Folge 19: Hinkebeins Klunker

Nach den doch sehr intensiven Story-Missionen ist es diesmal an der Zeit, ein bisschen die wunderschöne Landschaft von Assassin’s Creed 3 zu erkunden. Wir befinden uns noch immer im Winter. Das heißt, dass die gesamte Umgebung mit weißem Schnee bedeckt ist. Und während wir durch die Gegend stolzieren, können wir ja auch noch was’ Gutes für unser Konto tun und Hinkebeins Klunker einsammeln. Ganze vier Stück gibts hier im Gebiet der Davenport-Siedlung. Der Erste ist etwas höhergelegen auf einem Felsen. Nach anfänglichen Wegfindungsproblemen sind wir dann aber endlich oben, wo sich das Klünkerlein befindet.

Durch Wald und Wiesen

Immer wieder werden wir von Wölfen attackiert. Klappt aber bisher ganz gut. Und auch das Tastenminispiel erledigen wir mit Bravour. Weniger optimal klappt hingegen die Jagd mit Pfeil und Bogen. Kann aber auch nicht alles klappen, ne? Ehe wir uns versehen, sind wir auch schon am nächsten Klunker. Der liegt diesmal in einer kleinen Schatzkiste. Bevor wir jetzt wieder am Boden durch den hohen Schnee stapfen, bahnen wir uns einfach mal den Weg durch die Bäume. Ist ja ein neues Feature von Assassin’s Creed 3 und gleichzeitig die Paradedisziplin eines jeden Indianers.

Adrenalingeladener Todessprung

Nach und nach sammeln wir die vier Klunker vom guten Hinkebein ein. Fragt sich nur: Werden wir den Typen auch irgendwann treffen, um ihm seine Schätze zu übergeben? Wäre schon toll irgendwie. Aber jetzt ziehen wir erst mal einen hammermäßigen Todessprung vom Berg ins kühle Nass durch. Einfach immer wieder ein Augenschmaus, die waghalsigen Sprünge eines echten (angehenden) Assassinen. War diesmal eine recht unspektakuläre Folge, dafür geht’s dann in der nächsten Folge wieder mit der Story weiter.


Neue Let's Play Folgen

The Witcher 3 (Preview) Gronkh
Gang Beasts Sarazar
Gang Beasts Sarazar

Interessantes