Folge 3: Kauf auf eigene Gefahr

Officer Cole Phelps befindet sich gerade auf seiner Streife, als er plötzlich Schüsse hört. Vor einem Schuhladen wurde ein Mann ermordet – doch vom Täter fehlt jede Spur. Wir müssen schleunigst den Tatort untersuchen, bevor die Mordkommission auftaucht und uns die Show stiehlt.

Mord am hellichten Tage

Zunächst finden wir einige Patronenhülsen am Tatort. Offensichtlich wurden insgesamt fünf Schüsse abgefeuert. Darauf nehmen wir die Leiche unter die Lupe. Hier finden wir lediglich einen Ratenzahlungsbeleg von einem Juwelier, der für C. Galletta ausgestellt wurde. Ob das etwas mit dem Mord zu tun hat? Wir grübeln weiter und sprechen mit einem Zeugen, der ein Mädchen in den Schuhladen rennen sehen hat. Hierbei handelt es sich um eine Mitarbeiterin des Ladens namens Clovis Galletta, die Angestellte des Opfers Everett Gage, dem wohl des Geschäft gehörte. Wir befragen die junge Dame und konfrontieren sie auch mit dem Ratenzahlungsbeleg, den wir in der Tasche des Opfers gefunden haben. Das Fräulein macht sich doch tatsächlich Sorgen um die Perlenohrringe, obwohl sie in viel größeren Schwierigkeiten steckt. Als wir ihr ein wenig Druck machen, verrät sie uns, dass ein Mann namens Edgar Kalou, ein Mitarbeiter des Juweliergeschäfts, Everett Gage mit fünf Schüssen umgebracht hat. Scheinbar hatten die beiden Männer zuvor einen Streit.

Auf zum Juwelier

Wir glauben Clovis Galletta und machen uns direkt auf dem Weg zu Hartfield’s Juwelier, wo sich Edgar Kalou mit ein wenig Glück befindet. Beim Geschäft angekommen, treffen wir auf einen Verkäufer, der behauptet, dass sich Mister Kalou für ein paar Minuten schlafen gelegt hat. Er will ihn für uns aufwecken. Als die Person plötzlich flüchtet, ist klar, dass es sich bei hier um Kalou handelt. Wir rennen dem Burschen hinterher und verfolgen ihn durch ein Restaurant und über einen Park, bis wir ihn bei einer Straße mit einem Warnschuss stellen können. Der Mann wird jetzt erstmal in Untersuchungshaft sitzen.

Keine Uniform mehr

Beim Revier angekommen, treffen wir auf unseren Vorgesetzten, der sich begeistert zeigt. Er will uns eine Chance geben – wir sollen das Verhör mit Edgar Kalou führen und ein Geständnis aus dem Kerl kitzeln. Wir konfrontieren Kalou mit den Beweisen und berichten, dass er bei dem Mord gesehen wurde. Scheinbar handelt es sich bei dem Mord um ein religiöses Motiv. Offensichtlich ist Everett Gage ein Judenhasser gewesen und hat das Geschäft von Kalou sabotiert. Der Angeklagte hat ihn wohl aus diesem Grund getötet, wie er uns nachher auch gesteht. Für unsere tolle Tat werden wir direkt mal befördert und können endlich die Uniform der Streifenpolizisten ablegen.

 


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu L.A. Noire wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Sarazar.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie L.A. Noire

Mit dem Feed für L.A. Noire keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Sarazar immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte