Folge 100: Epische Jubiläums-Folge ist episch!

“Wir würden es nicht erfahren… höchstens, wenn es schon zu spät war!” — so tönt es dort schwerwiegend aus dem ominösen Video, welches inzwischen die hundertste Folge Minecraft Let’s Play darstellt. Unglaublich.

Der mysteriöse Minecraft-Mann

Endlich erfahren wir die Hintergründe vom Minecraft-Mann, welchen wir tagtäglich auf seinen Abenteuern begleiten durch eine fremde, unbekannte Welt. Wo kommt er her? Was ist seine Motivation? Warum nur kann er nicht aufhören, abzubauen, aufzubauen, Gegenstände zu erstellen? Wo ist das Ende all jener Taten? Ist es die Gier, die ihn treibt? Was bringt ihm all der Reichtum, all die Lebensqualität, wenn er doch am Ende trotzdem nur ganz alleine ist?

Creeper & Spinne

Plötzlich unerwarteter Besuch aus der Dunkelheit: ein grüner Wuschelmann mit großen, traurigen, leeren Augen wankt wild entschlossen auf uns zu. Auf der Suche nach Liebe und Suizid kam er Näher – und wir stechen ihm wieder und wieder den kalten Stahl quer durch sein kleines, grünes, trauriges Herz. Doch keine zehn Meter weiter das schrille Kreischen einer riesigen Spinne, die irgendwo dort auf uns wartete, stets begierig darauf, uns in ihren tödlichen Kokon zu spinnen.

Skelett & Creeper

Plötzlich ein sirrender Pfeil – schon wieder ein Skelett. Wir erbauen einen Schutzwall aus Erde und erledigen diesen Bastard aus der Sicherheit der künstlichen Wand. Doch die Spinne kreischt noch immer. Schritte hallen durch die Dunkelheit. Grüne, flauschige Füße! Ein weiterer Creeper! Mit gezückter Erde erweitern wir den Wall – doch der schleichende Tod war hinfort. Weg. Von der Bildfläche verschwunden – ganz offensichtlich abgetrieben von einem Wasserfall.

Der achtbeinige Albtraum attackiert!

Endlich entdecken wir auch die ewig kreischende Spinne – und zwar genau über uns. Jederzeit bereit zu einem Absprung, den sie bisher zum Glück noch nicht gewagt hat. Denn die ganze Zeit hätte sie uns aus ihrer unglaublich versteckten Position heraus angreifen können. Wir wären leichte Beute, unvorbereitet, mit einer Fackel in der Hand. Aber keine Sorge – auch so werden wir zur leichten Beute – nämlich aus lauter Idiotie. Mit der Spitzhacke prügeln wir – warum auch immer, wohl eine leichte Brise Übermut – den Felsblock unter der Spinne weg, die aber sofort noch aus dem Fall heraus angreift und uns mehrfach wegschlägt, gegen den eigens erbauten Schutzwall. Dort keilt sie uns kurz fest, bis die Flucht gelingt. Doch die Annahme, hinter dem Wall sicher zu sein, erweist sich als falsch – denn immerhin ist die Spinne nur einen Block hoch und kann sich so darüber hindurch zwängen, stets wachsam, stets angreifend.

Das Ende vom Lied ist ein bisschen Seide – und nur noch die Hälfte an Lebensenergie. Es wird wieder etwas spannender – und wir haben nix zu Essen dabei. Natürlich lassen wir uns davon nicht entmutigen und erforschen weiter die dunklen Teilen dieser Höhlen und Ableger. Ein Zombie ist schnell erledigt, zwei Gold abgebaut und mit viel zu vielen Rohstoffen und viel zu wenig Energie geht es weiter in Richtung Unbekannt.

Fackel Vs. Zombie

Bei Unbekannt angekommen, wankt ein Zombie auf uns zu. Normalerweise ja kein Problem – wenn man nicht wieder zu doof wäre und aus Versehen zu weit mit dem Mausrad scrollt – somit greifen wir den grünen Tunichtgut plötzlich mit einer Fackel statt einem Schwert an. Tolle Idee. Er macht zwar vor dem spontanen Ableben nicht all zu viel Damage, aber leider waren wir von der Dummheit mit der Spinne ja bereits etwas vorbelastet – und somit verbleiben uns nur noch drei spärliche Herzchen. Und weitere Geräusche des Todes in der Dunkelheit vor uns.

Schlau wäre, jetzt einfach mal umzukehren, um die ganzen Rohstoffe in Sicherheit zu bringen.

Rohe Stoffe en masse

Angespannt und übervorsichtig suchen wir unseren Weg durch die verworrenen Gänge. Alles sieht irgendwie gleich aus, ständiges Röcheln – wir treten den strategischen Rückzug an. Sicher ist sicher. Eisen und Gold nehmen wir natürlich noch mit ebenso wie ein paar Kohlevorräte und jene Diamanten, die dort noch zu finden waren. Und das Eisen. Und die Kohle. Es gibt so unglaublich viel davon hier unten, das lässt sich kaum schleppen, ohne die Hose hinterher zu ziehen.

Strategischer Rückzug

Auf dem Rückweg plötzlich das zuvor erblickte Skelett. Genau vor uns. Schon fliegen wieder Pfeile durch die Luft, doch wir können uns noch hinter eine Wand retten. Das Skelett folgt natürlich – und mit Mühe und Not können wir es zum Glück ohne weiteren Schaden besiegen. So ein Glück im Unglück.

Jetzt aber schnell die Diamanten ausgebuddelt und nichts wie zurück zur Basis. Immerhin haben wir mehr als genug Zeug beisammen, um jetzt Gleise und alles andere herzustellen. Endlich.

Was wurde eigentlich aus… Rocky?

Doch um die nächste Ecke wartet bereits ein Zombie. “Kein Problem”, denken wir noch so bei uns, als ein unerwarteter Kinnhaken des faulenden Fieslings uns unsanft in eine Schlucht aus Lava befördert.

Game Over! Aber immerhin &e0 Punkte! Hat sich also gelohnt!


Neue Let's Play Folgen

Mittelerde: Mordors Schatten Gronkh
The Long Dark Gronkh
XCOM: Enemy Unknown AmrasLP

Let's Play XCOM: Enemy Unknown

Folge 113: Operation “Kalter Zweihänder”

Auf geht's! Das Schlachtschiff wartet auf uns, inklusive stattlichen 23 Gegner. Zunächst ist es allerdings relativ ruhig im Schiff, doch nach einer Weile treffen wir auf die ersten Aliens, ein Berserker mit seinen Begleiterchen.1


Interessantes



Kommentare

816

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 14. Juli 2014 um 14:01 behauptete Kathmann98 unglaublich heiter:

    Ein heldenhafter Tod :D

    Antworten
  • Am 18. November 2012 um 09:33 meinte Markusmiley höchst belesen:

    Das Ia ja misst ich hab voll verzweifelt wo du in die Lava geflogen bist :(
    Aber das witzige war das mit dem du weißt schon und dann mal Ausreden das dass was anderes bedeutet XD

    Antworten
  • Am 8. November 2012 um 13:55 sagte Alvadea dies:

    Krass, fast genau das selbe ist mir vorhin auch passiert. Ich hab 4 Diamanten abgebaut, mich total gefreut und mit dem letzten abgebauten Block selbst in ein Lavabecken verfrachtet. Sooo ärgerlich. Und ich hab nicht mal ein Zombie, den ich verantwortlich machen könnte… ^^’

    Antworten
  • Am 1. November 2012 um 13:06 erwähnte iFloxi wortgewandt:

    Ach wie ruhig Gronkh hier noch war.
    Das waren noch Zeiten. :D

    Antworten
  • Am 30. Oktober 2012 um 12:30 formulierte Yumenozu sehr wortgewandt:

    Jaja, Zombies sind ja easy. Ich hab so laut neeeein geschrien als du in die Lava geflogen bist xD aber welcher Minecraftspieler kennt diese Situation nicht… doofe Lava ^^

    Antworten
  • Am 15. August 2012 um 16:25 behauptete Xafron total erfreut:

    Gronkh du musst mal ein Minecraft Machinima machen :D

    Antworten
  • Am 9. August 2012 um 21:22 nuschelte Miffy freudigst:

    Ich habe tatsächlich mitgefühlt und ganz laut “NEIN!!!” geschrieen als der Zombie dich kalt gemacht hat :D Game overs sind schon ganz schöner Mist

    Antworten
  • Am 30. Juni 2012 um 14:49 begehrte Adlerauge wortgewandt:

    Du hast viel Gold verloren.

    Antworten
  • Am 12. Juni 2012 um 16:10 verkündete Max erregt:

    Gronkh hat halt Glück mit Kohle und Diamanten, aber mit Creepern und Lava hat er kein Glück.

    Antworten
  • Am 8. Juni 2012 um 00:55 formulierte Severina mit Wortwitz:

    oh mein gott. ich konnte den text Fakel vs Zombie nicht lesen ohne mehrere lachanfälle hintereinander zu bekommen. musst immer wieder neu anfangen. sooo geil. :D

    Antworten
  • Am 13. Mai 2012 um 03:35 sagte Dreamdancer beinahe dreist:

    Was für ein Abgang x) Ach komm den Diamanten nehmen wir einfach mal mit, Bäm ab in die Lava xD soviel zum Thema Gronkhii kan gut mit Zombies :P der wollte sich rechen das du ihn unterschätzt hast xD

    Antworten
  • Am 19. April 2012 um 22:04 murmelte Luigi aufbrausend:

    Das war mit Abstand zu allen vorherigen Folgen die Allerbeste.

    Mach auf jeden Fall so weiter Gronkh (aber ohne Tod am besten ^^).

    Antworten
  • Am 16. April 2012 um 12:07 sprach Jessy beinahe dreist:

    Man könnte ja auch kurz auf Friedlich gehen die Herzen aufladen und wieder auf Leicht gehen :)

    P.S. Ich finde die Spinnen schrecklich
    P.P.S Ich kann nur bis 14:04 kucken :(

    Antworten
    • Am 25. April 2012 um 14:03 widerlegte Semilocon wagemutig:

      Wenn das Vid sich aufgehangen hat, wieder Play drücken, an die Stelle klicken und youtube neuladen lassen.

      Antworten
  • Am 13. April 2012 um 14:22 erwähnte florentin extrem erregt:

    warum baust du nie diamanten ab ey

    wenn du nich immer so schreien würdest wenn du nen zombie oder so siehst dann würden sich deine zuschauer auch nich so erschrecken

    Antworten