Folge 8: Dagobert und Kohlenkeller

Am Festland sammeln wir erstmal den wild wachsenden Bambus ein und züchtigen die örtlich ansässigen Schafe liebevoll mit der Axt durch den Leib. Gerade machen wir uns auf den Weg in die Pampas zum Rohstoffe sammeln, als sich plötzlich auch schon die Nacht auf leisen Sohlen anschleicht. Also schnell die Beine in die Hand genommen und zurück auf die Insel. Blöd.

Wo bist Du, Onkel Dagobert?

Wo wir aber schonmal da sind, legen wir einen kleinen Strand vor der Haustüre an und kloppen ein paar Fenster ins Holz. Als nächstes basteln wir uns aus acht Brettern und einem Stück Wolle ein schniekes Bild und gucken uns erstmal an, was man sich so an die Wand nageln kann. Bilder funktionieren so, dass per Zufall immer ausgewählt wird, was man sich an die Wand hängt. Mit einem Schlag kann man das Bild wieder abnehmen und nochmal neu aufhängen – und hat schon ein anderes, zufälliges Bild hängen. Kleiner Leitsatz: es kommt grundsätzlich nie das Bild, das man haben will. Siehe Onkel Dagobert.

Fenster sind drin, bisschen Deko auch – also jetzt erstmal den geplanten Keller anfangen. Wir hacken uns ein Loch durch das Bodenfurnier und sammeln da erneut allen Sand auf. Voller Glück und Extase finden wir dort drunten noch etwas Kohle und Eisen. Besser geht’s doch gar nicht. Und so ein Keller wäre doch wieder ein super Startpunkt für eine Untergrund-Bahn oder eine Mine.

Hinweise zum LP:

Fackeln gibt es demnächst etwas mehr – in der jetzigen Aufnahme konnte ich die betreffenden Wünsche leider noch nicht berücksichtigen, weil ich immer rund drei, vier Folgen am Stück aufnehme. Darum sind wir auch noch immer auf der Insel, haben aber jetzt einen guten Stand erreicht, wo wir erstmal ganz nach Umfrage-Ergebnis auf den Berg ziehen können. Ein Unterfangen, für das wir eine Menge Glas brauchen werden, das wir uns bestmöglich auf einer anderen Insel abbauen sollten, wo wir den Strand nicht so vermissen werden.

Ebenso ist mir die fehlende Musik auf Dauer wirklich ein Dorn im Ohr, weil die hintergründige Stille beim Zuschauen – meiner Meinung nach – ein wenig bedrückend wird. Wie seht ihr das?


Neue Let's Play Folgen

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 59: Unnachahmbare Lache!

Link kann ruhig mal wieder die große Fee als Waffe nehmen. Doch ich frage mich immer noch warum die so lacht wie Goofy in weiblich.0

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 58: Wen interessieren den Feenjäger?!

Große Misisonen werden immer leichter. Zumal, sollten Feen benötigt werden, reicht es immer aus einfach die Festung mit der Barriere zu stürmen.0

Hyrule Warriors Legends lookslikeLink

Let's Play Hyrule Warriors Legends

Folge 57: Auf Epona ist Verlass!

Nachdem Toon-Link sich ein neues Outfit geholt hat, wird es Zeit euch Links letzte Waffe vorzuführen. Das Pferd Epona ist stark, schnell und macht Spaß!0


Interessantes