Folge 6: Hinab in die Minen

Die Probleme mit den Weg versperrenden Gittern sollten sich sogleich gelöst haben, denn in dem kleinen Raum hier in den Höhlen der schwarzen Insel haben wir einen Seitenschneider gefunden, mit dem die Teile einfach entfernt werden können. Natürlich machen wir das nicht selbst, dafür haben wir ja unseren Mechaniker mitgenommen, und schon können wir zu neuen Ortern vordringen. Zunächst bedienen wir uns aber noch an den kleinen Verkaufsautomaten, an denen wir Starkos und andere Kleinigkeiten für zwischendurch mitnehmen können. Zwar sind wir gerade mal nicht bedürftig, aber einen zusätzlichen Herzcontainer nehmen wir immer gerne mit.

Klapp die Brücke!

Durch das nächste Gitter hindurch erkennen wir den weiteren Weg schon aus der Ferne, allerdings ist dieser tatsächlich noch ferner als gewollt. Der direkte Weg dorthin ist versperrt durch eine tiefe Schlucht, und eigentlich sollte hier auch eine Brücke den Weg erleichtern. Leider ist diese gerade noch hochgefahren und wir sehen hier unten keinen Hebel, der uns diese Konstruktion untertan machen sollte, daher schauen wir uns noch ein wenig um und entdecken auf der Oberseite des Bereichs einen Sprengkasten, der die Brücke anschubsen sollte und herunterklappen lässt. Doch wie sollen wir da denn hinkommen?

Es geht auch einfach

Da wir hier unserer Meinung nach nichts reißen können machen wir uns eben auf den Weg zurück in den Anfangsbereich der Höhle, denn hier war ja noch ein Gitter, welches sich uns in den Weg gestellt hat. Dies können wir mittlerweile öffnen, doch statt der gewünschen Wege zur Brücke und den Sprengkästen landen wir nur auf einer Erhöhung im Eingangsbereich, doch immerhin können wir hier einen weiteren Herzcontainer mitnehmen und unsere Lebensanzeige füllt sich immer weiter. Auch ein verstecktes Tier wird noch schnell per Kamera festgehalten, und somit machen wir uns an einen weitern Versuch, wie wir denn hier weiterkommen können. Dabei entdecken wir nun, wie es gemacht wird, und können nun endlich weiter, tiefer in den Schacht.


Neue Let's Play Folgen

inFAMOUS: Second Son Gronkh

Let's Play inFAMOUS: Second Son

Folge 26: Liebe ist Verlust. Verlust ist Schmerz. Schmerz ist HASS.

Die letzte Folge von Infamous Second Son umfasste eine heiße Verfolgungsjagd mit unseren Mehr-Oder-Weniger-Erschaffer-Conduit Hank. Hätte er sich nicht dazu entschieden, LeFloid K.O. zu schlagen, hätten wir ihn auch bekommen.6

Tomb Raider 3 Rahmschnitzel

Let's Play Tomb Raider 3

Folge 48: Verwirrung im Wasserbecken

Eine neue Aufnahme bringt vor allem das Wissen mit sich, noch immer keinen genauen Plan über die Umgebung zu haben.0

TES V: Skyrim AmrasLP

Let's RolePlay TES V: Skyrim

Folge 516: Vald ist auf Krawall gebürstet

Boah! Offscreen endlich diese fu***** Feder gefunden! Nun können wir uns auf den Weg zu Mercers Haus machen und dort einsteigen.1


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Beyond Good & Evil wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Rahmschnitzel.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Beyond Good & Evil

Mit dem Feed für Beyond Good & Evil keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Rahmschnitzel immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

3

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 20. November 2012 um 00:47 behauptete Pyogenes höchst erregt:

    Hehe, deine Gedanken zu den fallenden Gittern hatte ich in der Art auch. Unten wird geknipst, und oben löst es sich als erstes und fällt nach hinten. Der gute Pey’j hat es eben drauf^^

    Und du bist wieder an den Glühwürmchen vorbei gegangen. Die Ärmsten, sie werden immer missbraucht, wenn es darum geht, sich mal schnell eine Laterne zu basteln, aber ansonsten werden sie ignoriert :(

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 19:28 erwähnte Coxalsin total aufgeregt:

    Ich muss meine Aussage von letzter Folge revidieren, der Raum mit dem Sicherungskasten war der, in dem du jetzt gespeichert hast. Die hab ich wohl verwechselt^^”
    Kletter mal auf die Kiste direkt vor dem Sicherungskasten, dann kannst du gegen diesen treten. Dann fällt in dem Raum für kurze Zeit das Licht aus und du kannst ein Tier fotografieren, welches es nur da gibt.
    Außerdem freut es mich, dass du die Schnecke an dem Abhang fotografiert hast. Schön, dass du da nochmal geschaut hast:)

    Dat Coxelchen♥

    PS:
    Ich sage es schonmal jetzt, weil ich nicht weiß, wie weit du in deiner nächsten Aufnahmesession spielen wirst: Im nächsten Hauptdungeon nach der Insel (also der Fabrik) wird Pey’j dir eine MDisc geben. Wenn er das tut, gib ihm ALLE PB-1, die du aktuell besitzt. Das mag zunächst vollkommen unsinnig erscheinen, grade im Bezug auf das, was anschließend passiert, zahlt sich allerdings viel später richtig aus.
    Ich hoffe mal, dass das nicht zu viel Spoiler war D:

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 19:12 verlautbarte Marc (tm) zum Thema:

    “Du altes Schwein.”

    Ich habe genau das gleiche gedacht. Natürlich haben die Entwickler das nicht entsprechend korrigiert :D

    Antworten