Folge 4: Die Zeit des Cyberkriegs

Mit einer super futuristischen Waffe dezimieren wir die Feindschaft in Person. Egal ob Fußsoldaten oder stationäre MGs: Mit unserer Explosivbolzen-Knarre mähen wir alles nieder, was sich uns nur ansatzweise in den Weg stellt. Wir haben den gesamten Vorplatz gesäubert und können nun die Tempelruine freisprengen. Doch was sich dahinter auftut, hätten wir uns in unseren intensivsten Träumen nicht erahnen können. Ein geheimes Labor des gegnerischen Militärs – unter anderem auch von Raul Menendez. Doch was plant der miese Drecksack mit der hochmodernen Technologie? Vielleicht finden wir einen Techniker oder Professor, der uns Auskunft geben kann.

Neue Spielzeuge für Mason

Wir ballern uns durch die futuristischen Gänge des Labors, sichern den unteren Teil und bekommen allerlei neuen Krams. Unter anderem auch ein Tarnanzug, der uns vor fahrenden Drohnen schützt. Diesen aktivieren wir mit Druck auf die Taste “2″. Ist ganz hilfreich, aber wenn wir losballern, bringt uns selbst der beste Tarnanzug nichts. Also schießen wir munter weiter in der Gegend herum, bis wir schließlich einige Container erreichen. In einer der versiegelten Kisten befindet sich ein J-5 – eine der kleinen Drohnen, die uns im Kampf gegen den Terror hier unterstützen wird.

Menendez ist online

Wir gelangen schließlich in die Hauptzentrale des geheimen Labors. Und genau dort finden wir einen der Professoren. Sein Name ist Erik – echt verrückt. Erst Salazar, jetzt Erik – ob das geplant war? Hm. Jedenfalls hat der gute Mann uns einiges zu erzählen. Wir eskortieren ihn in einen Sicherheitsraum, wo er uns über das Bestehen dieses Geheimlabors aufklärt. Es gehört Raul Menendez. Er will nicht nur physischen Krieg mit den Nationen, sondern plant auch Cyber-Angriffe auf die chinesische und amerikanische Regierung. Was zum Teufel. Wir krank. Wir müssen abhauen. Alle relevanten Infos sind an Bord – ob wir jetzt auch noch unbeschadet aus der Scheiße fliehen können?


Neue Let's Play Folgen

Batman: Arkham Knight Gronkh
Zelda: Spirit Tracks lookslikeLink

Let's Play Zelda: Spirit Tracks

Folge 51: Entkommen aus dem Piratenversteck!

Wir entdecken die Insel der Piraten, in deren Gefängnis ein Bewohner Papuzias auf seine Rettung wartet. Kriegen wir hin auch wenn der arme Mann einer Enttäuschung entgegen fährt. Seltsamerweise wird dann ständig ein Gorone entführt.0

ARK Gronkh

Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Call of Duty: Black Ops 2 wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Sarazar.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Call of Duty: Black Ops 2

Mit dem Feed für Call of Duty: Black Ops 2 keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Sarazar immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte