Folge 29: Der Wal Entin

Rufus hat sich selbst übertroffen – seine Verkleidung sieht in absoluter Dunkelheit wirklich ein bisschen ähnlich aus wie der alte Cletus. Sogar Argus mit seinen Augen fällt auf unser Cosplay herein. Aber er will unsere Datasette sehen. Also Cletus’ Datasette. Die wir natürlich nicht haben. Upsi. Bleibt uns also nur der Weg zurück zum schmierigen Double – dort natürlich ohne Kostüm. Irgendwie müssen wir den Tölpel überreden, dass er uns Goals Gedächtnis rausrückt. Behaupten wir doch einfach mal, dass Goal sonst nicht wieder zu Sinnen kommt. Was vielleicht auch stimmen mag, wenn sich Doc Rufus nicht bald um die Schöne kümmert. Hat beim letzten Mal ja auch super geklappt.

Eine nette Datasette

Also Datasette einsacken, Fahrstuhl runter, Kostüm anlegen, Argus verarschen. Der fällt nun auf unser kleines Schauspiel herein – zumindest gerade noch so – und der merkwürdige fliegende Generalsfernseher rettet uns abermals den Hintern. Gut, dass der Helikoptermann so ein Stümper ist und uns den Rücken ein wenig frei hält. Botschafter Rufus ist sehr dankbar über diese Entwicklungen, wenn auch die Gesamtsituation vielleicht nicht gerade die begrüßenswerteste ist.

Goal wurde entführt… schon wieder!

Wir gehen flugs zum Candyshop, wo Goal einfach verschwunden ist. Alles, was von ihr geblieben ist, ist eine Schleifspur durch die Phosphor-Lache, die wir aber auch nur sehen, weil sie von den Lampen hier beleuchtet wird. Das ist natürlich ein ganz dezenter Hinweis, einfach mal die Taschenlampe auf die Spur zu benutzen, um sie weiter zu verfolgen. So ein Glück, dass das kein Blut ist – das leuchtet doch nicht, wenn man Licht drauf hält. Da hätten wir Goal NIE gefunden. Achso, haben wir bisher ja auch noch nicht – aber immerhin können wir der Spur bis zum Raum mit dem Kran folgen, wo wir mit dem Hakenstab durch den Zaun brechen und… irgendwo landen.

Space Quest IX: Rapture’s Revenge

Ein Nadelhaufen lädt zum Wühlen ein – und schon finden wir einen Strohhalm im Nadelhaufen. Das kam jetzt fast unerwartet – aber was machen wir bloß mit einem Strohhalm? Können wir damit nun Goal retten? Die Spur führt durch ein schweres Gitter, durch welches wir nicht durchkommen – doch mit dem Haken können wir es wie eine Motorhaube nach oben klemmen und durchschlüpfen. Prompt landen wir in einem geheimen Unterwassergang, dessen Durchgang von einem Müllhaufen versperrt wird.

Der tranige Wal

Ansonsten gibt es hier nur einen Haken – und draußen einen riesigen Wal mit traurigem Blick. Die Vermutung ist, wir müssen irgendwie den Wal anlocken und dann bestenfalls darauf.. äh.. reiten? Oder einfach den Müllberg aus dem Gang kriegen, ohne ihn anzufassen? Beides würde nur klappen, wenn wir dem Wal irgend etwas köstliches anbieten können. Zuckerwatte ist jedenfalls nicht so sein Ding, das ist klar, aber vielleicht kriegen wir ja noch eine leckere Sardelle aus dem Automaten. Und tatsächlich: ein liebliches Kotzgeräusch später halten wir eine neue Sardelle in den Händen.

Die Fütterung des Blinden

Leider sind Wale sehr kurzsichtig und dieser hier hat mindestens -20 Dioptrin. Egal, wie sehr wir die Sardelle auch hinhängen, er sieht sie nicht, er sieht sie einfach nicht. Ob wir das Fischli vielleicht kurz in die Zuckerwattemaschine tunken können? Nein, scheint nicht zu klappen – außerdem hätten wir dann auch nur eine Sardelle in einer Zuckerwatte. Können wir das Viech vielleicht einfach im Tümpel aussetzen und wiederbeleben oder mutieren lassen? Hmmmm.. auch nicht. Die Sardelle mit dem Stab durch das Herz bleibt einfach tot. Das kam jetzt ein bisschen unerwartet.


Neue Let's Play Folgen

The Evil Within Gronkh
Alien Isolation Sarazar
Sims 4 Gronkh

Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Deponia wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Deponia

Mit dem Feed für Deponia keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Gronkh immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

90

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 21. Februar 2012 um 01:27 formulierte TheHeroAlex sau dreist:

    Ich hab ne Vermutung: Das man die Lampe an den Harken hängt und die Wal auf sich, also Rufus aufmerksam macht und so sieht er dann den “Snack”

    Antworten