Folge 2: Unser erstes Dorf entsteht

Nach all der Grausamkeit der letzten Folge, in der ein ganzes Dorf einfach so mittels Armeen und Vulkanen geplättet wurde, geht es nun auf einer neuen Insel etwas ruhiger zu und wir midmen uns erst einmal dem Bau von Gebäuden und verteilen von Arbeitsplätzen. Immerhin müssen wir als Gott uns nicht nur um unsere Kreatur kümmern, der Schwerpunkt liegt dieses mal eher im Bau einer eigenen Stadt, damit die Menschen sich hier wohl fühlen, sich vermehren und wir ordentlich Eindruck schinden können.

Die Grundlagen lernen

Wir finden auf der neuen Insel bereits ein Dorfzentrum, ein Lagerhaus und ein Gehege für unsere Kreatur. Zudem kommen aus dem nahegelegenen Teleporter die Menschen herausgelaufen, die wir zuvor auf der anderen Insel retten konnten. Unsere Aufgabe besteht nun darin, den Menschen hier ein Heim zu schaffen, in dem sie sich wohl fühlen, und dazu benötigen sie natürlich auch etwas zu essen. Das kleine Feld wird abgeerntet und wir stellen ein paar Bauern ein, die dann weiterhin für den Nachschub sorgen sollen. Denn wie beim ersten Teil auch können wir entweder die Aufgaben selbst erledigen oder die Standardgeschichten wie Rohstoffe besorgen an die Menschen abgeben, um mehr Zeit für die wichtigen Dinge zu haben.

Wohraum schaffen

Auch für Wohnplatz muss nun gesorgt werden, daher beginnen wir damit, ein paar Häuser entlang der Straßen zu bauen nd somit eine geordnete Siedlung entstehen zu lassen. Die neuen Häuser müssen natürlich auch mit Baumaterial versorgt werden, wobei wir für diese einfachen Häuser nur Holz benötigen. Denn es gibt noch ein zweites Baumaterial, das Erz, mit dem wir prunkvollere Gebäude bauen können oder diese für Militärgebäude brauchen. Zunächst reichen aber einfache Häuser, die wir dieses mal sogar selbst mit errichten können und dadurch den Bau deutlich beschleunigen können, wenn auch mit einem gewissen Preis.

Weitere Aufgaben verteilen

Wie bereits erwähnt können wir auch Aufgaben an die Menschen abgeben. Wir haben bereits für Farmer gesorgt, nun brauchen wir für ein volles Lager auch noch Förster, die sich auf alle Bäume stürzen, die bei drei nicht auf den Bäumen sind… mist, in diesem Zusammenhang ergibt der Spruch keinen Sinn. Trotzdem sollte klar sein, worum es geht, und ähnlich sieht die Aufgabenverteilung auch im Auftrag der Nachkommenszüchtung aus. Eine Hand voll Brüter soll nun also dafür sorgen, dass unsere Bevölkerung anwächst und wir das Dorf immer weiter ausbauen können und am Ende eine kleine Stadt erhalten werden.

Wissen, was Sache ist

Um über die Stadt nicht den Überblick zu verlieren gibt es eine ganze Reihe an Statistiken, die uns mittels ein paar Zahlen und Symbolen verraten, wie es denn um die Menschen und den Glauben steht. Auf den ersten Blick mag die Vielzahl der einzelnen Punkte etwas erschlagen, aber dies ist auch recht schnell gelernt und die wichtigen Dinge jeweils rausgepickt. Durch dieses System aber können Gebäude strategisch sinnvoll platziert werden, denn viele der Gebäude geben entweder einen positiven oder negativen Eindruck an ihre Umgebung ab, so dass man die prunkvollen Einrichtungen besser in die Nähe vieler Wohnhäuser setzen kann, um die Lebensqualität weiter steigern zu können.

Neue Gebäude kaufen

Im starken Gegensatz zu Black & White 1, bei dem die Auswahl unterschiedlicher Gebäude eher klein ausgefallen ist und auch nur begrenzt gesteuert werden konnte, gibt es hier eine ganze Palette an Gebäuden und Zierelementen, deren Baupläne allerdings erst einmal durch die gesammelten Tributpunkte gekauft werden müssen. Und nicht nur Gebäude können gekauft werden, auch Zauber und andere Sachen werden hier angeboten, aber dazu erst später mehr. Jetzt kümmern wir uns erst einmal darum, dass unser Dorf nicht nur aus einfachen Häusern besteht.


Neue Let's Play Folgen

The Evil Within Gronkh
Assassin's Creed Rogue Hijuga

Let's Play Assassin's Creed Rogue

Folge 4: Scharmützel an der Küste

Bei Let's Play Assassins Creed Rogue muss Shay sich als Seefahrer beweisen. Das ist aber gar nicht mal so leicht, denn die Morrigan ist nicht gerade im besten Zustand. Dann legen wir uns ausgerechnet auch noch mit einem Kriegsschiff an.0

Far Cry 4 Sarazar

Let's Play Far Cry 4

Folge 12: Massaker im Glockenturm

Back in Kyrat - zurück auf dem Rücken der Elefanten. Wir erreichen mit unserem Freund den nächsten Glockenturm und zunächst scheint hier alles ruhig, nur ein unschuldiger Zivilist ist dort zu finden.1


Interessantes



Kommentare

20
  • Am 17. Juli 2012 um 15:11 besprach benny routiniert scharfsinnig:

    wenn ich mir dieses spiel kaufen möchte, brauche ich dann den ersten teil auch oder ist der zweite unabhängig??
    cooles lp…!

  • Am 10. Juli 2012 um 04:55 wusste Severina routiniert wortgewandt:

    Brüterin? ich wusste gar nicht das die menschen eier legen um sich fort zu pflanzen. Na, man lernt immer was dazu ;-)

  • Am 13. Mai 2012 um 00:54 schilderte Majiru aufbrausend:

    was lernen wir daraus die damen abends an den leuchtmasten sind keien h…. sondern brüterinnen xD

  • Am 8. Mai 2012 um 20:25 verlautbarte Isa:) mit Wortwitz:

    Lord Rahm, ich habe eine Frage an Euch!
    Wie oft gedenkt ihr , Folgen hochzuladen?
    Denn ich bin sehr interessiert an diesem Lets Play!!!!!

    Ich habe meine Wortwahl dem Wort “Lord” angepasst : )

  • Am 7. Mai 2012 um 15:04 sagte Calidann17 aufgeregt:

    Das Interface und die Informationen sind doch angenehmer und man merkt das die Grafik noch besser bzw. neuer ist was so einem Spiel doch zugute kommt. Mal schaun ob die Kreatur besser steuerbar und lenkbar ist als im 1 Teil oder ob sie oft noch Sachen macht die man nicht will und zu spät merkt oder gar nicht. Das die 2 Spezies auch dabei sind find ich gut . Gehören irgendwie ja dazu. ^^ .

  • Am 4. Mai 2012 um 03:04 wusste Stefan dies:

    Brüter…. als würden die Bewohner Eier legen ^^
    Also das mit der Fortpflanzung hab ich mal anders gelernt, glaub ich. Da war doch was mit dem Storch und so?

  • Am 2. Mai 2012 um 21:26 nuschelte Semilocon wortgewandt:

    Schade, kein “Mehr Wohnhäuser”-Gejammer mehr :D

    “Wir müssen Hütten bauen!!!” :)

  • Am 1. Mai 2012 um 21:05 besprach Sven begeistert:

    Ja, der moderne Gott von heute benutzt eine Werkzeugleiste. xD

  • Am 30. April 2012 um 22:50 sprach Zardo wortgewandt:

    Ach, ich finde die Faxen lustig, die die das Teufelchen immer macht! :D

    • Am 4. Mai 2012 um 03:04 antwortete Stefan vorsichtig:

      Stimmt.
      Das Teufelchen hat was, mir gefällt dessen Schabernack durchaus :-)

  • Am 30. April 2012 um 20:14 formulierte Torben plötzlich:

    das böse kommt von den getöteten azteken

  • Am 29. April 2012 um 23:54 äußerte Wotan so:

    Hm, man sieht dem Spiel doch deutlich an das es ein paar Jahre jünger ist, ich finde es gut das es so viele Details gibt.
    Allerdings merkt man doch schon deutlich, das man nicht mehr so frei bauen kann, immerhin lassen sich die Gebäunde ja nur an dem Weg errichten.
    Bin mal gespannt wie es weiter geht, bisher gefällt mir der zweite Teil sehr gut.

    • Am 30. April 2012 um 11:39 beschrieb Rahmschnitzel schließlich:

      So ganz stimmt das nicht, man kann Gebäude überall innerhalb seines grünen Bereichts platzieren wie man lustig ist, aber mit einer Straße an den Rest anbinden sollte man sie dann doch. Und du wirst später noch sehen, dass es viel viel mehr an Gebäuden gibt und mehr in der Richtung Städtebau und Planung gemacht werden kann.

  • Am 29. April 2012 um 19:35 erwähnte IHaTeD2 kolossal heiter:

    Böse bist du weil das ausreißen der Bäume als Böse gilt. :)
    Das mit dem Erz ist so ne Sache, gab damals auch viel Kritik.
    Der Knackpunkt ist ja das es eine endliche Ressource ist und gerade wenn man den guten Weg spielt braucht man deutlich mehr von dem Zeug.
    Wäre irgendwie schön gewesen wenn die Minen wenigstens unendlich Erz bieten würden.

  • Am 29. April 2012 um 10:48 erwähnte Chrono erregt:

    “Du kannst den Bau beschleunigen, indem du einen Baum auf das Gebäude fallen lässt.” hört sich irgendwie kontraproduktiv an. :-)

  • Am 28. April 2012 um 20:47 verlautbarte Alverde erregt:

    Ich liebe Black and White 2 : D Ich finde es auch toll das du für die Zuschauer extra wartest um nicht alles vorweg zu nehmen, bin gespannt auf deine Spielweise.

  • Am 28. April 2012 um 19:20 nuschelte unwichtig! freudigst:

    hi
    super LP ! Deine Stimme passt super zum Spiel! könntest du evtl. 2 folgen/tag raus bringen??? wäre hamma

    • Am 28. April 2012 um 19:22 entgegnete unwichtig! daraufhin:

      *hab vergessen ich spiele es selbst und könntest du mir ein paar tipps geben sobald du bei den wikingern bist??

  • Am 28. April 2012 um 17:46 äußerte Nyneve begeistert:

    Hat dir schonmal jemand gesagt, wie beruhigend deine Stimme klingt? Richtig schön die beim Kuchen essen im Hintergrund zu hören. :)

    Ich muss sagen bis jetzt gefällt mir der Teil hier besser als der Erste, der Einflussradius wurde geändert, was ich wirklich sehr sehr gut finde. Ansonsten ar ja bis jetzt noch nicht so viel los, aber Daumen hoch dafür das du dieMini-Tutorials so gut meisterst. *g*

    Liebe Grüße

  • Am 28. April 2012 um 17:26 schilderte lampo1 sau wortgewandt:

    cooles lp ich hoffe es gibt den in der nexten zeit ein bischen action

    ps:erster