Folge 7: Kleine Überraschungen

Noch immer schleichen wir uns durch den dentalen Bereich des Medical Pavilion. Nachdem wir uns ein weiteres, recht interessantes Audioband vom Erfinder himself angehört haben, begeben wir uns weiter im Programm. Ein komischer Bombenpeter will uns an die Gurgel, und auch eine bewaffnete Dame ist nicht fern. Kurioserweise rennt der Typ mit Bombengürtel davon. Wohin nur? Trotz mutiger Verfolgung finden wir den guten Herrn nicht. Um die nächste Ecke herum wartet ein stationäres und extrem uneinsichtiges MG auf uns. Super. Wir haben ja nur gerade den Electrobolt nicht am Start. Einfach herrlich.

Achtung, von hinten!

Nachdem wir das MG niedergebrannt haben betreten wir das Kühlhaus. Eine aufgebahrte Leiche fällt uns sofort ins Auge. War die eben auch schon da? Kurios. Wir betreten den nächsten Raum und irgendjemand aktiviert die Kühlung. Der Bildschirm färbt sich weiß, als wir gerade das Tempo Hacker-Tonikum einpacken wollen. Die Weißung ist nur von kurzer Dauer. Doch als wir uns umdrehen, steht plötzlich ein Splicer vor uns. Wir erschrecken uns so sehr, dass wir ihm aus Reflex einen Kopfschuss verpassen. Ihr wisst ja liebe Kinder: Wenn euch jemand erschreckt, einfach mit dem Colt wegpusten!

Ohne Muni, ohne Money

Zwischendurch schnappen wir uns per Telekinese auch noch den Schlüssel zum geheimen Raum im Dentalbereich. Werden wir wohl brauchen, denn wir müssen zu Dr. Steinman vordringen. Und ins Neptunes Bounty gelangen. Noch so viel zutun. Und irgendwie – so ganz ohne Munition – die freundliche Dame aus dem Weg räumen. Anlocken und in der Ecke campen geht aufgrund der doch recht schlauen KI nicht über die Bühne. Also schnappen wir uns die Pumpgun und jagen die Alte zum Teufel. Nicht gerade elegant, aber in der Situation die beste Lösung. Jetzt noch schnell Wandsafe und Kamera hacken und dann weiter.


Neue Let's Play Folgen

Kingdoms of Amalur: Reckoning Gronkh
Dark Souls 2 Hijuga

Let's Fail Dark Souls 2

Folge 16: Meine Freundin Bellclaire!

Nachdem der erste Angriff auf die Ruinenwächter ja nicht so gut verlief, probiere ich es direkt noch mal und entscheide mich sogar dazu, nicht gleich den NPC zur Hilfe zu rufen. Diesmal klappt der Kampf auch wesentlich besser.2

The Forest Gronkh

Let's Play The Forest

Folge 54: Super Survival Skill0rZ Ma$t4h!!

Der Auftakt der neuen Folge ist. Ehm . Interessant. Und auch ich werde langsam wahnsinnig. Vor allem nachdem ich gefühlte 43592840mal den Absturz erleben muss. Das der reinste Alptraum. Die ersten Schritte sind wahnsinnig spannend. Wie immer.17


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu BioShock 1 wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie BioShock 1

Mit dem Feed für BioShock 1 keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Gronkh immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

19

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 20. November 2012 um 09:58 schilderte R3F1C so:

    lieber gronkh, bei bioshock ist es so das wen du dich zu lange an dem selben ort aufhällst das die gegner einfach “respawnen” und du darfst das ganze areal nochmal säubern (sofern du es möchtest, was aber natürlich kein vorteil bringt da die nur geld fallen lassen wen du glück hast und das braucht man in dem game eh nicht) also nicht wundern wen manche gegner wie der doctor bei ca 3:40 nochmal neu spawnen wen du gemütlich durch die gegend schländerst ^^

    Antworten
  • Am 20. November 2012 um 01:55 erwähnte Wladi fröhlich:

    Hab mich ja ein wenig beim Arzt-Splicer erschrocken. Sehr fein gemacht diese Szene, gerade mit dem Nebeleffekt der Kühle, der da in diesem Moment auftaucht – jagt einem schon die Angst über die Haut. Find ich gut, dass wir so viel finden in dieser Folge und 1-Hit-Treffer mit der Rohrzange sind ja auch wirklich sehr bezaubernd. ;)

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 23:27 behauptete egonuss fröhlich:

    Nur mal so als Frage: Was zur Hölle ist ADAM!!!???
    Entschuligt das Fluchen. Kann mir mal einer erklären was ADAM ist?
    Bitte.

    Antworten
    • Am 20. November 2012 um 07:24 entgegnete Sim20 dann:

      ADAM ist ein Stoff der es ermöglicht Gene zu manipulieren um so bestimmte Eigenschaften/Fähigkeiten zu erhalten (z.B.: Telekinese). Er fungiert im Spiel als eine Art Währung mit der man sich neue Fähigkeiten (Plasmide) kaufen kann.

      Antworten
  • Am 19. November 2012 um 23:04 wusste Nickelodeon_98 zu Dir:

    habe selbst keine erfahrung mit bioshock und wollte fragen wie lange das lp woll dauern wird, um mal vorweg ein wenig über das ausmaß des spiels zu wissen. biss jz find ich’s klasse :D

    Antworten
    • Am 20. November 2012 um 10:01 klärte R3F1C versiert:

      es kommt drauf an wie man es spielt ^^ einfach durchrushen könnte man es sicher in 30-50 parts zocken aber da gronkh sich zeit lässt denk ich mal es wird ein kleines bisschen länger dauern :P

      Antworten
  • Am 19. November 2012 um 22:32 sprach Cry Posthuman routiniert clever:

    Als der Psycho-Splicer-Doc hinter dir stand hab ich mich saumäßig erschrocken! :D
    Nich weil es irgendwie plötzlich war, sonder weil er so nahe an dir dran stand.

    Der Feuerplasmid wirft überigens kein Feuerball, sondern enzündet das Ziel direkt ohne Projektil.
    Im Prinzip hättest du das Geschütz einmal anzünden müssen und dann abfackeln lassen. Dabei hättest du einfach in Deckung bleiben können. ;)

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 21:04 formulierte Livxer heiter:

    Ich habe inzwischen meinen vorherigen Bioshock Durchgang abgebrochen un nochmal neu begonnen. War nicht tragbar, wie viel ich da übersehen habe. : ) Unterdessen bin ich im Foyer der Chirurgie, zum Glück habe ich davor kurz aufgehört zu spielen und die gestrige Folge geschaut. Den ganzen Part mit dem Maschinengewehr und der Schocker in der Kühlkammer hätte ich total vergessen.
    Ich bin total erstaunt, wie weitläufig und verwinkelt die Level sind, hätte ich nie erwartet. Wür könnten ja sieben Folgen später noch etwa bis an das Ende der zweiten zurückgehen, wenn ich mich nicht täusche. Auch von dort wo ich momentan bin kommt man noch extrem weit zurück. Wirklich beeindruckend!
    Freue mich sehr auf die morgigen Folge, da gibt es einige Szenen, bei denen es mich interessiert, was du dazu sagst und wie du abschneidest. :D

    Grz
    Livxer

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 20:59 formulierte Stew_T dreist:

    Dein Aim ist in dieser Folge einfach … wie sagt man? :D Beeindruckend? :P
    Irgendwie verwirrt mich das Spiel ja immer noch … was solls, irgendwann wird sich das schon aufklären. :D

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 20:57 nuschelte Sehrsehrgroßerfanvonminecraftundednabrichtaus so:

    “Ich werd nicht mehr!?” Kläffer-Byte ist auf Gronkh.de und will sich einschleimen!!!

    Kleiner Scherz ;)

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 20:55 äußerte Dschinxx ganz wortgewandt:

    ich hoffe es gibt mehr solche Stellen, wie diese, als der Typ plötzlich hinter uns stand, da bin ich kurz zusammengezuckt vor Schreck,

    zumindest ist so ein Teil des Spielnames gelöst, der Shock, jetzt noch abwarten was es mit dem Bio auf sich hat ^^

    Ich muss Lionbug rechtgeben, für mich als Nichtkenner, ist es sehr unübersichtlich, liegt aber vermutlich auch an dem ständigen ruckartigem Umschauen, so dass ich immer paar Sekunden brauch um mich wieder neu zu orientieren

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 20:44 begehrte Andy483 plötzlich:

    :D 6 Feuerbälle mit maximaaaler energy ;DDD nix passiert
    1 mal mit m Revolver ..???
    Peng am arsch ;DDD

    Antworten
    • Am 19. November 2012 um 20:58 proklamierte Dschinxx anschließend:

      ich meine, mit den Feuerbällen hat er die Schussanlage auf die Hälfte runtergebrutzelt, deshalb hat auch der eine Schuss gereicht um sie zu überreden aufzugeben ^^

      Antworten
  • Am 19. November 2012 um 20:23 wusste twinsanity höchst belesen:

    Gronkh spielt die besten Spiele auf dem besten Niveau! :)

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 20:20 begehrte Naglfar total aufgeregt:

    Scheiße, ich will gar keinen Alkohol saufen und sauf trotzdem immer…war das jetzt auf’s Spiel bezogen oder ist bei dir am Schreibtisch die Schublade aufgegangen? ;)

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 20:18 sagte Lhûgion zu Dir:

    Steht da plötzlich son Doc hiner einem, ich dacht ich werd ich mehr xD

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 20:13 erwähnte Mc Gurkensalat zum Thema:

    Endlich eine neue Folge.

    Antworten
  • Am 19. November 2012 um 20:12 schilderte Lionbug voller Liebe:

    Bioshock ist so unübersichtlich! Ich hätte dir niemals zugetraut das so gut hinzubekommen gronkh:) Du bist der Beste

    Antworten
    • Am 19. November 2012 um 20:57 widerlegte vsmash überzeugt:

      Ich nehme an er hat das Spiel schon X-mal durchgespielt, im Gegensatz zu Minecraft werden hier auch relativ viele Landmarken geboten.

      (Achtung klugscheißer Textmauer)
      Es gibt in der Kognitionsforschung zwei grundlegende Modelle zur Wegfindung, Orientierung nach Richtung und Wegstrecke (traditionell männlich zugeordnet) und Orientierung nach Wegpunkten und Landmarken (traditionell weiblich zugeordnet). In der Realität gibt es beiderlei Geschlechts Abstufungen bis zur völligen Umkehr, deswegen sind die traditionellen Zuordnungen Überholt. Nach dem schauen von ein paar Dutzend von Gronkhs LPs glaube ich er gehört mehr zur “Landmarken”-Fraktion.

      Ein Tipp der sich für seine nächste Höhlentour ergibt wäre demnach drei verschiedenfarbige Stacks Wolle mitzunehmen und an besonders _nicht_ markanten Stellen verschiedenfarbige Türmchen zu hinterlassen.

      Antworten