Folge 21: Niedergeschlagen und Eingesperrt!

Wir haben einen Weg gefunden, ins geheime Zimmer hinter dem Bücherschrank zu kommen. Dort erwartet uns zwar nicht das absolute Grauen, aber einen an der Klatsche hat Diaz durchaus. Sogar eine Warnung, sich LIV nicht mehr zu näheren oder sie zu belästigen fliegt uns in die Hände. Genau wie ein Zettel, dem wir entnehmen, dass Diaz für einen neuen Auftrag nach Britannien aufgebrochen ist. Weiter kommen wir allerdings nicht, denn ein böser Säbelschwinger nähert sich uns und schlägt Lara nieder. Als sie wieder zu sich kommt, ist der Typ verschwunden und sie im Geheimraum eingesperrt. Ohne Fernbedienung und vor allem: Ohne Licht!


Neue Let's Play Folgen

Pokémon: Heartgold (Nuzlocke) Suishomaru

Let's Play Pokémon: Heartgold (Nuzlocke)

Folge 106: Die Legende lebt

Endlich ist es soweit... der letzte Kampf gegen den stärksten Trainer der Welt steht an. Und nun wird sich alles entscheiden: Werden wir am Ende als Sieger hervorgehen? Oder werden wir den langen Weg in Richtung Abgrund antreten? Wie es auch [...]0

Pokémon: Heartgold (Nuzlocke) Suishomaru

Let's Play Pokémon: Heartgold (Nuzlocke)

Folge 105: Bis zum Wolkenbruch

Beinahe alle Herausforderungen sind gemeistert, sodass es nun bloß noch einen Trainer gibt, den es zu schlagen gilt: Red.0

Pokémon: Heartgold (Nuzlocke) Suishomaru

Let's Play Pokémon: Heartgold (Nuzlocke)

Folge 104: Eiszeit

Zwar mussten wir am Ende noch einen hohen Preis zahlen, jedoch stehen wir nun erneut vor Siegfried, der sich ein drittes und letztes Mal mit uns messen möchte. Er mag zwar stärker denn je sein, jedoch sind wir heute um einiges besser vorbereitet.0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Memento Mori wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Hijuga.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Memento Mori

Mit dem Feed für Memento Mori keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Hijuga immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays



Kommentare

5

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 18. November 2012 um 15:39 sprach Pyogenes kolossal wortgewandt:

    Ostankovic ist ein Arsch vor dem Herrn und Lara eine Zicke hoch Zehn, da haben sich ja die richtigen gefunden. Max tut mir echt leid :(

    Bin ja mal gespannt, wie es weitergeht. Der Mönch, der Lara niedergeschlagen hat, hatte anscheinend eine leichte Gehbehinderung. Ob das jetzt dafür spricht, dass das Diaz selbst war, wage ich zu bezweifeln. Der ist doch eigentlich schon auf dem Weg zu Teahan.

    Antworten
  • Am 18. November 2012 um 06:26 besprach XxChrisChrosxX höchst wortgewandt:

    Also ich glaub das Díaz der Mönch ist.

    Antworten
  • Am 17. November 2012 um 21:22 verkündete Jewka scharfsinnig:

    Ui, das wird aber jetzt spannend. Jeder wird mal zusammengeschlagen. Aber warum haben sie Lara nicht umgebracht, obwohl sie in dem Geheimzimmer so schnell nicht gefunden worden wäre. (Außer natürlich, damit das Spiel weiter geht :D ) Und den Verrückten einfach umbringen, weil er im Weg war… :( Diese Leute schrecken ja vor gar nichts zurück und der Ostankovic ist einfach nur ein besch*** Egoist. Hoffentlich lässt du alles gut ausgehen, Hijuga.

    Du machst das ganz klasse!

    Antworten
  • Am 17. November 2012 um 21:06 erwähnte Sagenleserin erregt:

    DAFUQ?!
    Die Folge hat an Action nichts anbrennen lassen….
    Säbelmönche, tote Irre, vergiftete Bibliothekare (ich hab doch gewusst,dass Zigarren Teufelszeug sind ;) ), Explosionen und einen so miesen Chef,das ich ihn echt einfach anschwärzen würde.
    Ehrlich! Wäre ich in Laras Situation,hätte ich Ostankovic erstmal die Meinung gegeigt, und dann die nächste Medienstelle ausfindig gemacht.
    Vermutlich wäre der Alte schneller aus dem Dienst geflogen,als er seine Drohungen wahr gemacht hätte ;)

    Hijuga,ich verneige mich und ziehe die Wollmütze (Zylinder waren ausverkauft…)
    Viel geschafft in kurzer Zeit, du findest zu deiner Hochform zurück.
    Daumen Hoch!

    Antworten
  • Am 17. November 2012 um 20:50 besprach Marc (tm) aufbrausend:

    Le Gerät.

    Die Herrschaft über die Welt ist zum Greifen nah! Kniet nieder vor DER GERÄT!

    Muuuuhahahahahahahahahaaaaaaa

    Antworten