Folge 6: Doris, Du zartes Elfenwesen

Beim Versuch, den Sprengkopf zu dem lockigen Bübchen in den Ofen zu stecken, verneint der Erzähler die Idee. Sehr, sehr schade. Dabei wollten wir doch nur, dass es der arme Memphis im kalten Ofen schön kuschelig hat. Laufen wir also erst einmal davon. Am besten in Richtung Klosterkantine, wo Oberin Ignaz gerade einen Beruhigungstee nippelt. Hoffentlich sieht sie uns hier nicht faulenzen. Wir tun schnell beschäftigt und klauen uns eine Banane, eine Kokosnuss und einen Apfel.

BLA BLA BLA BLA BLA

Am Thresen dort drüben steht Doris, welcher die Liebe zum Detail förmlich ins Gesicht geschrieben steht. Und oh, dieses engelhafte Stimmchen. Wie eine liebliche Violine im Frühlingswind säuselt sie uns in die Ohren. Wer sich da nicht sofort verliebt hat bestimmt kein Herz. BLA BLA BLA BLA BLA. Einfach nur schön. Und die süße Doris hat da einen kleinen Tick – sie muss ständig irgend etwas mit den Fingern umdrehen. Vorwiegend Einmachgläser und kleine, dürre Kinderhälse.

Ein Haus voll guter Seelen

Zärtlich lässt sie uns wissen, dass sie uns gerade nicht helfen kann, obwohl sie doch so gerne würde. Ach, schade. Arme Doris. So ein gutes Herz, so ein harfengleiches Stimmchen. Das kann nur noch die liebevolle Mutter Oberin toppen, die uns hier selbstlos daran erinnert, dass wir das Katzenfutter noch besorgen müssen. Und sie erklärt uns die Tugenden und Vorzüge der Selbstbeherrschung. Außerdem sollen wir Birgit an das passende Motiv für die Wand erinnern. Wer auch immer Birgit ist, das werden wir bestimmt bald herausfinden.

Lilli + Capu?

Im Flur treffen wir nicht nur auf die Schuluhr und einige unerreichbare Gargoyles, sondern auch auf einen der drei Rowdies. Capu ist der netteste Junge der Klosterschule. Lilli mag ihn. Sehr gerne, wie es scheint. Ob sie wohl ein bisschen verliebt ist? Auf jeden Fall ist er voll nett zu ihr. So ein guter Bube. Passt so gar nicht zu den Rowdies. Ganz bestimmt wird Lilli ihn eines Tages heiraten, wenn sie groß ist. Doch fürs erste lassen wir ihn mangels Konversationsmöglichkeiten stehen und betreten den Raum namens „Sammlung“.

Ein Raum voll alter Dinge

In jenem Raume verbirgt sich eine Art Abstellraum. Wir klauen uns dort ein Meerschweinchen im Glas, untersuchen einige leere Regalplätze und bewundern den alten, leicht stinkenden Greis, welcher hier am Kleiderhaken vor sich hin verweste. Doch erstaunlicherweise lebt der mümmelnde alte Kauz noch und wird schnell aktiv, als wir seine Pfadfindertruhe unter die Lupe nehmen wollen. Nur Pfadfinder dürfen an die Truhe. Mist. Hoffentlich kriegen wir das noch hin.

Großvater, warum riechst Du nach Erde?

Sprechen wir Oppes also einfach mal an. Aber der graumelierte Glatzenzausel scheint leicht verwirrt zu sein und knüpft seine Sätze sinnlos mit Bindewörtern aneinander. Wirklich schlau wird man daraus nicht. Nach einer Weile wirren Herumstammelns will er uns tatsächlich eine Geschichte erzählen, kann sich aber absolut nicht mehr erinnern, was wie wo wann und worum es eigentlich ging. Auf jeden Fall lernen wir, dass verschiedene Früchte ihn traurig, grummelig und glücklich machen. Auch einige Tierarten scheinen es ihm angetan zu haben – aber da wissen wir bisher leider nicht, welche Tiere und welche Emotionen dahinter stecken.

Das dürfte spannend werden.


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Harveys Neue Augen wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Harveys Neue Augen

Mit dem Feed für Harveys Neue Augen keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Gronkh immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte