Folge 5: Die letzten ruhigen Minuten

Die zweite Insel ist mit ihrer ruhigen Lage und ohne feindlich gesinnten Gott doch sehr angenehm, um uns erst einmal um den Bau von Städten zu kümmern und alle Möglichkeiten erst einmal kennen zu lernen. Aber nicht nur die Häuser werden errichtet, auch verbringen wir eine ganze Reihe Zeit mit der Kreatur, um auch bei ihr alle Optionen zu erfahren, was sie machen kann und was sie vielleicht sogar auch gerne machen soll, oder eben nicht. Daher beschäftigen wir uns unter anderem mit den Aspekten der Kreaturerziehung, die hier deutlich einfacher ausfallen wird als noch in Black & White 1.

Bedürfnisse stillen

Das von uns nach Anleitung per Armee eroberte Dorf ist ziemlich klein und besteht nur aus wenigen Häusern und Menschen, trotzdem ist hier ein dringendes Verlangen nach einem Lagerhaus, damit die Rohstoffe ich einfach irgendwo in der Gegend herumstehen. Nagut, sowas ist dann ja auch wieder schnell gebaut, geben wir denen eben, was sie wollen. Offenbar können die Leute aber nicht wirklich genug kriegen und ein Tempel muss her, aber so groß soll dieses Örtchen dann auch wieder nicht werden und lassen unser anderes Dorf das gut ausgebaute Dorf sein, während es sich bei dem anderen nur um einen kleinen Außenposten handelt.

Menüs, Menüs, Menüs

In der aktivierbaren Leiste am unteren Bildschirmrand gibt es einige verschiedene Menüs, über die verschiedene Sachen eingestellt, gekauft oder nachgeschaut werden können. Neben den zu erfüllenden Quests gibt es eine genaue Übersicht über die Erziehung der Kreatur, und auch hier können wir im Nachhinein auch noch ihren Umgang mit verschiedenen Dingen einstellen und verändern. Dies ist ein deutlicher Unterschied zum Vorgänger, bei dem wir nur im Augenblick der Aktion die Kreatur loben oder bestrafen konnten, und selbst dann wussten wir nicht, wie sie nun konkret dazu eingestellt war. Nun ist das also alles sehr vereinfacht und alles auch hinterher noch änderbar.

Kaufenmenü

Neben dem Kreaturmenü und dem Aufgabenmenü ist eine weitere Schuppe in dieser Leiste auch von großer Wichtigkeit, denn hier können wir neue Dinge für unser Dorf kaufen. Seien es neue Gebäude oder Statuen, ein bisschen Spielzeug für die Kreatur oder neue Zauber, so findet man diese hier und bezahlt mit den eingesammelten Tributpunkten, die wir durch die Erfüllung der Aufgaben erhalten. Im Moment wollen wir aber nicht wirklich viele dieser Punkte ausgeben, aber einen Töpfermarkt als öffentliches Gebäude wollen wir dann doch kaufen, um das Dorf mit mehr Eindruck zu versehen und die Menschen glücklicher zu machen. Dieses Gebäude hat auch wieder Einfluss auf die umliegenden Gebäude und gibt den Menschen ein paar schöne Sachen zum dekorieren ihrer Vorgärten, was sie dann doch freuen mag.

Auf in den Kampf!

Über den Rest der Insel verteilt laufen noch immer ein paar herrenlose kleine Armeen, die nur darauf warten, endlich etwas machen zu können. Wir entscheiden uns aber in unserem Fall dazu, dass nicht die anderen etwas mit uns machen, sondern dass wir die feindlichen Armeen einfach mal aus dem Weg putzen wollen. Dies passiert nicht nur durch unsere eigene kleine Streitmacht, vor allem nutzen wir die Kreatur, unseren kleinen Löwen, denn er ist in Stärke und Größe den Menschen doch deutlich überlegen und sorgt für mächtig Schaden in den feindlichen Reihen. Zu oft sollten wir solche Kämpfe dann aber auch wieder nicht machen, da sich diese Aktionen auf die Gesinnung der Kreatur und auch unseres Dorfes auswirken.

Sieg über die Insel

Auf die gute Weise übernehmen wir auch die letzten Dörfer auf dieser Karte durch unser unfassbar schönes und beeindruckendes Dorf, in dem die Menschen einfach gerne leben wollen und dafür ihre alten Hütten verlassen. Mit dem Sieg über alle Dörfer haben wir nun auf der gesamten Insel die Möglichkeit unsere Aktionen durchzuführen, der kleine grüne Umkreis um unsere Dörfer ist verschwunden. Allerdings gibt es hier dann auch nicht mehr wirklich was zu machen, denn wir haben bereits alle wichtigen Aufgaben erfüllt. Dann steht und also dem Umzug auf die nächste Insel nichts mehr im Wege!


Neue Let's Play Folgen

Bloodborne Hijuga

Let's Fail Bloodborne

Folge 30: Ihhh, Spinne! (BOSS)

In Let's Play Bloodborne begeben wir uns als unbekannter Held in die Stadt Yharnam, in der hinter jeder Ecke Tod und Verderben lauert. Wir müssen viele Geheimnisse lüften und herausfinden, welche Seuche die Straßen heimsucht.0

Wolfenstein: The Old Blood (Gronkh) Gronkh
PokéPark Wii: Pikachu's großes Abenteuer Suishomaru

Let's Play PokéPark Wii: Pikachu's großes Abenteuer

Folge 2: Viele neue Freunde

Im PokéPark treiben sich so viele verschiedene Pokémon rum, dass man schon mal vergessen kann, warum man eigentlich hier ist. Endivie muss unbedingt gerettet werden! ...gleich nachdem wir Fangen mit den übrigen Pokémon gespielt haben.0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Black & White 2 wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Rahmschnitzel.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Black & White 2

Mit dem Feed für Black & White 2 keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Rahmschnitzel immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays