Folge 18: Flauschekätzchen

Tatort Arztstation. Goal liegt bewusstlos darnieder – und der doofe Gizmo lässt uns nicht am Hebel ziehen. Wäre doch lustig, wenn das Prinzesschen plötzlich gegen Gitterstäbe klatscht. Na gut, dann eben nicht. Aber was nun? Ein wenig Herumschlendern hilft immer. Einfach mal gucken, ob wir was vergessen haben – zum Beispiel in der Poststation, wo wir tatsächlich den Ersatzpostkatzenkasten finden, wo wir uns die Ersatzpostkatzen aus dem Ersatzpostkatzenkasten in die Ersatzpostkatzentasche klatschen.

Tick tick tick tick tick tick tick

Aber was machen wir nun mit den niedlichen Maunzis? Unter Drogen setzen geht nicht, dem Telefonist ins Gesicht werfen geht auch nicht, eine neue Lösung muss her. Probieren wir unser Glück mal mit einem Funkgerät, denn wir müssen noch immer die Kopfhörer vom Telefonisten bekommen, das ist unser Hauptziel. Und da fällt es wie Schuppen vor die Augen: der dezente Hinweis auf die Katze beim Nachrichtenticker. Na sowas, also kombinieren wir das gleich mal – und schon haben wir eine tippende, tickende Ersatzpostkatze. Ein Umstand, über den der Telefonist merkwürdigerweise nicht sonderlich erfreut scheint. Aber bisher drömelt nur ein Röhrchen vor seiner Nase herum, da muss doch noch was gehen.

Sprecher sind in weiter Ferne

So machen wir uns denn auf die Suche nach weiteren Fernsprechern. Aber wo mögen bloß welche zu finden sein? Einer muss und soll auf jeden Fall in der Arztstation sein. Hat vielleicht Toni noch einen im Laden? Offenbar nicht. Nur eine sowieso schon lange suspekte Vogelstange, die sich ständig anklicken lässt, sonst aber bisher keinen Beitrag geleistet hat. Und Hannek hat ebenfalls keinen Fernsprecher, er ist ja selber einer – aber auch hier findet sich bei genauerem Betrachten eine Vogelstange im Bild – und ein benutzbarer Papagei, welcher bisher ebenfalls noch keinen Beitrag geleistet hat.

Vögel vergasen

Bei näherem Anschauen wird uns auch hier wieder ein Hinweis in die Ohrmuschel gelegt – der Papagei ist auf Gase abgerichtet und zufällig haben wir gerade einige davon dabei. So betäuben wir das bunte Federvieh und Hannek lässt ihn uns daraufhin einsacken. Hervorragend. Bald können wir unsere eigene, kleine Zoohandlung eröffnen. Aber noch immer haben wir keinen weiteren Nachrichtenticker gefunden. Auf der Arztstation probieren wir mal, die beiden possierlichen Tierchen in den Baum zu setzen – was aber auch nicht klappt. Schade.

Ein Fall für die PETA

Da wir nun aber einen Vogel haben, also jetzt auch einen physischen, setzen wir diesen mal testweise bei Toni auf die Vogelstange. Klappt unversehens – und Toni freut sich und es scheint fast so, als würde ihre zarte Knospe der Liebe wieder neu für Rufus entfachen. Diese Herzlichkeit, diese Liebe. Unsere Ex hat somit jemanden zum Zuschwallen gefunden. Der arme Vogel. Das fällt doch bestimmt schon unter Tierschutz. Holen wir ihn lieber wieder schnell da raus – doch eigentlich haben wir ihn eher zufällig wieder eingesackt, als wir ihn anschauen wollten. Und zurück auf die Stange kriegen wir ihn nicht mehr. Na gut, nehmen wir das geschädigte Tier eben wieder in unsere Obhut.


Neue Let's Play Folgen

Pokémon: Heartgold (Nuzlocke) Suishomaru

Let's Play Pokémon: Heartgold (Nuzlocke)

Folge 106: Die Legende lebt

Endlich ist es soweit... der letzte Kampf gegen den stärksten Trainer der Welt steht an. Und nun wird sich alles entscheiden: Werden wir am Ende als Sieger hervorgehen? Oder werden wir den langen Weg in Richtung Abgrund antreten? Wie es auch [...]0

Pokémon: Heartgold (Nuzlocke) Suishomaru

Let's Play Pokémon: Heartgold (Nuzlocke)

Folge 105: Bis zum Wolkenbruch

Beinahe alle Herausforderungen sind gemeistert, sodass es nun bloß noch einen Trainer gibt, den es zu schlagen gilt: Red.0

Pokémon: Heartgold (Nuzlocke) Suishomaru

Let's Play Pokémon: Heartgold (Nuzlocke)

Folge 104: Eiszeit

Zwar mussten wir am Ende noch einen hohen Preis zahlen, jedoch stehen wir nun erneut vor Siegfried, der sich ein drittes und letztes Mal mit uns messen möchte. Er mag zwar stärker denn je sein, jedoch sind wir heute um einiges besser vorbereitet.0


Interessantes



Kommentare

98

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 30. August 2012 um 19:41 wusste Karis betont aufgeregt:

    krah! Rache! ein perfekter Zuhälter.. äääh.. hörer!

    Antworten
  • Am 3. März 2012 um 20:46 verlautbarte MrDirtyLoop total begeistert:

    Nur zu geil wie sich gronkh den a…. alblacht ….. zu geil

    Antworten
  • Am 17. Februar 2012 um 00:16 begehrte Meril ganz wortgewandt:

    Progerie ist aber nicht witzig -.- Kinder die schon Herzinfarkte und Schlaganfälle bekommen und im Durchschnitt nur 14 Jahre alt werden, weil sie schnell altern… es hört sich witzig an, ist es aber nicht.
    Ich will kein Spielverderber sein, aber bei diesem Thema bin ich empfindlich und würde mir bei soetwas mehr Sensibilität wünschen.

    Antworten
    • Am 11. Dezember 2013 um 01:23 klärte Stew_T dann:

      Es ist in dem Zusammenhang aber dennoch witzig – und die Witze gehen bei Daedelic IMMER unter die Gürtellinie. Aber wie sagte Gronkh, sobald der eigene Horizont berührt würd, ist das mit der Akzeptanz dieser Witze ganz schnell vorbei.

      Antworten
  • Am 7. Februar 2012 um 16:24 umschrieb irgenwer dies:

    Für alle, deren Englisch nicht ausreicht um OOICURNEDOT zu verstehen, hab ich mir eine Übersetzung ausgedacht: H-H-W-R-H-T-D-N-W-N-C-L-I-M-B-T-? ;D

    Antworten