Alle Folgen von F.E.A.R.

Let's Play F.E.A.R.

Folge 1: Die erste FEARtelstunde

A.N.G.S.T. - oder in Fachkreisen auch als V.O.L.L.E. H.O.S.E. bekannt - ist ein von Spielekritikern hochgelobter First Person Shooter, der das Horror-Setting in Spielen wieder zu neuen Ehren führte.60

Let's Play F.E.A.R.

Folge 2: Paxton Fettel sagt Hallo

Kaum die Tür aufgetreten, umgeben uns merkwürdige Schatten und Visionen. Der Kamerad, der eben noch vorging, zerfällt zu Staubt. Eine Stimme behauptet, wir seien genau hier geboren worden.33

Let's Play F.E.A.R.

Folge 3: Angriff der Klonsoldaten

Im nächsten Raum gleich wieder laute Funksprüche von Klonsoldaten. Ein Hinweis auf dem Bildschirm weist uns auf leisen, unbewaffneten Kampf hin.28

Let's Play F.E.A.R.

Folge 4: Klaus und Peter, Absturz und Alma

Blind und vorsichtig tasten wir uns durch die Gänge voran. Im nächsten Lagerraum - von denen es hier offensichtlich SEHR viele gibt - durchsuchen einige Söldner das Untergeschoß. Leise Schritte.19

Let's Play F.E.A.R.

Folge 5: Famose Feuergefechte

Wir eilen über diverse Stege, schauen uns überall genau um und ziehen schließlich einen Hebel, der uns weiterführt.43

Let's Play F.E.A.R.

Folge 6: “Sie hat Angst vor Ihnen!”

Bei der Schießerei sind wir an einer ungünstigen Position gelandet - denn wir sind auch von hinten ohne Deckung und die Soldaten nutzen Schleichwege. Aber wenige Kugeln später ist es wieder ruhig hier unten.15

Let's Play F.E.A.R.

Folge 7: Widerstand ist zwecklos!

Durch düstere Gänge eilen wir weiter einem ungewissen Schicksal entgegen - recht schnell unterbrochen vom Trommelfeuer gegnerischer Supersoldaten, die uns einmal mehr ausschalten wollen.7

Let's Play F.E.A.R.

Folge 8: Massive Bewegungen

Die gegnerischen Psy-Soldaten sind eliminiert - nun erstmal wieder Munition aufstocken und anschließend noch schnell das Waffenarsenal checken. Durch eine Tür gelangen wir in das Innere eines weiteren Gebäudes.16

Let's Play F.E.A.R.

Special: Kleine Vorgeschichte der Alma

Ort: Armacham. Datum: 18.10.2005. Heute muss die kleine Alma sich untersuchen lassen. Jedesmal muss sie zu einem anderen Arzt. Heute ist es Dr. Green - eine freundliche, junge Dame, die auch eine Tochter hat.73

Let's Play F.E.A.R.

Folge 9: Ominöse Geschehnisse

Das Drehen des Ventils resultiert in einem steigenden Wasserpegel. Nicht wirklich überraschend, kennt man dies ja auch aus anderen Titeln. Also nichts wie rein in's feuchte Vergnügen - aber leider ist das Wasser leicht verbuggt.57

Let's Play F.E.A.R.

Folge 10: Geballer, Geballer, Geballer

Nächste Runde im feigen Hinterhalt der Supersoldaten. Doch diesmal sind wir gewappnet. Mit der Penetrator nageln wir die Bastarde wie blutige Gemälde an die düsteren Wände.11

Let's Play F.E.A.R.

Folge 11: Eine moderige Kanalerkundung

Eine Funkstimme erbittet Hilfe von unserem angeschlagenen Team, aber wir haben derzeit leider ganz andere Probleme.19

Let's Play F.E.A.R.

Folge 16: WTF? SM, RTFM & RTL?

Noch mehr von diesen SM-Ludern. Wahrscheinlich ehemalige, unzufriedene Büro-Mitarbeiter, die in Latexmode und Selbstkasteiung auf Anerkennung und ein paar liebe Worte hoffen. Doch alles, was sie bekommen, ist ein Unterleib voll Blei.35

Let's Play F.E.A.R.

Folge 17: Wirklich schöne Fenster!

Bei Fetti McFettFett hören wir den Anrufbeantworter ab. Eine Nachricht wegen sexueller Belästigung. Sehr passend zum altem Schmalzeimer von Admin.14

Let's Play F.E.A.R.

Folge 18: Ein Fleisch mit zwei Körpern

Die Soldaten greifen sofort und ohne Gnade an. Schüsse krachen durch die zerberstenden Fenster, einer der Geklonten greift frontal von links an. Nach einer schnellen Reaktion bleibt nur noch sein lebloser Körper zurück. Einer tot, drei übrig.20

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play von F.E.A.R. wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Stichworte

Praktisch

Mit dem Feed von F.E.A.R. keine Folge mehr verpassen.