Folge 1: Dystopische Zukunft!

In einer Zukunft, in der keine Nachricht mehr frei und unzensiert ist. In der die Menschen in einem zensierten Utopia leben, übernehmen wir die Rolle von Faith – einem Runner. Während Presse und Medien kontrolliert werden, transportieren die Runner Informationen quer durch die Stadt. Über Dächer, durch Häuser oder Tunnel – die ganze Stadt ist ein riesiger Parkur. Nach einem gewaltigen Sturz nimmt Faith ihren Dienst für einen gewissen Merc wieder auf und soll erst noch ein kurzes Training absolvieren, bevor sie wieder mit Aufträgen versorgt wird. Dabei steht ihr Celeste zur Verfügung, eine andere Runnerin, mit der sie ihre ersten Schritte übt. Als dann der erste Auftrag folgt, stürzen wir in ein urbanes Abenteuer der Extraklasse.


Neue Let's Play Folgen

The Evil Within Tobinator612
Dark Souls 2 Hijuga

Let's Fail Dark Souls 2

Folge 76: Gibts hier denn keinen Lift?

Bei Dark Souls 2 erreichen wir den großen Tempel und machen Bekanntschaft mit einem der dortigen Ritter. Der ist ziemlich flink, aber gegen unsere Zauber kann er nichts machen.2

Sims 4 Tobinator612

Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Mirror's Edge wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Hijuga.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Mirror's Edge

Mit dem Feed für Mirror's Edge keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Hijuga immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

20

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 23. Juli 2013 um 19:30 formulierte SharonVinyard dreist:

    Es freut mich sehr, dass du dieses Projekt begonnen hast. Ich liebe dieses Spiel, die Geschichte rührt mich immer wieder zu Tränen…
    Und ihc bin sehr gespannt, wie intuitiv du spielen kannst. :)

    Antworten
  • Am 19. Juni 2013 um 21:32 begehrte Kaffeeteria freudigst:

    Es heißt Parcours, nicht Parkur. Wenn man einen ausländischen Begriff nicht kennt, sollte man ihn nachschlagen. Zumindest, wenn man Texte schreibt, die von anderen gelesen werden.

    Antworten
    • Am 20. Juni 2013 um 01:39 entgegnete Pyogenes daraufhin:

      Deinen hilfsbereiten Hinweis mit dem Nachschlagen gebe ich mal an dich zurück ;)

      Ein “Parcours” ist einfach nur die Bezeichnung für eine mit Hindernissen versehene Strecke, wobei es egal ist, ob es sich um einen Parcours auf dem Hundeplatz handelt oder einem militärischen Übungsgelände.

      Aus diesen militärischen Übungen entwickelte sich “Parkour”. Es muss keine vorgefertigte Strecke sein, sondern beschreibt eher das schnelle, auf kürzestem Wege Vorankommen in der (meist städtischen) Umgebung.

      So gesehen hat einfach nur ein ‘o’ vergessen, was aber auch nicht weiter tragisch ist, da jeder weiß, was gemeint ist.

      Antworten
      • Am 20. Juni 2013 um 16:27 antwortete Kaffeeteria wagemutig:

        Aha, wieder was gelernt. “Parkour” kannte ich tatsächlich nicht. Ich stelle mich also in die Ecke und schäme mich, schmeiße dem Hijuga aber TROTZDEM dieses o hinterher. *G*

        Antworten
      • Am 21. Juni 2013 um 02:03 widerlegte Nocturnus vorsichtig:

        Falsche Kritik an der Kritik, so sieht sie aus…

        Du übersiehst eine Kleinigkeit, Pyo. Mit Parcours ist eine Strecke gemeint, ganz richtig. Parkour dagegen ist aber keine Strecke, sondern eine Fortbewegungsart bzw. Sportart.
        Da der Satz aber “… – die ganze Stadt ist ein riesiger Parkur.” lautet, ist doch wohl eher die Hindernisstrecke, also der Parcours, gemeint. Eine ganze Stadt wird ja wohl keine Sportart sein, oder? Höchstens für diese Art der Fortbewegung herausfordernd oder so.
        Damit fehlt nicht nur das ‘o’, sondern auch ein ‘s’ und das ‘k’ sollte zu einem ‘c’ zusammenschrumpfen.

        Kaffeeterias Kritik an der gänzlich falschen Schreibweise des Fremdwortes Parcours ist also völlig berechtigt und deine Kritik an dieser Kritik eher unsinnig.

        Nichts für ungut, aber Gerechtigkeit muss sein ;-)

        Antworten
        • Am 21. Juni 2013 um 02:22 entgegnete Pyogenes wagemutig:

          Dass Parkour eine Fortbewegungsart ist, meine ich auch so geschrieben zu haben (“… das schnelle, auf kürzestem Wege Vorankommen…”), sry, wenn das missverständlich war.

          Zum zweiten Teil deiner Kritik an meiner Kritik zu Kaffeeterias Kritik stimme ich dir zu. Wo du recht hast, hast du recht. Seh ich ein ;)

          Ein kritikreicher Kommentarbaum :D

          Antworten
          • Am 21. Juni 2013 um 23:30 kolpolterte Nocturnus wagemutig:

            Ja, ich weiß schon, dass du weißt, was Parkour ist. Ich wollte nur die unterschiedliche Natur der beiden Begriffe nochmal verdeutlichen, indem ich die Definitionen nochmal wiedergebe. Man kann ja nicht, Äpfel mit Steinen vergleichen.. oder so ähnlich. ;-)

            Antworten
  • Am 18. Juni 2013 um 17:47 umschrieb Pyogenes scharfsinnig:

    Sehr genial, dass du Mirrors Edge spielst. Ein fantastisches schnelles Spiel mit einer immer noch sehr guten Grafik. Die zu Grunde liegende Story ist auch nicht schlecht. Habs bisher selbst nicht geschafft, es auch mal zu Ende zu spielen. Umso mehr freu ich mich, dass ich das jetzt bei dir mitverfolgen kann. Reg dich nicht auf, falls du eine Sequenz mehrmals durchmachen musst. Es ist teilweise wirklich schwer, zumindest für Rechts-Links-Legatheniker wie mich :D

    Wünsche dir viel Spaß damit!

    Liebe Grüße
    Pyo

    Antworten
  • Am 17. Juni 2013 um 19:24 verkündete DeadXEzio begeistert:

    So & für dieses LP hast du somit einen neuen Anhänger. & zwar mich! :D
    Erstmal Hallo. d:
    Freue mich schon auf das LP, da ich das Spiel ganze Zeit spielen/schauen wollte & jetzt bietet es sich Ja ziemlich gut an. :)
    Erstmal interessante Steuerung sowie Spielaufbau (Tutorial etc.), die Grafik ist wirklich noch sehr gut, dafür dass, das Spiel von 2009 ist & Ja, bin mal gespannt, wie es weiter geht. :)

    Antworten
  • Am 16. Juni 2013 um 20:23 schilderte LumenMilites ganz aufgeregt:

    Also ich komm nicht mit der Steuerung des Spiels klar ^^

    Antworten
  • Am 16. Juni 2013 um 19:48 murmelte Volgin93 freudigst:

    Hell yeah! Endlich wird mein Lieblingsgame gezockt, freu mich grade schon so ein bisschen :D

    Danke Hijuga!

    MFG,

    Volgin93

    Antworten
  • Am 16. Juni 2013 um 17:11 verbalisierte Sagenleserin sehr clever:

    ENDLICHHHHHHHHHHH!!!!!
    Auf dieses LP freue ich mich schon seit deiner Ankündigung auf Fb.
    Schön dass du es spielst, ich finde, es passt sehr gut zu deiner Art von Moderation.
    Ich kenne es selbst ziemlich gut und sage gleich,dass es ein paar Stellen gibt, wo wann fast graue Haare bekommt ^^
    Aller Anfang ist schwer, aber nach einer Weile hat man den Dreh ziemlich gut raus.
    “Schwer” ist machbar, wenn auch jetzt nicht mit Sahne, aber Normal ist okay.

    Sowohl Story als auch Gameplay sind ziemlich unique, zumindest bei alldem was ich so kenne, und der “Fluss”, das Rasante, macht es doppelt interessant.
    Dann wünsche ich nur noch gutes Gelingen! :D

    Antworten
  • Am 16. Juni 2013 um 16:55 erwähnte Spiderpig unerwartet:

    Eigentlich ist ein LP von Mirrors Edge auf gronkhDE dazu schon LÄÄNGST überfällig gewesen. :D
    Das Spiel hat mich beim erstmaligen Zocken sofort in seinen Bann gezogen. Sehr innovatives Gameplay, eine wunderbar atmohphärische Szenerie, tolle Grafik und, vorallem, ein Top-Soundtrack! Ich bin echt überglücklich gewesen, als EA dieses Jahr auf der E3 die Bombe hat platzen lassen und Mirrors Edge 2 ankündigte. Das wird (hoffentich) ein Fest! :D

    Bzgl. des Schwierigkeitsgrades war mein Eindruck, dasss “Einfach” selbst für Anfänge doch noch ‘n Ticken zu einfach gewesen war. “Normal” ist da schon die richtige Wahl gewesen.
    “Hart” ist meiner Meinung nach, jetzt auch nicht SOOO viel schwerer (fehlen halt nur die roten Wegmarkierungen und die Gegner agieren ein Zacken härter) aber wer ‘ne echt Herrausforderung sucht, der kann gerne mal auf hart und komplett ohne den Einsatz jeglicher Feuerwaffen das Spiel versuchen durchzuzocken. Das ist dann schon echt nicht grad … ohne. :’D

    Freu mich schon auf einige Stundenbester Parkour Unterhaltung. :)

    Achja: Man sagt ja nicht umsonst: “Der erste Walljump ist immer der schwerste Walljump. ;D ” Das mit dem Timing kommt schon mit der Zeit und irgendwann sitzen dann auch die doppelten Walljumps. :)

    Antworten
  • Am 16. Juni 2013 um 16:53 behauptete Legolas höchst dreist:

    Cooles Spiel hab es auch der PS 3 gezockt.

    Antworten
  • Am 16. Juni 2013 um 16:39 äußerte Kira de Sanguis et Insania zu Dir:

    Also mir gefällt’s. Aber worum geht es da eigentlich?^^

    Antworten
    • Am 16. Juni 2013 um 16:58 widerlegte odi1990 dann:

      Ich geh einfach davon aus, dass sich das alles noch klären wird. Aber im Anspieler wurde erwähnt, dass die Runner von der Polizei in Ruhe gelassen werden, weil sie keinen Ärger machen und ich würde mal sagen, das riecht nach Verrat und Intrige :) ( Kein Spoiler, reine Vermutung )

      Antworten
    • Am 16. Juni 2013 um 17:05 protestierte Spiderpig daraufhin:

      Kurz zur Vorgeschichte: Eine glitzernde Metropole, welche nach Außen einen schönen, aufgeräumten Eindruck macht, im Inneren aber zutiefst durch Monopolmissbrauch und extreme Überwachung gekennzeichnet ist.
      Da jegliche Opposition in dieser Stadt sehr schnell unterdrückt wird (wenn sie die “offiziellen” Kanäle zur Kommunikation nutzen) werden die sog. “Runner” als Nachrichtenboten genutzt, welche eben heikle Informationen von A nach B bringen.

      Tja, und welche Rolle unsere gute Faith da jetzt noch im weiteren verlauf des Spieles einnehmen wird? Hmm, lass dich überraschen und wart den nächsten Part einfach noch ab. ;)

      Antworten
  • Am 16. Juni 2013 um 16:26 schilderte DasMieps fröhlich:

    Hi Hijuga!

    Ich liebe das Game und freue mich schon auf die nächsten Folgen. Es kann sich wirklich noch mit den aktuellen Titeln messen, aber es weckt bei mir trotzdem schon nostalgische Gefühle. Das war nämlich damals sozusagen das erste Let’s Play, dass ich jemals gesehen hab. Über die Schulter von meinem damaligen Freund, weil nur er das Spiel hatte. xD

    Liebe Grüße
    DasMieps

    Antworten
    • Am 16. Juni 2013 um 19:28 protestierte Hijuga dann:

      Dann hoffe ich mal, dass ich mich nicht allzu schlecht anstelle ^^

      Antworten
      • Am 16. Juni 2013 um 21:49 entgegnete Nocturnus daraufhin:

        Nimm doch lieber Maus und Tastatur zu Hilfe, dann sieht das alles schon viel besser aus, glaub mir. Allein schon die Möglichkeit mit der Maus während des Sprungs noch den Kurs anpassen zu können wäre bei deinen leider kläglichen Versuchen hier am Ende von Folge 1 Gold wert gewesen. Präzision ist halt nicht die Stärke von Gamepads, einige Sprünge müssen in Mirror’s Edge aber nahezu perfekt ausgeführt werden.

        Das ist mein kleiner Tipp, ansonsten viel Spass noch mit diesem ungewöhnlichen Spielchen.

        Antworten