Folge 67: Es wird nicht leichter…

Weiter geht’s auf der Erde und noch immer mit sage und schreibe null Heiltränken. Das könnte übel ausgehen. Wir müssen uns echt in Acht nehmen, damit wir nicht sterben. Denn schließlich wollen wir den Deathcounter doch so gering wie möglich halten, oder etwa nicht?

Uriel öffnet uns Tür und Tor

Bevor wir uns wieder in den Kampf gegen den Schwarm stürzen, kümmern wir uns mit unserem Todesgriff erstmal um eine Seite aus dem Buch der Toten. Dann geht es wieder ins Freie und zurück zu Uriel, die uns den Weg zum zweiten Bruchstück verrät und die Tür dorthin öffnet. Es soll sich unter der Erde in einem alten, verlassenen Tunnel befinden. Wo das dritte Bruchstück ist, weiß sie allerdings nicht und hofft, dass uns die beiden ersten Teile den Weg zum dritten verraten. Tja, wir werden sehen.

Knapp, knapper, Tod auf der Erde

Jetzt stürzen wir uns aber in die Kanalisation, kloppen uns wieder mit etlichem Gezücht rum und landen schließlich in einem neuen Teilgebiet, natürlich wieder mit einem Leidenden, den wir aber ganz gut überstehen. Okay, bis jetzt sieht alles noch ganz gut aus. Und das bleibt auch erstmal so. Mit dem Schwarm kommen wir klar, Gefallene finden wir auch wieder und Truhen und Co. sind auch nicht sicher vor uns. Doch dann wird es plötzlich ganz schnell ganz knapp. Eine riesige Anzahl des Schwarms stürmt auf uns zu und wir entkommen nur mit ganz wenig Gesundheit, was uns dazu verleitet, die Leiste mit dem bisschen Gesundheitsregeneration wieder auffüllen zu lassen, das wir auf der Rüstung haben. Dauert, klappt aber.

Viel Spaß.


Neue Let's Play Folgen

Dark Souls 2 Hijuga

Let's Fail Dark Souls 2

Folge 35: Überall Lava!

Heute gehen wir bei Dark Souls 2 den Schmelzer-Dämon an. Zumindest versuchen wir es, denn der Jungs hats mal ordentlich drauf. Das merken wir aber erst dann, wenn wir es mal zu ihm hinschaffen, denn der Weg zum Bossraum ist sehr beschwerlich.0

The Walking Dead 2 Sarazar

Let's Adventure The Walking Dead 2

Folge 25: Ein schrecklicher Verlust

Die gestrige Ruhe und Sympathie ist schnell vorbei. Der Hunger, die Kälte des Wetters und der Gemüter nehmen die Gruppe wieder in Beschlag. Die Sorge um das Baby ist groß, der Marsch noch weit.0

The Forest Gronkh

Interessantes



Kommentare

0

Zeit für Deinen Sempf


Du könntest hier der Erste sein.