Folge 5: Eine süße Prinzessin… und Goal!

Schade. Da die Post erst um mmb Uhr öffnet, schauen wir uns ein wenig weiter im Rathaus um. Ein paar Herrschaften mit unglaublich hässlichen Hüten sitzen hier herum. Grund genug, die drei Stooges hier mal anzusprechen. Sie verraten uns, dass sie völlig selbstlos um den rothaarigen Engel, der vom Himmel fiel, kandidieren wollen. Immerhin gibt es auf Deponia wohl sonst nur selten die Gelegenheit, eine neue Sklavin für seine Kohlegruben zu erwerben.

Sie ist tot, Jim!

Was wir nun brauchen, ist klar: einen köstlichen Kaktuskuchen. Und vielleicht auch Wenzels Nummer. Doch vorher besuchen wir noch Goal auf ihrem Sterbe… auf ihrem Genesungsbett, wo der Doktor/Polizist/Feuerwehrmann Gizmo sie behandelt, indem er hier einfach nur sehr professionell herumsteht. Welch eine wundersame Medizin. Doch offenbar pennt die Olle hier nur so halb bewusstlos herum.

Schöner, schwarzer, heißer Kaffee, Junge!

Rufus ist ganz hin und weg. Selten sah er solche Schönheit. Außer natürlich eben auf dem Flur, die heiße Lotti. Aber Goal ist auch okay. Kurz abgedriftet in Tagträume rund um… äh… Schaukeln? Ernsthaft? Er träumt davon, sie zu SCHAUKELN? Was läuft bloß falsch mit Dir, Rufus? Auf jeden Fall müssen wir uns sofort auf den Weg machen, leckeren, heißen Kaffee zu finden. Sicher gibt es auch auf Deponia irgendwo einen Starbucks. Die sind doch eh ÜBERALL: sobald ein Dörfli mehr als zwei Einwohner hat, ZACK, steht da plötzlich ein Starbucks.

Zwischen zwei Frauen

Bei Göalchen können wir leider nicht mehr viel ausrichten, also holen wir uns schnell noch die festlichen Ballons mit dezenten Hinweisen aus dem Schränkchen – und gehen direkt noch einmal zu Lotti. Hach, Du zarter Engel der Versuchung. Eines Tages. Du und ich. Und ein Frettchen. Das wird total romantisch. Aber jetzt wenden wir uns erst einmal wieder unseren ebenfalls höchst selbstlosen Zielen zu: Goal retten. Vielleicht hatte sie ja sogar eine Wohnung, wo wir uns mal wieder durchschmarotzen könnten? Blöde Toni. Sie würde schon sehen!

Wenzel, Du Weißwurm!

Zurück im Dorfkern versuchen wir unser Glück mal mit einem Wasserrohr, mit dem jedoch bisher noch nicht all zu viel anzufangen ist. Schade. Na, dann besuchen wir mal unseren alten Freund Wenzel. Der ist bestimmt schon am Boden zerstört, dass wir dieses Mal ja wirklich abgehauen sind. Er wird sich bestimmt freuen, uns zu sehen. Er wird AUS-FLIP-PEN.

Aber der kleine Albino-Gnom bleibt erstaunlich gelassen. Er freut sich, dass er die Kiste unseres Vaters einsacken durfte. Immerhin haben wir ihm ja unsere Sachen versprochen. So ein Mist. Dieser elende Parasit. Immerhin ist es die Kiste unseres Vaters, das einzige Andenken an Familie, das der arme Rufus hat. Bis auf das Gesicht seiner Mutter natürlich, was jetzt aber nicht wörtlich zu verstehen ist. Ich meinte da eher das Bärtchen.

Des Vaters Vermächtnis

Wenzel hat die Kiste aufbekommen – und darinnen befand sich die Wünschelrute seines Vaters. Jene Wünschelrute, mit der Rufus Vater damals die Wasserader fand, auf welcher damals dieses beschauliche Dörfchen hier begründet wurde. Und jetzt gibt uns der kleine Kampfzwerg die Wünschelrute nicht mehr zurück. Grrrrrrrr. Wir würden sie schon irgendwie wiederbekommen. Und alles andere nehmen wir jetz auch einfach mit. So aus Protest.

Wenzelige Wohnlichkeiten

In der Küche ist aber leider nicht viel zu holen. Hier gibt es lediglich einen Kaminofen für heißes Wasser. Kaminofen, geschlossener Schornstein – ein kleines Puzzle ergibt sich da. Ach ja, einen Schwamm finden wir noch, doch ansonsten ist da nichts mehr. Im Keller befindet sich ein Rohr, das oben zur Dusche führt. Mal schauen, was es damit noch auf sich haben wird. Vermutlich werden wir dem Wenzel später noch ganz wundervolle Dinge antun.


Neue Let's Play Folgen

Until Dawn Gronkh
Mad Max Sarazar

Let's Play Mad Max

Folge 4: Mysteriöse Verfolger

Quer durch das Ödland. Zu Fuß. Mit dem Auto. Wir wollen den geheimnisvollen Ödländer treffen. Was mag er uns erzählen? Was hat er vor? Ist er gut? Böse? Unser Charakter steigt auf, wir werden besser.0

The Forest LPT (Gronkh & Sarazar) Sarazar

Let's Play The Forest LPT (Gronkh & Sarazar)

Folge 37: Die krasseste Höhle überhaupt!

Verflucht. Die Folge ist nicht alt und schon liegen wir im Boden und sind tot. Zum Glück ist der Tod nur temporär und gleich sind wir wieder fit wie der bekannte Turnschuh und können durch die Wälder streifen.0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Deponia wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Deponia

Mit dem Feed für Deponia keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Gronkh immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte