Folge 1: Keine Zeit verlieren!

Die Geschichte eines 500 Jahre langen, epischen Kampfes zwischen Gut und Böse. Und nur 30 Sekunden Zeit, die Welt zu retten – Willkommen bei „Half Minute Hero“, einem rasanten Pixelabenteuer der etwas anderen Art! Unsere Reise beginnt im Jahr 100 der Göttin, die Welt ist mit Ankunft des Bösewichts dem Untergang geweiht. Was erwartet den jungen Helden auf seinem Weg ins Ungewisse?

Der Held zieht los

Unsere Weltrettungsmission ist aufgeteilt in verschiedene Quests, und da wir uns natürlich an die Reihenfolge halten starten wir mit der Quest 01, genannt „Der Held zieht los“. Bevor wir aber tatsächlich losziehen können, unterziehen wir uns noch einer kleinen Geschichtsstunde über die Welt, die Gottheiten und die Superbösewichte, damit wir auch wissen, was wir hier überhaupt tun. Im kleinen Königreich Strehl taucht ein Abenteurer namens „Zombey“ auf, der vom König herzlich begrüßt wird. Dieser hat schon mitbekommen, auf welcher Mission wir uns befinden und bietet an, uns sogar zu helfen. Allerdings müssen wir als Gegenleistung erst ein paar Grasfeldmonster rund um das Königreich bezwingen. So sei es denn!

Zeitdruck

Gerade, als wir unsere versprochene Belohnung vom König abholen wollen, werden wir durch das Eingreifen eines vermummten Bösewichts namens „Hackeyn“ gestört. Er verkündet unter hämischen Lachen, dass er einen übermächtigen Zauberspruch entdeckt haben soll, der die ganze Welt innerhalb von 30 Sekunden zerstören wird. Kaum ausgesprochen erscheint auch schon der Timer auf unserem Bildschirm, jetzt stehen wir ganz schön unter Zeitdruck! Schnellstmöglich versuchen wir, unseren Helden auf ein brauchbares Level zu bekommen, doch die Zeit arbeitet gegen uns und die Welt ist dem Untergang geweiht… oder?

Game Over?

Gerade, als wir das zeitliche segnen wollen, werden wir von einer weiblichen Stimme geweckt. Die Fremde stellt sich vor als „Göttin der Zeit“ und hat von unseren Plänen, den Bösewicht und seinen Zauber zu vernichten, natürlich Wind bekommen. Freundlicherweise erklärt sie sich bereit, uns zu helfen: wenn wir ein paar Münzen springen lassen, wird sie für uns die Zeit ein Stück zurückdrehen und uns so einen Vorteil verschaffen. Natürlich nehmen wir dieses Angebot gerne an, schließen einen Pakt mit der Göttin und schwupp di wupp: schon befinden wir uns wieder an dem Zeitpunkt, an dem der Zauber des Bösewichts ausgesprochen wurde! In den umliegenden Dörfern leisten wir uns noch ein Holzschwert, leveln uns fleißig und treten anschließend dem Fiesling gegenüber. Ohne große Probleme ist „Hackeyn“ auch schon besiegt und – hurra hurra – die Welt gerettet! Oder.. etwa nicht?

Brücke zum Festland

Mit letzter Kraft verkündet uns Hackeyn, dass er nicht der einzige sei, der den mächtigen Zauberspruch bewirken kann und das sein Tod nicht das Ende der Welt verhindert. Wir wollen gerade aufbrechen zu unseren nächsten Abenteuern, als uns der König noch ein wenig aufhält und uns seine Karawane mit auf den Weg gibt. Auch vom Minister bekommen wir ein kleines Dankeschön in Form einer Flickenkleidung. So ausgestattet geht es nun, zusammen mit der Göttin der Zeit, auf zur nächsten Mission, der „Brücke zum Festland“!


Neue Let's Play Folgen

Prince Of Persia: Warrior Within TrueMG

Let's Play Prince Of Persia: Warrior Within

Folge 41: Kurz und knackig

In unbekannten Gefilden erkunden wir die Bibliothek weiter, mit reduziertem Denkvermögen, da ich zu dem Zeitpunkt schon ziemlich lange aufnehme.0

XCOM: Enemy Unknown AmrasLP

Let's Play XCOM: Enemy Unknown

Folge 44: Es läuft immer besser

Der Muton-Berserker muss unbedingt ausgeschaltet werden, denn er kommt uns mit jedem Treffer ein Stück näher. Diese Biester sind einfach nur selbstmörderisch und in einer Art Blutrausch.0

Mass Effect 3 AmrasLP

Let's Play Mass Effect 3

Folge 153: Landung auf Ontarom

Nachdem wir die letzten neuen Systeme gescannt haben, fliegen wir zur Citadel und liefern die gefundenen Questgegenstände ab.0


Interessantes



Kommentare

33

Zeit für Deinen Sempf