Folge 5: Hinab in den Keller

Immer wieder hat Paranormal versucht, uns in die Verzweiflung zu bringen. Entweder hat es uns mental so stark mit Horror-Szenen geschwächt, dass wir fast schon den Tränen nahe waren oder aber es ist einfach abgeschmiert, sodass man fast schon meinen sollte, der Poltergeist hätte die Software infiltriert. Doch nun sind wir dem Ende sehr nahe. Wir lösen absichtlich nach und nach die verschiedenen Sequenzen aus. Draußen im Garten der bellende Hund und der Grabstein unseres pelzigen Freundes. Im Badezimmer oben das elende Geschrei samt dem Baby am Spiegel und der blutigen Suppe, die aus allen möglichen Hähnen tropft.

Das Ende. Also wirklich jetzt!

Dann haben wir schließlich die Zahlenkombination für den Tresor. Der steht diesmal weder im Treppenaufgang noch im Schlafzimmer, sondern in der Garage. Im Gänsemarsch dackeln wir dorthin, geben die Zahlenkombi ein und schnappen uns den Kellerschlüssel. Wir sind fast am Ziel. Nur noch schnell die Tür aufschließen und… VERDAMMT! NEIN! Es ist die Frau von Marcus. Der Poltergeist. Eine Psycho-Fratze, zu Tode gequält und voller Hass erfüllt. Sie malträtiert unseren Protagonisten aufs Übelste. Schließlich geht sie in einer Feuerwand hoch und fackelt die gesamte Bude ab. Sie hat das Gebäude heimgesucht – und unseren Hauptcharakter ermordet. Heilige Scheiße – was für ein spannendes Ende!

Das war dann auch schon Paranormal. Der zweite Teil wurde bereits häufiger angedeutet – und den werden wir uns natürlich sogleich schnappen, wenn er auf dem Markt ist. Paranormal ist von einem Einzelentwickler deutscher Herkunft. Es ist ein Kickstarter-Projekt und kann, nein, sollte von euch über Steam Greenlight für acht Euro unterstützt werden. Denn wie immer gilt: Selbst zocken macht noch immer am meisten Spaß!


Neue Let's Play Folgen

Dark Souls 2 Hijuga

Let's Fail Dark Souls 2

Folge 27: Die Super-Jump Challenge!

Im Jägerhain versuchen wir heute zwar gar nicht voran zu kommen, dafür erkunden wir mehr die Gegend. Da gibt es ja diesen einen Überrest, auf der Anhöhe, der nur per Sprung zu erreichen ist.1

The Evil Within (Preview) Gronkh
Killer is Dead Hijuga

Let's Play Killer is Dead

Folge 9: Keine Gnade für den Ohrendieb!

Wir prügeln uns weiter durch den Musikturm, der verdammt hoch ist. Satte 1000 Stockwerke! Zum Glück müssen wir die nicht alle durchmetzeln sondern können easy mit dem Fahrstuhl gondeln.0


Interessantes



Kommentare

26

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 7. Januar 2013 um 07:38 umschrieb ner0 fröhlich:

    nich schlecht..wa nen aufregendes LP ..bei der einen folge mit dem bad da hab ik mich aber auch gut verjagt xD

    Antworten
  • Am 17. November 2012 um 11:39 meinte Onex aufbrausend:

    Verteck euch UNten in denn kommentare Und Denkt: LaLa La ICh lese Mal die Kommentare XD :D

    Antworten
  • Am 17. November 2012 um 02:33 verkündete Tuxi erregt:

    Ah – find ich ja cool, die Auto-Radio-Musik kam tatsächlich von Josh Woodward!

    Gibt ne’n Haufen super Tracks unter einer CC-Lizenz von ihm auf Jamendo: http://www.jamendo.com/en/artist/7872/josh-woodward

    Ist irgendwie ne super Sache, das sich verschiedene, einzelne Kräfte dank des Internets so Indie-mäßig zusammen finden können.

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 22:54 erwähnte DJCraig freudigst:

    Auch hier lasse ich es mir natürlich wieder nicht nehmen, beim ansehen die ereignisse in der Reihenfolge zu kommentieren, wie ich es immer mache, los geht´s:

    Immer diese Rowdies mit ihren Steinen und Eiern :D Armes Fenster :D und Armer Hund :(

    Hat hier jemand Action bestellt? :D Zitat: “Ich willja immernoch das hier was passiert.” Schön fällt der Globus um, der Geist hat dich gehört,Gronkh ;)

    Und der Typ ist wie immer besoffen… :D

    Immer der Stuhl… schade dass du das Brett nicht benutzt…

    Das Klo blutet, und du wist fast erschlagen, der Tag ist gerettet :D

    Der Geist scheint ein kleiner Fernseh Suchtie zu sein, jede Nacht guckt der Fernsehen wenn du schläft und bezahlt keine Stromrechnung :D

    Hauptsache der Typ hat einen Riesen Safe in der Garage und das alles für einen kleinen Schlüssel für den Keller… Bin gespannt was da so im Keller abgeht, vielleicht ja eine Geisterdisco oder sowas :D

    Wie heftig ist das denn da im Keller, das Spiel hat´s in sich…

    Und es gibt einen Big Boom bei dem wir auch sterben, war ein schönes Spiel, danke für dein wundervolles Let´s Play, ich hoffe es kommt bald noch so etwas ähnliches. Bin gespannt was Paranormal 2 wird…

    MFG
    DJCraig

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 21:50 verbalisierte 22Moebi dreist:

    Ich freu mich schon so richtig auf dein neues Horror LP :)

    MFG 22Moebi

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 18:18 äußerte Twestside clever:

    bin gespannt was als nächstes kommt das spiel was du gemeint hast
    was gut sein soll zock es halt egal welches horror game du uns bringst
    auf mich kannste zählen

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 18:02 meinte Cry Posthuman beinahe clever:

    Das war doch super!
    Wie schon Butterkeks sagte, war das Ende nicht so gruselig wie das normale Gameplay.
    Das Ende war schon gut, nicht falsch verstehen, aber es war halt zu gescripted… oder wie soll ich sagen, es war eine Szene in der irgendwie immer das gleiche war und so der absolute Höhepunkt hat gefehlt. Naja, kann auch sein das man das, wenn man es selbst spielt ganz anderst empfindet. ;)

    Freu mich auf das was da noch kommt. :)
    Freu mich außerdem auf deine großartige Idee… What ever. :D

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 16:51 erwähnte Vash routiniert begeistert:

    mich würds freuen mal ein lets play von magicka zu sehen… von herrn gronkh… ja das würd mich freuen ^.^ das spiel ist echt genial hat ne menge gags und easter eggs und macht ne menge spaß.

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 16:36 formulierte Wildshy clever:

    Da kann ja noch richtig was draus werden! Ist es zum Teil auch schon. Ich hab zwar nicht vorm Bildschirm gesessen und mir fast in die Hose gemacht, aber durchaus unheimlich war es dann doch :D Und du hast dich doch auch tapfer geschlagen :)

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 15:52 schilderte DWK99 dann:

    Hi Gronkh wann spielst du Fable endlich auf böse?

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 15:00 verkündete Nemi sau heiter:

    Am Ende ging doch irgendwie alles recht schnell. o.O
    Schade, da hätte man bestimmt mehr draus machen können aber dafür das es ein 1-Mann Projekt ist, schaut es super aus – den Bug um die ganzen Abstürze mal außen vor gelassen. ^^
    Und man lernt: stell dich nie irgendwo hin und mecker darüber das die Gegenstände nichts tun, denn genau dann setzen sie sich in Bewegung. XD

    Da du die Kommentare liest (sagst du ja immer ^^) würde mich interessieren – an eine Antwort hier glaub ich nicht, aber vielleicht in einem anderen (Horror) LP – ob du, als die ganzen Filme aufgelistet wurden die als Inspiration für das Spiel dienten, mit ‘The Grudge’ das Original oder das Remake meintest??
    Vom Namen her fürchte ich ja das Remake, da wurde sich bestimmt auch die Inspiration geholt.
    Ich finde es nur immer wieder schade wie US Remakes asiatische Horrorfilme verhunzen können wobei ‘The Grudge’ da noch zu denen gehört die gut gemacht sind (wenigstens Teil 1, die anderen beiden haben mit den Originalen ja gar nichts mehr zu tun >.<).
    Die schlimmsten US Remakes gibt's meiner Meinung nach aber immer noch zu 'Shutter' und 'A tale of two sisters'.

    Es ist aber schon ein wenig irritierend das 'REC' und 'Quarantine' genannt werden – ist ja auch der gleiche Film. o.o

    Amnesia wäre echt ein tolles LP, aber da du dazu ja ein Let's Test gemacht hast wird es wohl kein LP geben.. außer du machst welche von den Custom Maps und natürlich Amnesia: A Machine for Pigs.

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 13:56 formulierte vannesa fröhlich:

    mach mal irgendwie komische lps so is es lw -.-

    Antworten
    • Am 16. November 2012 um 13:58 entgegnete Butterkeks anschließend:

      Schreib mal irgendwie sinnvolle Kommentare. Das hier ist lw -.- :D

      Antworten
    • Am 16. November 2012 um 14:40 widerlegte Stew_T wagemutig:

      Was für ein Kommentar…

      1.) LANGWEILIG. Das Wort heißt LANGWEILIG. ‘Lw’ ist KEIN Wort.
      2.) Wenn es dir nicht gefällt, schau es nicht.
      3.) Gerade die Horror-LPs von Gronkh sind die lustigsten, zB wenn er sich erschreckt und dann selber drüber lachen muss. (Und wenn du jetzt sagst: “LP ist doch auch kein Wort” – ‘LP’ ist eine Abkürzung für ‘Let’s Play’. Bei ‘lw’ vergewaltigst du einfach nur die deutsche Sprache.)
      4.) Die 21-Uhr LPs sind vollkommen unabhängig davon, was Gronkh tagsüber für “irgendwie komische lps” veröffentlicht. Du kannst doch um 21 Uhr nicht “Hello Kitty” rausbringen, das geht nicht. (wobei das schon wieder Horror wäre. :D )

      Antworten
  • Am 16. November 2012 um 13:56 besprach Butterkeks unerwartet:

    Hmmm… okay… Das ging jetzt irgendwie alles sehr schnell. Im Grunde kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Wenn man weiß, wie es geht, hat man die Sache schnell durch. Und ich fand das Ende irgendwie gar nicht so gruselig wie den Rest des Spiels. Gerade die ersten beiden Folgen fand ich schon ziemlich gruselig. Am Ende konnte man ja eigentlich nichts mehr machen, deshalb war’s eher unspektakulär, als die Tussi da vor einem rumgestanden hat. Und bei der Story hab ich nicht so ganz durchgeblickt ^^ Na ja… bin jedenfalls gespannt auf den zweiten Teil!

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 13:54 besprach Smiley scharfsinnig:

    Das Spiel endet mit einem großen Feuerwerk und einem Absturz oder so!! :D
    Bitte mach wieter wenn Updates kommen!! :) Auch wenn ich froh bin das erstmal geschafft zu haben!! :D

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 13:01 meinte Dschinxx mit Wortwitz:

    Also den 2ten Teil werd ich mir auf jeden Fall auch wieder hier anschauen ^^

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 12:44 begehrte Stew_T höchst erregt:

    Also das Ende fand ich von der Aufmachung nicht so super. Klar war es beim Spielen bestimmt sehr gruselig, aber irgendwie vorhersehbar. Die Tante hat ja nichts anderes gemacht als vor deiner Nase rumzutanzen, man selber konnte nicht reagieren, und die konnte dir ja anscheinend auch nichts anhaben.
    Für ein Ein-Mann-Projekt dennoch toll. Auch wenn man in 3 Minuten durch ist, wenn man weiß wie man vorgehen muss. Grade zu Beginn saß man echt zitternd vor dem Rechner, und das nur beim Zuschauen. Ich finde solche Sachen generell gruseliger als Zombies oder so. Da ist es bei mir meistens nur Ekel. (Cry of Fear ist hier eine ganz klare Ausnahme, das war ebenso nervenaufreibend.) Ich muss ehrlich sagen, dass ich das bei Paranormal noch übler fand, ich konnte teilweise wirklich nicht weitergucken, sondern musste kurz auf Pause drücken.
    Also an den Entwickler, wenn er denn tatsächlich auch mitliest: Daumen Hoch! :)

    Blos … ich kann das Ende überhaupt nicht einordnen. Wir haben also einen Poltergeist im Haus, der unsichtbar ist, Sachen verrückt, das Licht an und aus macht, das Auto startet etc. Also nichts materielles. Im Keller jedoch, gibt es eine Wand die keine ist, und sich dann auflöst und den geheimen Raum frei gibt. Kann ein Poltergeist das? Des weiteren ist dieser Geist offensichtlich die Frau, die die Zettel überall verfasst hat – aber warum braucht die dann ein Bett etc. Und wieso ist da Blut drauf? Bluten Geister? Und: wenn die Frau ein Geist ist, wieso ist sie offensichtlich stofflich? Sie kann den Protsgonisten ja irgendwie angreifen und rotzt dabei Blut aus dem Mund. Außerdem verbrennt sie am Ende. Ich habe noch nie einen Geist gesehen, der brennen kann.

    Also entweder: 1.) Hier wurde unsauber gearbeitet (das soll kein Bashing sein, sondern einfach nur kostruktive Kritik) oder aber 2.) Die Frau ist NICHT der Poltergeist. Meine Theorie: Marcus ist der Poltergeist und hat seine Frau wahnsinnig gemacht (also wirklich). Seitdem lebt die im Keller vor sich hin und verwildert//verwahrlost dabei und verliert noch mehr Verstand. Das heißt: Letztendlich haben wir zwar das Haus zerstört, und damit die Frau getötet, aber der Poltergeist ist weiterhin da (passt zu der letzten Szene).

    Oder aber: Die Frau hat den geheimen Raum im Keller gefunden, und ist da verrückt geworden. Daraufhin hat sie ihre ganze Familie umgebracht (ich denke mal auch ihr Baby, es wird ja gesagt dass sie schwanger ist, und im Haus verfolgen einen überall Babies, zB das auf dem Dachboden und das im Bad), allerdings ohne das zu merken. Zwischendurch ist sie immer mal wieder zu Verstand gekommen und hat die Zettel geschrieben.

    DENN: Auf dem letzten Zettel steht, dass “die Frau aus dem Keller” sie verfolgt. Das heißt also, entweder die Zettelschreiberin und das Kellermonster sind NICHT ein und die selbe Person, oder aber sie ist schizophren.

    So, das waren meine Gedanken zum Spiel. Bisschen viel, ich weiß. :D

    Antworten
    • Am 16. November 2012 um 13:57 meldete Butterkeks wagemutig:

      Aber Geister, die nicht brennen, hast du schon mal gesehen? :D

      Antworten
    • Am 19. November 2012 um 00:53 ergänzte Nocturnus anschließend:

      *Klugscheißer-Modus aktivier*

      Die Theorien sind nicht ganz richtig. Wenn man sich mal die Mühe macht, das Video in Folge 3 (? oder 4?) zu stoppen als Gronkh den Laptop benutzt und die Seite mit dem ganzen Text erscheint, das ordentlich zu lesen, ergibt alles auch Sinn.

      Die Verfasserin der Tagebucheinträge (Jennifer, Marcus Frau) ist nicht der Geist, denn wie im Eintrag, den Gronkh im Keller findet, wird auch sie von der “Frau aus dem Keller” heimgesucht.

      Die Website auf dem Laptop ist die Geschichte des Gebäudes (man denke an die To-Do-Tafel: “Google Home History” -> “die Geschichte des Hauses ergooglen”). Darin steht u.a. das Haus wurde während der Prohibition (Alkoholverbot in Amerika, 30er Jahre) gebaut, im Keller befanden sich eine Brauerei und ein Bordell (! -> die Matrazen im Keller zeugen da wohl noch von).

      Desweiteren findet sich eine Auflistung der Todesfälle im Haus. Marcus, Selbstmord in Badewanne; Jeremy – äähm, weiß ich nicht mehr …; Jennifer, in der Küche auf freigelegte Rohre gespießt… Das ist das, was man auch aus den Tagebucheinträgen herauslesen kann (bis auf den Tod der Verfasserin natürlich).
      Achja, von einem namenlosen Neugeborenen in der Dachkammer steht auch noch was…

      UND DAVOR steht noch ein Vermerk über eine Frau (wohl am oder nach dem Ende der Bordellzeit), die im Keller zum Sterben zurückgelassen wurde und dort verblutete, nachdem man ihr den Unterkiefer und die Zunge entfernt hat! Und jetzt siehe man sich die letzten Minuten der letzten Folge nocheinmal an, speziell den Poltergeist.

      Die ‘Dramatis personae’ Marcus, Jeremy, Jennifer und das Baby sind also alle nur Opfer des einen Poltergeists, der ermordeten Frau im Keller. (So seh ich das zumindest.)

      Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! *verbeug und Klugscheißer-Modus deaktivier*

      Antworten
  • Am 16. November 2012 um 12:02 erwähnte GSandSDS wortgewandt:

    Wenn man die Regeln des Spiels erst mal kennt, ist es wirklich extrem kurz durchzuspielen. Und dass das Spiel mit einem (nicht mehr ganz so random) Tod und ganz zum Schluss elegant mit einem Absturz endet, sollte nun aucn nicht mehr verwundern. :)

    Antworten
  • Am 16. November 2012 um 11:38 wusste Lem0o dann:

    AAAAHHHHHHHHHH!
    Erster!

    Antworten