune. Doch diesmal ist alles anders. Einige Soldaten der britischen Armee wollen den alten Mann scheinbar überfallen und ihm Hab und Gut stehlen. Unerfahren, wie Connor ist, quatscht er sofort auf die Typen ein. Es entbrennt ein heftiger Kampf in der Dunkelheit Amerikas.

Die Achilles-Szene

Wir gehen schließlich als Sieger vom Feld. Aber auch nur, weil Achilles, so der Name des Meisterassassinen, uns zur Hilfe eilt und den Anführer des Trupps erledigt. Wir beseitigen die Leichen und sprechen dann endlich mit dem alten Herrn. Er erzählt Connor die komplette Geschichte der Assassinen. Unser Besuch bei Achilles gipfelt schließlich in einem geheimen Kellerraum, wo er nicht nur eine alte Assassinen-Rüstung parat hält, sondern auch Bilder von den miesen Templerratten, die hier in Amerika Unruhe stiften. Doch bevor wir in die Kluft eines Assassinen schlüpfen dürfen, liegt noch viel Arbeit vor uns.


Neue Let's Play Folgen

Pokémon Ranger Suishomaru

Let's Play Pokémon Ranger

Folge 39: Könnte besser laufen

Nur noch wenige Oberrüpel trennen uns von Gunter - die perfekte Gelegenheit, um sich nochmals klar zu werden, wie wichtig unsere aktuelle und vermutlich letzte Mission wohl ist.0

Dark Souls 2 Hijuga

Let's Fail Dark Souls 2

Folge 17: Jäger der Verlorenen Festung!

Die Ruinenwächter sind erledigt und wir schauen uns erstmal im Bossraum hier. Hier gibt es nämlich einige scheinheilige Wände. Neben gutem Loot finden wir auch einen seltsamen Gegner, der direkt mal explodiert und mir damit viel Schaden macht.1

The Forest Gronkh

Interessantes



Kommentare

6

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 17. November 2012 um 07:50 umschrieb shinysmogon mit Wortwitz:

    Schade, ich mochte haytham er wirkte irgendwie cool auf mich

    Antworten
  • Am 15. November 2012 um 18:19 sagte Xystus scharfsinnig:

    will auch spielen ^^m

    aber GEEEIIIILLLLLXD

    Antworten
  • Am 15. November 2012 um 18:02 besprach Jennyli ganz clever:

    Hey kann mir jemand sagen wie der Syncronsprecher von Conner heißt ????

    Danke Jennyli

    Antworten
  • Am 14. November 2012 um 22:44 verlautbarte Morgoth unglaublich clever:

    mensch ich kann es kaum noch erwarten das spiel selber zu spielen

    Antworten
  • Am 14. November 2012 um 22:19 nuschelte Roman Rexin plötzlich:

    also ihr sagt beim LP von FIFA 13 das jeden mittwoch ne folge kommt und es nervt extrem das sie viel zu spät kommt also der mittwoch hat 24 stunden und ihr bringt das lp wann raus ich mag das Lp wirklich aber das nervt echt dann sagt lieber das das eher donnerstag rauskommt dann ist keiner sauer und keiner muss warten danke!

    Antworten
    • Am 14. November 2012 um 22:45 protestierte Thien vorsichtig:

      äähm….. wie wäre es wenn du mal nicht so ne große klappe hast??

      Sei doch froh, dass er das Spiel überhaubt zockt..

      und ob heute oder morgen..omg echt…das ist doch die geringste sorge

      Antworten