Folge 15: Hin und Weg

Mit stacheligen Kakteen in der Tasche pflanzen wir die Wüstenblumen auf den Sand in der Monsterfalle. Um die Schatztruhe zu leeren, machen wir einen kurzen Abstecher zur Inselhütte, um dort überflüssigen Krempel aus den Hosentaschen in die Truhe zu müllen. Aber wir haben ja noch gar keine Truhe. Also schnell eine auf der Werkbank gebastelt – sogar gleich zwei Stück. Denn zwei kleine Truhen lassen sich zu einer großen Truhe kombinieren, wenn man sie nebeneinander stellt.

Erkundungstouren

Mit genug Platz in den Taschen geht’s wieder zurück zur Monsterfalle, wo wir erst einmal vergeblich nach weiteren Kakteen in der Umgebung suchen. Immerhin treffen wir auf eine Schafsherde – und plumpsen prompt in eine Höhle, aus der wir uns per Sandlawine wieder herausgraben. Wir nutzen die Gelegenheit und erkunden gleich mal einen nahen Strand und eine unglaubliche Aussicht auf die nächste Insel, die auch sehr vielversprechend aussieht für eine spätere Besiedelung. Bei dem großen Abstand sollten wir aber vorher schon das U-Bahn-Netz starten.

Nun aber zurück in die Grube. Dort sind inzwischen die Kakteen gewachsen, die wir direkt mal abernten, so dass wir nun noch mehr dieser stacheligen Gesellen einpflanzen können. Diesmal reicht es sogar für alle Sandfleckchen. Nebenher leeren wir die Schatztruhe und nehmen die Truhe an sich direkt auch mal mit – die Grube ist soweit fertig. Fehlt nur noch Wasser. Um Wasser transportieren zu können, benötigen wir Eimer. Für Eimer benötigen wir Eisen. Eisen haben wir ja noch in unserem Schmelzofen.

Abspenstiges Eisen

Doch – oh nein! – das Eisen ist weg. Der Absturz von Minecraft hat dafür gesorgt, dass das Inventar zwar gespeichert war – die Welt um uns herum allerdings nicht. Das Eisen im Schmelzofen wurde also nicht gespeichert und ist somit verloren. Der nächste Auftrag heißt also: neues Eisen beschaffen. Aber zuvor nutzen wir die Gelegenheit, all den Zorn und die schwelende Wut über das verlustig gegangene Eisen mit minimalen Handwerksarbeiten wie zum Beispiel einer neuen, eingebauten Tür, sowie mit einer nervenberuhigenden Angelrunde zu nutzen.


Neue Let's Play Folgen

Dark Souls 2 Hijuga
Pokémon Ranger Suishomaru

Let's Play Pokémon Ranger

Folge 31: Überraschungsangriff

Das kleine Problem mit den Keifel konnte gelöst werden, doch leider steht uns nun eine umso größere Krise bevor - und dies ist wirklich mehr als wörtlich zu nehmen.0

Pokémon Ranger Suishomaru

Let's Play Pokémon Ranger

Folge 30: Wo ist meine Mama?

Wir sind auf dem Weg nach Frostberg, doch leider wird unser Weiterkommen von einer aufgebrachten Horde wilder Keifel verhindert. Da gibt es nur eines zu tun: Wir müssen die armen Pokémon unbedingt beruhigen.0


Interessantes



Kommentare

232

Zeit für Deinen Sempf