Folge 4: Mordfall ohne Leiche

Endlich wurden wir befördert und arbeiten nun als Detective an brisanten Mordfällen. Natürlich lernen wir im Department erstmal unsere neuen Kollegen kennen, bevor wir uns in die Arbeit stürzen. Viel Zeit zum Kennenlernen ist allerdings nicht, da ein blutbeschmiertes Fahrzeug bei einem Güterbahnhof abgestellt wurde. Wir sollen uns das Spektakel mit unserem neuen Partner Stefan Bekowsky anschauen.

Kollegen und Straßenverbrechen

Bekowsky scheint in Ordnung zu sein. Auf dem Weg zum Tatort unterhalten wir uns ein wenig mit unserem neuen Partner. Als der Krieg zur Sprache kommt, will Phelps, der für seinen Einsatz einen Silver Star erhalten hat, allerdings nicht darüber reden. Scheinbar verbindet er nicht die besten Erinnerungen mit dem Kampf gegen die Japaner. Plötzlich wird ein Straßenverbrechen gemeldet,  dem wir uns widmen wollen, bevor wir das abgestellte Auto untersuchen. Hier eingetroffen, unterrichtet uns eine ältere Frau über die Lage. Ein maskierter Mann mit einer Waffe treibt sich in der Gegend herum und eröffnet direkt das Feuer, als er uns entdeckt. Wir nehmen die Verfolgung auf, rennen über Dächer und springen über Mauern, doch der Kerl will einfach nicht stehenbleiben. Uns bleibt keine Wahl, wir müssen den maskierten Gauner erschießen. Der Bursche hat halt nicht auf uns gehört. Damit wäre das Straßenverbrechen abgeschlossen.

Der Fahrersitz

Ein wenig bedrückt geht es weiter zum Fahrzeug, das am Güterbahnhof abgestellt wurde. Die Karre ist völlig blutverschmiert – von einer Leiche fehlt allerdings jede Spur. Doch wir finden natürlich einige Hinweise. So gehörte das Fahrzeug einem Mann namens Adrian Black, dessen Brieftasche, inkl. Foto von ihm uns seiner Frau, am Tatort liegt. Zudem entdecken wir eine Brille, die wohl dem Opfer gehören muss. Auch die Mordwaffe, ein blutiges Rohr von InstaHEAT, befindet sich bei den Gleisen. Im Kofferraum liegt zudem ein Kaufbeleg über ein lebendes Schwein, das für einen F. Morgan ausgestellt ist. Nachdem wir die ganzen Hinweise verarbeitet haben, sprechen wir mit dem Zeugen, der das Fahrzeug gefunden hat. Der Bahnarbeiter Nate Wilkey scheint uns größtenteils die Wahrheit zu erzählen, hat aber offensichtlich nicht viel gesehen und lediglich das blutige Auto entdeckt. Nur in Bezug auf den Inhalt der Geldbörse des Opfers scheint Mr. Wilkey ein wenig zu flunkern. Da wir keine weiteren Informationen haben, wollen wir uns in der nächsten Folge zur Frau von Adrian Black begeben.

 


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu L.A. Noire wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Sarazar.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie L.A. Noire

Mit dem Feed für L.A. Noire keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Sarazar immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte