Folge 1: Süße Träume

Es ist Zeit für ein neues Horror-Game. Paranormal haben wir abgeschlossen. Auch Dream of the Blood Moon basiert auf der florierenden Unreal Engine. Vom deutschen Entwickler Daniel Klenk entwickelt, orientiert sich das First Person-Horror Game an Spielen wie Slender oder auch SCP. Das Intro sagt relativ wenig über das Spiel aus. Klar ist nur: Wir müssen fünf Tränen zu einem Baum bringen und dürfen nicht von einer mysteriösen Gestalt geschnappt werden.

Das große Nichts

Wir finden uns in einem nebeldurchfluteten Waldabschnitt wieder. Überall Sträucher und Bäume um uns herum. Blicken wir in die Ferne, sehen wir das große Nichts. Wo gehts lang? Wo müssen wir hin? Wer verfolgt uns? Wir wissen gar nichts, haben keine Karte, kein Inventar, keine Waffe. Nur unsere eigenen Sinne wie hören, sehen oder fühlen. Wir tapsen durch den Wald, auf der Suche nach der ersten Träne. In einer Offscreen-Anspielsession war eine genau an dieser zerstörten Kutsche. Doch sie ist nicht mehr da. Wurden sie etwa random verteilt? Das wäre der Horror.

AAAAAAAAAH!

Wir betreten eine große Felsspalte. Sie ist um einiges leichter zu durchblicken wie die weitläufigen Waldgebiete. Doch auch hier finden wir nichts. Um nochmal sicherzugehen, dass wir auch keine Ecke aus gelassen haben, schlendern wir nochmal zurück. Um die Ecke dann plötzlich der erste Kontakt: Es ist die unheimliche Gestalt, der wir keinesfalls in die Arme laufen dürfen. Sie starrt uns an, schnauft und wir suchen das Weite. Heilige Scheiße. Wer war das zur Hölle? Mrs. Slender? Unheimlich. Verkackt unheimlich!

Schließlich erreichen wir eine kleine Überführung. Sie bringt uns zu einer Art Vorposten, geschützt durch hölzerne Palisaden. Vielleicht hier der erste, tränenreiche Erfolg? Nicht wirklich. Wir marschieren wieder zurück, kommen plötzlich an einen mit Dunkelheit gefüllten Ort. Der Bildschirm schwarz. Was geschieht hier? Hat das Weib uns?

Und für alle, die Dream of the Blood Moon selbst anzocken wollen, hier die offizielle Website mit kostenlosem Download für Windows: Dream-Of-The-Bloodmoon.com


Neue Let's Play Folgen

Lords of the Fallen Hijuga

Let's Play Lords of the Fallen

Folge 25: Der hat es echt in sich..

Bei Let's Play Lords of the Fallen irren wir weiter durch die alten Mauern des Klosters und treffen dabei auf viele unschöne Gestalten. Außerdem erfahren wir mehr Details zur Story.0

The Evil Within Gronkh
Far Cry 4 Sarazar

Let's Play Far Cry 4

Folge 11: Die Hoffnung des Jägers

In Far Cry 4 sind wir zurück in Banapur - die steilen Bergwände der letzten Folge lassen wir hinter uns und genießen das entspannte Dorfleben.0


Interessantes



Kommentare

206
  • Am 17. November 2012 um 23:27 erwähnte SharonVinyard extrem erregt:

    Also wenn das Spiel durchspielbar IST (Slender soll es ja angeblich nicht sein…), wäre ich sehr dafür, dass du ein Let’s Play davon machst.
    Mir hat es großen Spaß gemacht, zuzuschauen…auch wenn ich mich zeitweise sehr gegruselt habe. (Allein der Erwartungshaltung wegen…)

  • Am 17. November 2012 um 23:27 erwähnte Wenzel dies:

    ja mach bitte ein LP draus Gronkh ^^ will wissen wie die Geschichte endet (gut oder mit einen schreck fürs leben ^^ )

  • Am 17. November 2012 um 23:25 schilderte Furkan Akyüz unsäglich wortgewandt:

    Gronkh mach weiter damit bitte

  • Am 17. November 2012 um 23:20 meinte Kaan24092010 dann:

    Ich wäre für ein LP :) scheint doch etwas anders zu sein als Slenderman, so auf den ersten Blick ;)

  • Am 17. November 2012 um 23:04 wusste akex begeistert:

    lets play ;)

  • Am 17. November 2012 um 22:59 erwähnte Chonas [jaiwi] voller Liebe:

    Stimmt. Er kann das Signal auf der oberen Ebene mittels Hebel-Block-Redstonefackel umkehren und an der jetzigen Stelle des Hebels eine Redstonefackel platzieren. So kann er jedes Feld mit einem Klick auslösen. oder er lässt die Sticky Pistons ständig aktiviert und deaktiviert sie um die entsprechenden Felder freizugeben. Anschließend muss er nur noch die Hebel-Block-Redstonefackel-Umkehrung der unteren Ebene deaktivieren, dann fallen auf allen freigegebenen Feldern die Graweehlbarrieren.

    Bezüglich der langen Projekte: Der zentrale Aspekt in Minecraft ist eben das Bauen. Außerdem ist es eine lange Bauphase wert, wenn man erst einmal das Resultat vor Augen hat. Gronkh legt sich auch immer interessante Themen bereit und beleuchtet dazu einige Positionen. An den Diskussionen, die sich in den Kommentaren oftmals fortsetzen, beteilige ich mich mit großer Freude. Gronkh gibt sich sehr viel Mühe, was das Erzählen betrifft. Man sollte auch nicht den Zeitaufwand unterschätzen der hinter einem solchen Projekt steht. Außerhalb des Let’s plays wird noch in der Kopikopiekopiekopie ausprobiert und getestet. Selbst mit dem Creative Mode ist es zeitaufwändig.

    Gronkh, wir wissen deinen betriebenen Aufwand, deinen Enthusiasmus und die Resultate zu schätzen.

    • Am 17. November 2012 um 23:12 beichtete Chonas [jaiwi] versiert:

      Oha, da hat wohl die Textablage von Chrome einen schlechten Tag gehabt.Was ich eigentlich meine:

      Argh! Diese Spiele machen paranoid!
      Bitte weiterspielen. Ich finde der Nebel wirkt noch um einige gruseliger als die Nacht bei Slender, da es für einen Wald ungewöhnlich hell ist, der Nebel die Sicht jedoch stark einschränkt. Auch das monotone Geräusch der Schritte ohne andere Umgebungsgeräusche lassen den Wald abgestorben und leblos erscheinen. Die vereinzelten Gebäude beeindrucken durch ihre Passivität und erscheinen nutzlos geworden in diesem Nebel verhangenem Wald. Sie wirken mächtig und trotzen auf geheimnisvolle Weise der Umgebung. Man fürchtet sich vor dem Betreten aufgrund ihrer Uneinsichtigkeit und bedrohlichen Erscheinung. Allerdings zieht einen das Mysteriöse und Unbekannte magisch an, also nichts wie hinein. Einziger Kritikpunkt: Die Kartenabgrenzug hätte etwas unauffälliger und weniger geheimnisvoller gestaltet werden sollen. Immerhin soll die eigentliche Karte im Zentrum des Geschehens stehen.
      So, jetzt erst einmal das Spiel herunterladen und so bald wie möglich selbst austesten.

      Freundliche Grüße und frohes Gruseln!

  • Am 17. November 2012 um 22:48 verkündete TheHamburgerJung1887 erfreut:

    Also ganz ehrlich, ich hab das auch schon mal bei dem einen Let’s Test Game geschrieben was Minecraft sehr ähnelt, ist das für mich ne Kopie von Slender, Das Areal mag vielleicht größer sein, aber dafür passiert mir da viel zu wenig. Da hat Slender das schon besser gelöst es ist vielleicht ein kleineres Areal, aber dafür ist es echt gut verpackt. Und bei Slender bekomme ich beim zuschauen schon Gänsehaut, weil die Atmosspähre der Hammer ist, hier packen mich der Nebel und die Hintergrundgeräusche nicht so, kann beim Spielen anders sein, aber beim zuschaun von meiner Seite aus eher nicht so prickelnd. Ich finde es wurde sich Slender als Vorbild genommen, statt 8 Seiten, 6 Tränen “erfunden” und dann Hell und Neblig statt Dunkel und Finster, größer gemacht und dann fertig. Kann natürlich sein, dass da noch wesentlich mehr passieren wird, wenn wir ein paar der Tränen schon haben und gerade deswegen um dem Spiel eine faire Chance zu geben, sollten wir das zumindest versuchen bis zur 3 Träne weiterzuspielen und dann mal schauen ;)

  • Am 17. November 2012 um 22:47 nuschelte Lala Senf dazu unsäglich erfreut:

    In letzter Zeit kommt es mir immer mehr so vor als ob die ganze Welt nur noch Horror/Blut Games spielt. o.O
    Aber ich mag’s trotzdem. ^^

  • Am 17. November 2012 um 22:42 schilderte Fearscream clever:

    Ich glaube das der Ort wo man spielt ein Kriegsfeld wahr und das junge mädschen die Prinzessin des Landes oder Ortes wahr und dort hingerichtet wurde und sie den Ort verflucht hat mir ihren Tränen und sie gesammelt werden müssen weil ihr selle beim Baum gefangen ist und die 6 Tränen sie befreien und die jeden die selle klaut der sich dem verfluchten Ort nährt und der Körper eingeschlossen wird von dieser mauer

  • Am 17. November 2012 um 22:37 formulierte XDeathLightX heiter:

    Ich wäre dafür dass du ein ganzes LP draus machst! Ich will wissen was hinter den Tränen steckt! :D

  • Am 17. November 2012 um 22:36 murmelte Cornsnake97 wortgewandt:

    Also ich finds geil, mach echt mal als let’s play! ;)

  • Am 17. November 2012 um 22:33 begehrte naddy wortgewandt:

    DAFÜR!!!!

  • Am 17. November 2012 um 22:29 äußerte Xalbert unglaublich begeistert:

    Bitte durchspielen das hat seinen Charme und ich will Wissen was passiert wenn man alle Tränen gefunden hat.

  • Am 17. November 2012 um 22:24 erwähnte Daniel Eilert dies:

    Also ich wäre dafür, dass das weiterspielst ( ich kenne es nicht). AUßER du hast ein anderes Horror Spiel, was so ähnlich ist wie Cry of Fear . Also sowas in der Art:
    - Waffen
    -Inventar
    -Rätsel
    -Erschreckender Gronkh :)

  • Am 17. November 2012 um 22:21 umschrieb Dom unglaublich heiter:

    Ich stimme auch für ein komplettes Let’s Play :)

  • Am 17. November 2012 um 22:20 verkündete bloodyelf so:

    Mach bitte ein Let´s play. Es macht richtig Spaß Abend´ s / Nacht´ s im dunkeln anzuschauen Schöne Atmosphäre . Ich freue mich auf die nächsten Folgen, wenn es zum Spiel ein Let´s play gibt :)

  • Am 17. November 2012 um 22:15 besprach H_Schreiner voller Liebe:

    Cooles L´H hat was vom Slenderman also ich würds weiter gucken :D

  • Am 17. November 2012 um 22:15 verkündete Lord_Ramachandran extrem aufgeregt:

    Bitte lieber ein Spiel mit richtiger story dahinter!!! Das ist bestimmt wie bei Slenderman… du sammelst alle 8 seiten und was passiert dann … du stirbst…. toll, ohne irgendwas über die storry erfahren zu haben… gleiche geschichte bei paranormal…. einfach öde…

    Ansonnsten sehr geile LPs weiter so

  • Am 17. November 2012 um 22:12 murmelte Desyra aufbrausend:

    Wenn es eine bessere Möglichkeit gibt, die Tränen zu finden, als einfach nur so rumzulaufen, bin ich definitiv für ein LP…
    So wie es in dieser Aufnahme war, schönes Let’s Test, aber kein LP wert (auch wenns trotzdem gruselig war, aber ich bezweifle, dass es das in 5 Folgen noch sein wird).

    Ich wünsche mir fast, dass es da mehr gibt, als nur rumlaufen, das Setting ist nämlich toll!! :D

  • Am 17. November 2012 um 22:12 nuschelte TheDinaar erregt:

    Hi Gronkh.

    Ich würde mich freuen, wenn du das LP weitermachst. Ich bin einfach mega gespannt, was passieren wird.
    Das schaffst du schon.
    lg aus dem schönen Niedersachsen
    Dinaar

  • Am 17. November 2012 um 22:10 verkündete DennisTerechov plötzlich:

    Wird richtig Spaß machen das Spiel als let’s play zu sehen möchte mich ein bisschen erschrecken aber es ist schon slender nachmache

  • Am 17. November 2012 um 22:09 sprach Korbi10 plötzlich:

    Mach bitte bitte bitte ein Let’s Play draus, aber informiere dich noch mal die das genau funktioniert, aber dann hat das Spie den Hosenschissfaktor auf jeden fall

  • Am 17. November 2012 um 22:09 wusste Mort77 unsäglich heiter:

    MAch mal als LP.

  • Am 17. November 2012 um 22:08 verkündete Manuel scharfsinnig:

    Yeah wieder so ein spannendes Horror -Spiel und wenn dass so ähnlich sein wird wie Slender wird dass echt klasse ;)

  • Am 17. November 2012 um 22:06 besprach Amokdevil aufbrausend:

    Auf jeden Fall weiter spielen :)
    Der Gruselfaktor ist vorhanden und grade weil es so ähnlich wie Slender ist, nur mit mehr Witz durch die große Map, etc. bin ich total dafür :)

    PS: Ne Runde Slender täte dir doch auch nochmal gut :D LP das doch mal richtig, nach diesem Horror-Game ;)