Folge 13: Köder, Schach & Sümpfe

Piraten, diese dreckigen, stinkenden, mutterlosen Menschbestien der Meere! Unrasiert, fluchend, in jedem Hafen eine Dirne – und ständig den Kopf in einem riesigen Trog aus undefinierten, höchst gesundheitsschädlichen und Metall zerfressenden Substanzen, der Einfachheit halber “Grog” genannt. Hart am Limit, stark am Kurs und immer aufbegehrend gegen die übelsten Launen der Natur, den Wellen entgegen.

Echte Piräden!

Ja wo isser’ denn nu, der gute Pegnose? Jeder sagt ‘was anderes, jeder kennt ihn – doch keiner weiß wo sich der nasenlose Bandit aufhält. Eines ist klar: Sicher nicht im stinkenden Köderladen. Wobei der Gute den Gestank der tausend toten Fische gar nicht riechen würde. Quatschen wir doch mal mit den Schach spielenden Piraten. Irgendwie müssen wir einen der beiden ablenken – doch nicht mal die scheußlichste Gräueltat-Geschichte kann die saufenden Seemänner ihrer Runde Schach entwenden. Hmpf!

Dieser verfluchte Sumpf!

Um die Schachspieler kümmern wir uns später. Lasst uns weiterziehen. Per Knopfdruck öffnet sich die Übersichtskarte. Vielleicht mal zum Unheil verkündeten Haus? Oder doch lieber in den Sumpf? Momentchen mal. Der alte Köderladen-Joe hat was von den verfluchten Sümpfen erzählt. Angeblich soll Pegnose Pete dorthin geflüchtet sein. Vielleicht sehen wir uns die Sache mal genauer an. Der Nebelschleier umringt die morsche Baumschaft. Überall dickflüssiges Wasser – wer weiß, was sich am Grund des Flusses befindet. Auf jeden Fall ein Floß, mit dem wir allerdings nur im Kreis fahren können. Dieser Sumpf ist wahrlich verflucht!


Neue Let's Play Folgen

Pokemon Ranger: Finsternis über Almia Suishomaru

Let's Play Pokemon Ranger: Finsternis über Almia

Folge 11: Belohnung, die sich lohnt

Neben den wichtigen Hauptmissionen, die wir direkt von unserem Vorgesetzten zugeteilt bekommen, gibt es auch einige kleinere Aufträge, die sich durchaus zu erledigen lohnen.0

Dark Souls 2 Hijuga

Let's Fail Dark Souls 2

Folge 83: Feurige Selbstmörder!

Bei Dark Souls 2 schaffen wir es endlich, mittels einiger Tricks, den Gefängnispart zu durchqueren und kommen in ein neues Gebäude, in dem wir auf feurige Selbstmörder treffen.0

The Evil Within Gronkh

Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Monkey Island 4: Flucht von Monkey Island wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

1

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 26. Dezember 2012 um 19:52 nuschelte der Creepermann begeistert:

    Schade, dass Gronkh bei 15:29 ein kleines Detail übersehen hat. Guckt euch mal das Objekt rechts im Hintergrund an. Erinnert euch das an etwas?
    Vielleicht an ein Überbleibsel eines anderen LucasArts Universums? ;) Die Steuerung ist vielleicht etwas nervig und es gibt (zumindest bei Gronkh jetzt, bei mir waren keine) einige Bugs, aber ich muss sagen, dass es sonst ziemlich gut gemacht ist. An die Grafik gewöhnt man sich schnell und die Rätsel sind im Moment noch vergleichsweise einfach. Und der Humor gefällt mir besonders gut (z.B. eben dieser abgestürzte X-Wing Fighter oder Anspielungen auf die anderen Monkey Island Teile). Gronkh geht mit diesem Spiel ,finde ich, zu hart ins Gericht.

    Antworten