Folge 13: Ja, so ein lustiger Clown!

Die ominösen Schritte entpuppen sich als Gerret, der nun wieder seinen Horchposten bezieht. Der arme Frank hingegen hat’s wohl heute übel im Kreuz. Sicher war der Presslufthammer zu schwer, da macht er nun ein bisschen Pause. Und als Dankbarkeit für das Buch hat er Lilli sogar ein tolles Schwert dagelassen. Bei der Macht von Grayskull, das wird ihr sicher gut zu Angesichte stehen. Um Gerret in Sicherheit zu bringen, verriegeln wir ihn im Geheimraum. Sicher ist sicher. Damit ihm nichts passiert. Denn irgendwie verschwinden hier nach und nach die Kinder. Ob sie wohl in den Urlaub gefahren sind? Vielleicht weiß Edna ja mehr. Doch diese will das Kloster verlassen und wir sollen ihr helfen, ihre Spuren zu verwischen.

Ednas Bitte

So sollen wir den Luftballon aus der Haupthalle entfernen, der im Kronleuchter hängt. Auch die Knallfrösche vom Gargoyle sollen wir irgendwie wegbekommen. Auch die schöne Widmung am Schaukelbaum muss weg. Och, schade. Aber für Edna, unsere allerallerallerbesten Freundin in die ganzen von der wo Welt ist, würden wir natürlich alles tun.

Shy ist sooooo gumbo!!

Draußen im Flur ist das eine Mädel weg, dort steht nun nur noch die schöne Shay mit den wunderhübschen rosa Haaren, die Lilli auch so gerne hätte. Die können wir ihr leider nicht vom Hals trennen, also reden wir einfach mal ein bisschen mit ihr. Sie ist so schlau und intelligent, wie sie schön ist. Shy ist einfach so toll. Jedes Mädchen möchte bestimmt so cool sein wie Shy!!!1!

Der schönste Job der Welt: Clown!

Nach einem total inspirierenden Gespräch latschen wir weiter in die Haupthalle, wo ein echter Clown auf der Bank sitzt! Wow, ein CLOWN! Und lebendig noch dazu, sowas sieht man ja nur noch selten heutzutage. Wir sprechen den fröhlichen Gesellen natürlich sofort an und er stellt sich als „Der Lustige Ernst“ vor. Er wollte hier Therapeut werden, uiuiuiui, das wär so schön geworden. Leider wird der neue Therapeut wohl doch Dr. Marcel, aber immerhin bekommen wir einen lustigen Luftballon von dem heiteren August. Einen gaaaaanz, ganz tollen in Schraubenschlüssel-Form. Nach einem kleinen Restgespräch über gesunde Zigaretten, den ominösen Dr. Marcel und so, gehen wir einfach mal ein Stockwerk höher.

Den beclown wir gleich mal!

Huuuuuiiiii, was für eine lustige Schraube. Die lösen wir gleich mal mit unserem neuen Luftballon vom Clown, um den Luftballon von Edna endlich aus dem Kronleuchter holen zu können. Und Tatsache: das gute Stück hat sich der Schwerkraft hingegeben und liegt dort unten mit einem dieser lustigen Kartoffelgnome, die hier eifrig das gesamte Kloster zupinseln. Ob Mutter Oberin wohl eine günstige Renovierungsfirma beauftragt hatte? Rosa war so eine schöne Farbe. Rosa wie die schönen Haare von der schönen Shy.

Birgits bestes Banner

Besuchen wir lieber mal die gute Birgit, die hoffentlich das neue Puma-Banner für die Caféteria fertig hat. Und tatsächlich: Birgit war schon nach Hause gegangen und hatte Lilli das Banner hinterlassen. Und dort droben, an der Decke, da werkelt eifrig ein weiterer Gnom am Umbau unseres Klosters. Ach, wie schön. Sicher war Birgit gegangen, um die giftigen Dämpfe der Farbe nicht einzuatmen. Und das ist auch gut so. Denn es war wichtig, dass hier alle gesund und munter blieben.

Capus Liebes-Geständnis ♥

Draußen im Kloster steht Capu noch immer cool herum und fragt uns, ob wir ihn mögen. Ohweia. Der Capu. Der ist ja soooooo süß. Und hat so tolle Haare. Er will mit uns etwas mit seinen Gefühlen besprechen. Ooooooh, die Lilli wird schon ganz rot. Ob der Capu tatsächlich….? ob es denn möglich wäre…? Capu war der süßeste Junge der Schule. Das ist ja fast zu schön, um wahr zu sein! ….doch Capu gibt uns nur einen Liebesbrief für Shy. Och. So ein schuftiger Lümmel! Gebrochene Herzen erfordern gebrochene Knochen, so hatte es Frau Oberin schon immer gesagt. Voller Trauer und mit einem kleinen Tränchen im Auge übergeben wir Shy den Brief. Immerhin würde dieses Pärchen wohl die allerallerschönsten Haare im Kloster haben.


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Harveys Neue Augen wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Harveys Neue Augen

Mit dem Feed für Harveys Neue Augen keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Gronkh immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte