Folge 8: Um die Ecke denken

Unter dem Motto “Flutlichtoberflächen” geht es im zweiten Raum dieser Testkammerreihe auch entsprechend spannend weiter. Wie bereits kennen gelernt haben wir nun eine Art Lichtbrücke als Hilfsmittel bekommen, die wir mittels unserer beiden Portalpaare auch in alle möglichen Richtungen umlenken können und sogar müssen, denn der Beginn dieses Raumen lässt uns keine andere Wahl. Da der Boden des Raums aus Wasser besteht, und wir dagegen irgendwie allergisch zu sein scheinen, bleibt uns nichts anderes als einen Weg mittels der Brücken zu suchen. Nur blöd, dass das um die Ecke gucken auch nur begrenzt funktioniert. Aber immerhin ist auch dieses Mysterium bald gelöst, manchmal bedarf es dann doch eines Schrittes zurück, um dann weiter zu kommen!

Leicht verwildert hier

Die anfänglichen Testkammern und Räume unserer Reise im Portal 2 Co-Op sahen ja noch schön gepflegt und sauber aus, allerdings lässt dieser Umstand mittlerweile doch etwas zu wünschen übrig. Die Wände sind versifft, Grünpflanzen haben hier ihren Platz gefunden, und das Wasser… Ok, das sieht genau so grützig aus wie vorher. Das macht aber nichts, denn die Portale haften trotzdem an den weißen Wänden, und so müssen wir wieder die Brücken so über das Wasser biegen, dass wir dort nicht nur stehen, sondern auch den Schalter drücken und den dadurch gelösten Ball fangen können. Zum Glück laufen aber nicht nur die Brücken durch die Portale, sondern wir können es selbst auch noch, so dass wir immer zurück zu bereits betretenen Stellen und somit zu neuen Möglichkeiten kommen. Den Ball schnell in die Halterung platziert, und schon hat sich das auch.

Coole Moves für die derbsten Checker

Zwischendurch, neben all dem Nachgedenke und unfassbar gutem Vorankommen, muss auch immer mal wieder Zeit für ein paar Gesten sein, die uns zwar überhaupt nicht im Spiel weiter bringen, dafür aber lustig aussehen. Davon sollten wir uns aber nicht zu lange aufhalten lassen und es zieht uns weiter in den nächsten Raum, der uns nun unter Beweis stellen soll, dass die Lichtbrücken doch vielseitiger sind als gedacht. Nun geht es also nicht mehr nur um das einfache Betreten dieser verstrahlten Teile, sondern auch als Barriere sind sie einfach ganz famos zu gebrauchen. Da wird aus der Brücke spontan ein Stopper für den Sprung über das Wasserbecken, um an der Stelle stehen bleiben zu können, die uns richtung Ausgang bringen sollte. Ach, ist das schön! Nur das Teamwork, das darf niemals fehlen hier!


Neue Let's Play Folgen

Dragon Age: Inquisition AmrasLP

Let's Play Dragon Age: Inquisition

Folge 233: Der Aspekt des Albtraums

Ein letztes Mal folgen wir der Göttlichen, ein letztes Mal stellen wir uns üblen Dämonen in den Weg, um aus dem Nichts zu entkommen. Es gibt einen Riss, der uns wieder in die reale Welt zurückbringen kann.0

The Witcher 3: Wild Hunt Hijuga

Let's Play The Witcher 3: Wild Hunt

Folge 98: Geralt von Blutriva

In The Witcher 3: Wild Hunt übernehmen wir erneut die Rolle von Geralt von Riva, einem Hexer, also eines professionellen Ungeheuertöters.0

The Witcher 3: Wild Hunt Hijuga

Let's Play The Witcher 3: Wild Hunt

Folge 97: Den kennen wir doch!

In The Witcher 3: Wild Hunt übernehmen wir erneut die Rolle von Geralt von Riva, einem Hexer, also eines professionellen Ungeheuertöters.0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Portal 2 (Co-Op) wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Rahmschnitzel.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Portal 2 (Co-Op)

Mit dem Feed für Portal 2 (Co-Op) keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Rahmschnitzel immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays