Folge 7: Knochenwürfeln

Die Signallampe leuchtet zwar nicht mehr, aber trotzdem können wir durch den Zaun in ein kleines Waldstück gehen. Oh oh, Wälder bedeuten doch NIE etwas Gutes. Wir finden ein merkwürdiges Rad und entdecken anschließend den Tür, dessen Leiter wir doch direkt mal erklimmen. Wir hören mal wieder Amys Stimme, die “hier” ruft, also schalten wir die Lampe an. Die Luke nach oben ist mit einigen Schlössern versperrt, die wir aber jetzt noch nicht öffnen können.

Welch idyllisches Restaurant

Mit dem Schlüssel, den wir aber schon dabei haben können wir wenigstens die Tür zum Restaurant öffnen. Die nächste Nachricht trudelt ein, die sich sehr wahrscheinlich auf den Verdächtigen Mr. Bones bezieht. Die drei Speisekarten sind ja ganz nett anzusehen, bringen uns aber auch nicht wirklich weiter. Am Tisch sitzen zwei Statuen, wie wir sie schon aus de U-Bahn kennen und bei einer finden wir einen Knochen. Etwas weiter hinten im Raum steht ein Tisch auf dem wieder die merkwürdigen Symbole zu sehen sind. Ein paar Knochen und eine Dose liegen hier herum, also würfeln wir einfach ein paar Mal. Das bringt aber auch nicht besonders viel, außer, dass zwischendurch wieder das Symbol erscheint.Wir gehen weiter ins Dunkel hinein und finden ein rotes Buch. Außer einem Bild und ein paar Daten ist dort aber nichts interessantes drin. Auf einer Karte steht anscheinend die Telefonnummer des Hotels, die aber leider durchgestrichen ist.

Vermittlung?

Tja und was jetzt? Wir gehen noch mal nach draußen und in den kleinen Hinterhof, wo wir versuchen den Wodka ins Feuer zu kippen. Klappt leider nicht, dafür finden wir aber in einem anderen Wekrzeugkasten ein kleines Kästchens. Das ist jedoch leider verschlossen. Wäre ja auch zu schön gewesen. Wir gehen noch mal ins Bahnhofsgebäude und nutzen die Münze am Telefon. Wir rufen die Vermittlung an, doch das bringt uns nicht viel, da wir überhaupt nicht wissen wen wir überhaupt anrufen sollen. Wahrscheinlich das Hotel, doch leider haben wir die Nummer nicht. Noch nicht.


Neue Let's Play Folgen

Pokémon: Heartgold (Nuzlocke) Suishomaru

Let's Play Pokémon: Heartgold (Nuzlocke)

Folge 106: Die Legende lebt

Endlich ist es soweit... der letzte Kampf gegen den stärksten Trainer der Welt steht an. Und nun wird sich alles entscheiden: Werden wir am Ende als Sieger hervorgehen? Oder werden wir den langen Weg in Richtung Abgrund antreten? Wie es auch [...]0

Pokémon: Heartgold (Nuzlocke) Suishomaru

Let's Play Pokémon: Heartgold (Nuzlocke)

Folge 105: Bis zum Wolkenbruch

Beinahe alle Herausforderungen sind gemeistert, sodass es nun bloß noch einen Trainer gibt, den es zu schlagen gilt: Red.0

Pokémon: Heartgold (Nuzlocke) Suishomaru

Let's Play Pokémon: Heartgold (Nuzlocke)

Folge 104: Eiszeit

Zwar mussten wir am Ende noch einen hohen Preis zahlen, jedoch stehen wir nun erneut vor Siegfried, der sich ein drittes und letztes Mal mit uns messen möchte. Er mag zwar stärker denn je sein, jedoch sind wir heute um einiges besser vorbereitet.0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Dark Fall: Lost Souls wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von TRASHTAZMANI.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Dark Fall: Lost Souls

Mit dem Feed für Dark Fall: Lost Souls keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von TRASHTAZMANI immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

4

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 15. Januar 2013 um 21:17 verkündete Cry Posthuman beinahe erfreut:

    Nun, das Symbol das manchmal bei den Knochen herauskommt ist doch das gleiche wie das auf dem Buch das du bekommen hast.
    Vielleicht musst du was mit dem Buch machen, wenn du das Symbol aus Knochen vor dir hast!?

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 21:05 verkündete Marcus N so:

    Irgendwie tust du mir richtig leid, dass du das angespielt hast und nun nicht mehr loslassen kannst ;)
    Die Story ist ja recht gut und unterhaltsam, aber das Gameplay stellenweise sehr lahm und die Dialoge… naja siehst du ja, Das Nachmittagsprogramm im privaten Fernsehen hat da mehr Qualität, finde ich.
    Hoffentlich passiert da noch ein wenig mehr als die einzelnen Schreckmomente, und dieses “Bim Bam” im Hintergrund kann ich auch langsam nicht mehr hören ;-)

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 19:31 begehrte Dschinxx betont clever:

    Naja, eine kleine, minimale Schrecksekunde mit den Puppen, warum kommt denn sowas nicht öfter mal vor, dann wäre das Spiel nicht so lahm.

    Ich hoffe ja stark, dass in dieser Richtung noch etwas mehr kommt.

    Auch wenn die Rätsel sehr unüberschaubar sind, intressiert mich doch die Story.

    Antworten
  • Am 15. Januar 2013 um 19:26 formulierte Marc (tm) sehr erregt:

    “Ich komme bald wieder”

    Muuuuuhahahahahahahahhahaha xD

    Die Synchronsprecher sind echt der Hammer!

    Antworten