Folge 4: Was haben wir denn hier?

Es ist die Kraft, die umgelenkt werden muss. Wenn man diesen Fakt verinnerlicht hat, dann fallen einem gleich eine ganze Reihe Rätsel in der Welt von Portal deutlich einfacher, denn daran kann man sich merken, dass man manchmal ein Stück durch die Erdanziehung beschleunigt werden muss, um im nächsten Moment über einen anders ausgerichtete Portalausgang in die Höhe geschleudert wird. Daher brauchen wir auch im aktuellen Raum wieder die zunächst zurückgelegten Höhenmeter, um diesen dadurch erzielbaren Schwund für das Überwinden von weiten Wegen zu schaffen, an dessen Zielorten keine weißen Flächen für Portale zu finden sind.

Probleme mit deaktiverenden Feldern

Da kann man so schön immer neue Portale in die Gegend pflanzen und dort hindurch gehen, und dann geht man durch eines dieser bläulichen Energiefelder und alle Portale der Person werden wieder gelöscht, ebenso wie dabei mitgeführte Gegenstände wie Würfel und Ball. Daher ergibt sich für die meisten Stellen, dass der Partner hier sein Werk vollbringen muss. Als neues Element gibt es hier eine Konstruktion, die einen Sturz von einem hohen Punkt erübringt, um Geschwindigkeit aufzubauen, da hier durch entsprechende Portale ein unendlicher Fall simuliert wird. Dadurch kann wieder viel Schwung aufgebaut werden, und der Nichtfallende, dessen Portale für diese Konstruktion vonnöten war, kann den fallenden Spieler durch Umsetzen des oberen Portals wiederum an andere Stellen im Raum schleudern. Es ist nicht einfach zu beschreiben, ohne hier einen wissenschaftlichen Text zu verfassen, aber wozu gibt es das Video, ne? Also einfach anschauen!

Die Sache mit dem Schwung

Wie der Titel dieser Testkammerreihe schon angedeutet hat geht es hier um Masse und Geschwindigkeit, was sich auch wieder in den nächsten Testkammern zeigen soll. Dabei kommt im einen Raum wieder einer der oben beschriebenen Booster zum Einsatz, so dass der eine Mitspieler zu zwei Knöpfen hochkatapultiert werden kann, im anderen Raum finden wir ein einfaches Katapult, welches uns immer zu dem an der Wand markierten Punkt hinschleudert. Spätestens in dem Moment, wo der Schleuderpunkt genau über dem eigenen Kopf an der Decke liegt sollte man sich überlegen, dass hier der Einsatz der Portale nicht ganz unsinnig ist, damit man sich selbst über das Energiefeld und damit weiter in den Raum schleudern kann. Geschwindigkeit umlenken ist hier eben alles.


Neue Let's Play Folgen

The Witcher 3: Wild Hunt Hijuga

Let's Play The Witcher 3: Wild Hunt

Folge 96: Novigrads Traumpaar :)

In The Witcher 3: Wild Hunt übernehmen wir erneut die Rolle von Geralt von Riva, einem Hexer, also eines professionellen Ungeheuertöters.0

Her Story Hijuga

Let's Play Her Story

Folge 5: Was mit Simon passierte

Vor einigen Jahren ist ein Mann spurlos verschwunden. Danach wurden mit seiner Frau sieben Verhöre geführt. Wir wissen nicht, was damals passierte, aber wir müssen die Interviews Stück für Stück wieder zusammensetzen.0

The Witcher 3: Wild Hunt Hijuga

Let's Play The Witcher 3: Wild Hunt

Folge 95: Unverhoffter Retter

In The Witcher 3: Wild Hunt übernehmen wir erneut die Rolle von Geralt von Riva, einem Hexer, also eines professionellen Ungeheuertöters.0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Portal 2 (Co-Op) wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Rahmschnitzel.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Portal 2 (Co-Op)

Mit dem Feed für Portal 2 (Co-Op) keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Rahmschnitzel immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte