Folge 12: Etwas okkultes bahnt sich an!

Wir hüpfen, kriechen und rätseln uns weiter durch das viktorianische London. Nach einigen Anläufen scheint sich die KI von River Song endlich gefangen zu haben und spielt wieder mit. Damit ist die Action aber noch nicht vorbei, denn ein weiteres Rätsel wartet bereits auf uns. Warum ist die Tardis plötzlich zweimal da? Wir müssen sie auf unterschiedliche Weise erreichen und nacheinander mit River und dem Doktor ein paar kleinere Sprungpassagen absolvieren. Aber dabei bleibt es nicht. Als wir wieder zu uns kommen, wird es plötzlich gruselig. Welches Böse hat diesmal seine Finger mit im Spiel?


Neue Let's Play Folgen

Far Cry 4 Sarazar

Let's Play Far Cry 4

Folge 38: Vom Yeti gerettet

In einer aufreibenden Klettertour haben wir versucht, aus dem Gefängnis zu entkommen. Fast wäre es uns gelungen, doch im nahezu letzten Moment wurden wir aufgehalten. Wir sind tief gefallen.0

The Long Dark (Staffel 2) Gronkh
Assassin's Creed: Unity Multiplayer Sarazar

Let's Play Assassin's Creed: Unity Multiplayer

Folge 3: Die österreichische Verschwörung

Gemeinsam mit Tobi gehen wir wieder auf große Assassinen-Tour durch Paris. Unser Auftrag in der heutigen Koop-Mission ist es, dass wir Danton beschützen und den österreichischen Meisterspion aufhalten müssen - andernfalls ist die französische [...]0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Doctor Who: The Eternity Clock wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Hijuga.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Doctor Who: The Eternity Clock

Mit dem Feed für Doctor Who: The Eternity Clock keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Hijuga immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays



Kommentare

4
  • Am 24. Januar 2013 um 14:12 umschrieb Cry Posthuman erfreut:

    Hö, die letzte Szene hab ich nicht kapiert… Wie kommen wir in das victorianischen Zeitalter?

    • Am 25. Januar 2013 um 12:41 entgegnete Jelix überzeugt:

      Nun, das zu erklären würde wahrscheinlich zuviel vorwegnehmen,
      aber die Striche an der Wand deuten auf die Lösung hin.

  • Am 22. Januar 2013 um 22:53 umschrieb Jelix sau aufgeregt:

    Achtung, Serienspoiler:

    Du hast recht, Hijuga.
    Die Tardis ist lebendig, hat ein eigenes Bewusstsein und das “Herz” der Tardis könnte man mit der Seele vergleichen. In einer Folge wird das ganze Bewusstsein in einen menschlichen Körper gesteckt. Dort kann man sehr gut sehen, wie schön der Doktor und die Tardis zusammenpassen.
    Wenn man geglaubt hat, der Doc wäre irre, sollte man erst das Tardis-Bewusstsein kennen gelernt haben.
    Die Frage ist, wessen verwirrter Verstand auf wen abgefärbt hat.
    Übrigens hat die Tardis auch den Doctor ausgesucht, nicht umgekehrt.

  • Am 22. Januar 2013 um 21:26 meinte Viola ganz clever:

    Der Doktor und sein Gehirn, best Friends for ever. :D