Folge 7: Das Leben auf der Parkbank!

Bernd hat es schon nicht leicht. Der arme Kerl! Aber gut, genau so hatten wir ihn ja auch konzipiert – der totale Tollpatsch. Leider wirkt sich dies aber auch auf sein restliches Leben aus. Ständig passiert ihm irgendwas Doofes. Sogar zu Hause kann er nicht lange bleiben, da es einfach an Platz fehlt, bei den Derpsons. Zugegeben, ich würde das auch nicht gerade toll finden, mit meinen Eltern in einem Zimmer schlafen zu müssen. Noch dazu, wenn die Schwester auch noch mit im selben Raum haust. Da müssen wir also mal schauen, dass wir die eigenen vier Wände schleunigst erweitert bekommen!


Neue Let's Play Folgen

Dark Souls - Prepare to Die Edition Hijuga

Let's Fail Dark Souls - Prepare to Die Edition

Folge 48: Im Archiv des Herzogs!

Mit dem coolen Schweinehelm geht es weiter durch die Gänge des Archivs des Herzogs. Dort treffen wir auf seltsame Kristall-Menschen, die uns - wie sollte es auch anders sein - natürlich nicht wohlgesonnen sind. Also Schwert raus und los gehts.3

DayZ Sarazar

Let's Play Together DayZ

Folge 55: Die Flucht

[...]4

Thief Gronkh

Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Die Sims 3: Late Night wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Hijuga.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Die Sims 3: Late Night

Mit dem Feed für Die Sims 3: Late Night keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Hijuga immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

2

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 10. September 2013 um 00:57 sagte Stefan0815 höchst belesen:

    Reste wegstellen = Essen in Kühlschrank packen
    Reste aufräumen = Essen wegwerfen

    Wenn die Sims ein Symbol über dem Kopf haben, wo irgendwas durchgestrichen ist, heisst das, dass sie etwas machen wollten, es aber nicht konnten, in dem Fall z. B. dass Töchterchen das Essen wegwerfen wollte, aber nicht konnte, weil Mutti im Weg herumstand. Das ist das Problem mit dem kleinen Platz.

    Übrigens:
    Wenn ein Gegenstand verschmutzt ist, wie z. B. der Herd… dann kauft man den nicht neu, weil der alte dreckig ist, sondern man putzt ihn :-P

    Und mach bei Deinen Sims mal die Seite auf mit ihren Befindlichkeiten, dann kannst Du viel besser sehen, wann sie etwas essen müssen, wann schlafen, wann Freizeitaktivitäten nachgehen sollte und dergleichen.

    Antworten
  • Am 7. September 2013 um 21:52 wusste Nocturnus fröhlich:

    Den Kühlschrank hättest du einfach über den Menüpunkt “Verdorbenes Essen ausräumen” bearbeiten können statt das verdorbene Zeug von Hand auszuräumen.

    Wenn ein Herd/Küchentheke/Klo/Dusche/Wanne/Waschbecken/etc. so versifft aussehen, einfach von einem Sim “Säubern” lassen und fertig.

    Wenn du eine neue Bleibe brauchst, reicht ein Klick auf den Computer oder dein Handy im Inventar eines jeden Sims und dann der Menüpunkt “Umziehen”, dann kommst du in die Stadtansicht wie zu Beginn des Spiels. Natürlich solltest du genug Geld für die neue Unterkunft haben. Dazu kannst du die Möbel deines alten Heims verkaufen (bzw. wird das vielleicht sogar automatisch gemacht. Ich weiß es grad nicht mehr, bin so selten umgezogen :-) ). Wichtige und teure Möbelstücke kannst du “retten”, indem du sie vor dem Umzug im Baumenü ins “Familieninventar” steckst (auch gut als Lagerplatz für Möbel, die man grad nicht braucht oder unterbringen kann, aber später vielleicht mal gebrauchen kann).

    Antworten