Folge 4: Durch die Stachelhölle

Die hässlichen Überbleibsel von Hänsel und Gretel hinter uns lassend, können wir nun die zweite Welt betreten.

Die Schlucht der Umwege

In der Kristallschlucht versuchen wir nun unser Glück! Nebenbei gesagt, es ist ein sehr verzweigtes Level, denn die Secret-Kristalle befinden sich in weitläufigen Seitenarmen des Hauptweges. An einen dieser Seitenwege geraten wir rein zufällig, als wir auf der Jagd nach Kristallen in eine kleine Schlucht geraten, und die jagen wir kurzerhand wieder hoch! Kurz darauf geht es wieder in die Tiefe und das alles möglichst ohne die Stacheln zu berühren!

Platform, come back to me!

Unten angelangt führt eine Plattform geradewegs wieder nach oben. Wir vermuten unter der Plattform ein Secret, und wir finden den Tod! Also geht’s auf die Plattform, wenn sie denn mal wiederkäme! Wir warten… und warten… und sterben versehentlich. Aber wir können nun den Aufzug nach oben nehmen, und schaffen es etwas umständlich, aber ohne zu sterben! Danach müssen wir wieder über imaginäre Schluchten tanzen, die sich fast alle als Secrets herausstellen. Wir erreichen so nach vielen Umwegen das Ziel, wo wir erstaunt feststellen, dass wir doch alles gefunden haben.

I feel so overfordert

Wir wandern weiter ins ehrwürdige Schloss Altbruch – „Alt“ steckt hier aber nur im Namen! Denn tatsächlich werden wir hier mit vielen neuen Spieleelementen bombardiert. An einem Bücherregal können wir nun richtige Wall-Jumps ausführen. Desweiteren werden wir auf Rückstoßelemente aufmerksam, die uns in alter Pinball-Manier durch das halbe Level schießen. Dazu bekommen wir auch noch Sprungbretter serviert und somit ist das Chaos schon vorprogrammiert. Schließlich müssen wir immer halsbrecherischere Manövern standhalten, um lebendig ins Ziel zu gelangen. Diese verdammten Stachelbälle kommen uns da gerade Recht. Auf wundersame Weise können wir aber auch diese Gefahr lebend überstehen, und das Ziel erreichen.


Neue Let's Play Folgen

Blog Sarazar

Let's Play Blog

Folge 2: Renn um dein Leben

Wagen wir den Sprung in die Tiefe oder kneifen wir? Natürlich - wir springen. Harte Landung, aber uns geht es gut. Da die Zombies in Dying Light nicht klettern können, müssen wir lernen, von Haus zu Haus zu springen.3

Dark Souls (NewGame+) Hijuga

Let's Play Dark Souls (NewGame+)

Folge 14: PVP-Action in Sens Festung

In Let's Play Dark Souls: Prepare To Die Edition ziehen wir heute weiter in Sens Festung, wo uns nicht nur fiese Fallen, sondern auch ein PvP-Gegner erwartet.0

Stranded Deep Gronkh

Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Giana Sisters: Twisted Dreams wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von HerrDekay.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Giana Sisters: Twisted Dreams

Mit dem Feed für Giana Sisters: Twisted Dreams keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von HerrDekay immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

5
  • Am 15. Dezember 2012 um 16:16 behauptete Noiser sehr aufgeregt:

    Der Tod soll uncool und schlecht drauf sein!?
    Du hast noch nie die Scheibenweltromane gelesen, was? :D

    Dein Können kann ich im übrigen nur bewundern, du alter Fuchs ;)

    Beste Grüße!
    Noiser

    PS: Ich probier dauernd hier den Kommentar abzuschicken und bekomme immer die Nachricht, dass ich zu schnell kommentiere, trotz mehr-minütiger Wartezeiten. Hat das was mit den Serverproblemen zu tun? Ich will nämlich gleich einkaufen gehen ^^

  • Am 15. Dezember 2012 um 15:57 wusste Sun_of_dawn begeistert:

    Ich hoffe das mit dem Teufel war nicht so ernst gemeint :D
    in diesem Fall ist das “Pentagramm” (eigendlich fehlt der äußere Ring) ein heidnisches Schutzsymbol. Andersherum wäre es ein satanistisches gewesen.
    -> Mach einfach weiter so^^

  • Am 15. Dezember 2012 um 00:47 schilderte kennikitty dies:

    Und das ist erst Welt 2… Ok, es sind ja nicht so viele Welten, aber trotzdem. Das Spiel hat ja schon in Welt 1 mächtig angezogen. Holy Moly, das muss ich haben! :D So langsam dämmerts mir im Übrigen auch, wieso es kein Lebensystem und dafür unlimited continues bei checkpoints gibt. Das würde ansonsten ja Ninja Gaiden-Format annehmen. Nun gut, Ninjua Gaiden hatte immerhin unlimited continues (auch wenns meiner Ansicht nach in Stage 6 mit Endbossen trotzdem sehr frustrierend war), also sagen wir mal Ninja Gaiden 2-Format, das war noch arschiger. :D

  • Am 15. Dezember 2012 um 00:08 sagte Heiner Lilje mit Wortwitz:

    Dank dir habe ich die Demo geladen und ausprobiert.
    Werde mir das Spiel wohl kaufen.

    Und naja, der Tod ist doch nur missverstanden.
    Ja, sterben gilt heute als uncool, aber das ist halt gesellschaftlich bedingt, ich meine, schau dich mal auf einem Friedhof um, die alten Gräber wuchtig mit riesiegen Inschriften, und dann kommt man in den Abteil von heute, naja, da sieht man doch den Unterschied.

    Und nur weil der sich ab und zu mal Besteck borgt, das er nur selten zurückgibt, naja… Er ist halt alt, da vergisst man schonmal, was man sich geborgt hat.

  • Am 14. Dezember 2012 um 18:20 murmelte Wunderfisch begeistert:

    Habe mich erwischt, wie ich bei ein paar Sprüngen kurz die Luft angehalten habe. 0_0

    Und danke das du uns keine 12min-Folge antuen wolltest.