Folge 10: Der elende Bürgermeister

Also soviel ist klar: ich hab’ den nicht gewählt! Das möchte ich an dieser und jeder anderen Stelle eidesstattlich versichern. Alte Menschen, die unter Schreibtischen schlafen und Grandmaster Flash imitieren, sind mir generell erstmal suspekt. Doch beginnen wir von vorne:

Wir befinden uns noch immer im Kramladen bei der herzallerliebsten Toni, die heute ja leider nicht sooo gut auf uns zu sprechen ist. Warum auch immer. Wahrscheinlich PMS. Gehen wir also wieder raus und probieren abermals, die Polizei zu kontaktieren. Doch der Arztfeuerwehrmannpolizist ist momentan wohl nicht zugegen. Schade. Nutzen wir die untätige Gelegenheit, unsere Herzallerliebste zu besuchen. Und wenn wir schon mal im Rathaus sind, gehen wir auch mal zu Goal, die noch immer am pennen ist.

Silberstreif am Horizont

Allgemeine Ratlosigkeit macht sich ein wenig breit, als wir abermals die Protagonisten unserer kunterbunten Reise befragen. Doch bei niemandem ist ein Weiterkommen, bei niemandem gibt es einen Hinweis. Höchstens den auf Kaffee. Wieder raus aus dem Rathaus fängt nun das übliche Herumkombinieren an – und wir haben Glück: mit dem Hakenballon bekommen wir den entscheidenden Hinweis. Kurzerhand gehen wir zu Wenzel nach Hause und jagen den Ballon durch den Kaminofen, woraufhin er oben die Klappe offen hält. Juchei.

Schöne Freizeitbeschäftigung: Zwerge fluten!

Am Wassertank justieren wir nun das Rohr, welches an der Klappe stehen bleibt. Das hätten wir auch. Ein kleiner Zug an der Kette – und schon pladdert die Plörre fröhlich in des Wenzels Badezimmer… und versiegt dort. Mist. Da müssen wir wohl schwerere Geschütze auffahren. Da das Rohr – man erkennt es im Hauptraum im Hintergrund – die gesamte Wohnung versorgt, nicht nur das Badezimmer, gehen wir in den Keller und bohren mal das Rohr für die Dusche an. Das wird dafür sorgen, dass der Keller ebenfalls überflutet. Aber was es bringen wird, ist bis dato noch unbekannt.

Große Augenblicke der Glückseligk… oh!

Nachdem wir das Wasser abermals angeschmissen haben und der Keller wie geplant unter Wasser steht, wähnt sich Wenzel im Glück: er meine eine Wasserquelle gefunden zu haben. Armer, kleiner laufender Meter. Da hätte er vielleicht mal seine Brille justieren sollen und… oh! Oh nein! Schnell stellt sich heraus, dass Wenzel eine ECHTE Wasserquelle gefunden hat. Eine mit frischem Wasser und nicht so ein ekelhaftes Brack-Gesieche. Aber zum Glück teilt der Wenzel mit uns, so ein treuer und wahrer Freund. Aber… ach, egal. Blöder, kleiner Kackgnom. Wieso hat er nur so viel Glück? Da neidet man ja fast mit. Vielleicht können wir Wenzel ja als Korken benutzen und die Quelle schließen.

Sturm zum Rathaus

Und es kommt noch schlimmer: als wir ins Rathaus laufen, um unseren… Freund aufzuhalten, da kommt er schon aus dem Büro des Bürgermeisters. Mit der Erlaubnis, die Elysianerin bei sich aufzunehmen. Und mit der Aussicht darauf, Ehrenbürger zu werden. Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah! Das darf doch alles nicht wahr sein. Wir müssen SOFORT zum Bürgermeister – immerhin haben wir ja die Wartenummer 63 – und die Angelegenheit aufklären. Immerhin haben wir die Orbitelfe gerettet. Sie ist unser. Wir wollen sie doch erretten.

Sie ranziger, alter Mann!

Bürgermeister Lotek pennt gerade ein bisschen im Schreibtisch herum, dem traditionellen Schlafplatz des Bürgermeisters, wie sich herausstellt. Und direkt zu Beginn des Gespräches lästert er über unseren tollen Vater, welcher die Siedlung hier überhaupt erst ermöglicht hat – ebenso wie Wenzels neuen Reichtum. Hier ein lautes Zähneknirschen einfügen. Schlimmer noch – es ist völlig egal, was wir sagen, wir dürfen die Elysianerin nicht bei uns aufnehmen, die Anhörung sei angeblich vorbei. Auch glaubt Lotek kein Stück daran, dass unser Vater die Flucht von Deponia geschafft hätte. Um es mal festzuhalten: zwischen den Zeilen ist der aktuelle Bürgermeister ein verkalkter alter Drecksack.


Neue Let's Play Folgen

The Forest Gronkh
XCOM: Enemy Unknown AmrasLP

Let's Play XCOM: Enemy Unknown

Folge 51: ENDLICH!

Wir sind zurück in der Basis und kümmern uns Beförderungen und um Dinge, die sonst noch anstehen.0

Pokémon Ranger Suishomaru

Let's Play Pokémon Ranger

Folge 38: Über Stock und Stein

Eine letzte Hürde steht uns noch bevor - der Boss der Power-Rock-Bande. Doch diesen gilt es erst einmal zu finden.0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Deponia wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Deponia

Mit dem Feed für Deponia keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Gronkh immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

114

Zeit für Deinen Sempf