Folge 3: Große Väter, kleine Schwestern

Als Splicer hat man es nicht leicht im Leben. Man wird verabscheut, ob der hässlichen Blutnarben und dem ständigen Wirrwarr, den man faselt. Dann hat man endlich den Jackpot in Form eines Little Sisters gefunden und schon macht ein Big Daddy einem das Leben buchstäblich zur Hölle. Bohrschrauber und dicke Stahlfäuste im Magen dürften selbst dem Splicer ordentlich Schmerzen bereiten. Aber das Gute: Wir konnten alles hinter einer dicken Panzerglas-Wand beobachten und wissen nun, dass man sich mit Big Daddys nur in Notfällen oder an besonders leichtsinnigen Tagen anlegt. Das Glück eines Nicht-Splicers eben, ne?

Aug um Auge mit Vadder

Es gibt aber auch Team-Splicer, die im Kampf gegen die dicken Väter scheinbar ein wenig mehr Glück als Einzelkämpfer haben. Das bestrafen wir sogleich mit einer feuchtfröhlichen Grillparty und räubern die zombiösen Mutanten inklusive dem toten Big Daddy aus. Jetzt noch schnell in der Toilette umgeschaut und dann nix’ wie weiter in Richtung Neptune’s Bounty. Nein! Verdammt! Sie haben uns entdeckt. Ein Alarm geht los und die Sicherheitstüren schließen sich. Während wir die Stellung halten, von Andrew Ryan vollgesülzt werden und panische Angst bekommen, hackt sich Atlas aus der Ferne ins System und öffnet uns im letzten Moment die Tür. Woah, das war verdammt knapp.

Mein Freund der Bot

Jetzt sind wir zwar nicht wie geplant im Bounty, dafür im Medical Pavilion, wo Dr. Steinman seine perfiden, gar abscheulichen Schönheits-OPs durchführt. Wir müssen an seinen Schlüssel kommen, um durch einen Notausgang zum eigentlichen Ziel zu gelangen. Doch erst mal hacken wir einen Sicherheitsbot, der uns im Kampf gegen die Splicer kostbare Munition spart. Und auch den Verkaufsladen, bei dem wir durch das Hacker-Minispiel, in dem es darum geht, eine Flüssigkeit von A nach B zu transportieren, reduzierte Preise und mehr Gegenstände zur Auswahl haben. Nette Sache auf jeden Fall. Und gerade als wir das kürzlich gefundene MG ausprobieren wollen, segnen wir das Zeitliche. MGs sind dann doch nicht so unsere Stärke, was?


Neue Let's Play Folgen

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 59: Unnachahmbare Lache!

Link kann ruhig mal wieder die große Fee als Waffe nehmen. Doch ich frage mich immer noch warum die so lacht wie Goofy in weiblich.0

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 58: Wen interessieren den Feenjäger?!

Große Misisonen werden immer leichter. Zumal, sollten Feen benötigt werden, reicht es immer aus einfach die Festung mit der Barriere zu stürmen.0

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 57: Auf Epona ist Verlass!

Nachdem Toon-Link sich ein neues Outfit geholt hat, wird es Zeit euch Links letzte Waffe vorzuführen. Das Pferd Epona ist stark, schnell und macht Spaß!0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu BioShock 1 wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie BioShock 1

Mit dem Feed für BioShock 1 keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Gronkh immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte