Folge 7: Prinz am Mittag: Das Geständnis

Wie zu erwarten liebt Farah dunkle tiefe Spalten und klettert sofort in diese hinein. Natürlich kommt sie im Tigerkäfig heraus, kommentiert wie sie den Hebel zieht und kommentiert, wie sie in die nächste Spalte schlüpft. Wenn ICH alles kommentieren würde was ich tue, na da wäre aber Kirmes in Seleukeia-Ktesiphon.

Ich glaube Farah hat Probleme

Aufmerksamkeitsgeil wie Farah ist, oder einfach weil ich ein Händchen dafür habe Glitches aufzunehmen, versucht die holde Maid vergeblich am maskulinen Körper des Prinzen vorbeizugehen, schafft es letztlich doch kurz bevor ich die Druck-Taste erwische. Zumindest haben wir das auf Video gebannt. Wir befinden uns nun im großen Käfig des Bestiariums und schwingen uns wie ein Affe von Stange zu Stange. Leider nicht immer mit Glück im Gepäck [11].

Durch das Bestiarium

Oben geht es schließlich hinaus und wir können von dort aus aufs Dach des Käfigs, was uns eine Kurbel öffnet, die widerum ein Tor ganz unten am Weg öffnet – was auch immer der Sinn des Ganzen ist. Endlich wieder Visionen, doch sie scheinen übel zu sein! Anscheinend werden wir eine Hängebrücke hinabfallen und sterben! OH NEIN! Doch keine Sorge, die Visionen verraten Gefahren, nicht aber die unabwendbare Wirklichkeit. Von hier aus können wir einen Hebel aktivieren, um eine Leiter für Farah hochfahren zu lassen. Übrigens kann es auch passieren, dass sie an der Stelle schlicht „Danke“ sagt – wahrscheinlich sagt sie etwas Anderes, wenn sie denkt wir hätten sie vergessen.

Prinz Rolle hegt Gefühle

Natürlich wollte der Prinz nur sicher gehen, dass die Luft rein ist – der Prinz sagte dies auch, aber er war hier sehr leise. Je weiter weg die Kamera von der sprechenden Person ist, desto leiser ist derjenige halt. Kaum war es mir möglich es zu wiederholen, denn die beiden Pestbeulen unterbrechen mich ständig. Und, wieso auch immer, hegt unser geschmeidiger Jüngling plötzlich Gefühle für die liebreizende Prinzessin. Nehmen wir einfach an es liegt daran, dass sie die letzten Menschen auf Erden sind – ansonsten würde er sie nicht einmal mit der Kneifzange anfassen. Auf jeden Fall gibt es wieder Skarabäen-Kreaturen und einen Hebel zu ziehen. Und Farah findet eine neue Spalte zum Reinklettern.

Der Dolch beginnt zu schwitzen

Dort entdeckt sie nicht nur ekelhaftes Zeug, sondern auch einen Schalter, der unsere Tür öffnet. Wir gelangen somit zu einer neuen Fallenpassage mit Zeitlimit. Und diese sieht wirklich ganz… famos aus. Rundumklingenschwing-Fallen mit Stacheln, oh ja toll  [12]. Das richtige Timing erlaubt schließlich die Passierung, doch die elenden Wandsägen schaffen es erneut den Counter zu erhöhen [13]. Und als ob das nicht genug wäre, lauert vor dem Ausgang noch eine Reihe mit Stacheln, die nicht durch einen Wandsprung überwunden werden können. Langsam laufen? Sagt sich so einfach [14].

Von der Palme gewedelt

Vorsichtiges Schleichen und eine schnelle Rolle, ermöglichen es schließlich Farah zu erreichen. Diese verdammten Spalten scheinen sich durch das gesamte Perserreich zu ziehen! Wir sind wieder an der frischen Luft, wo die aus den Visionen bekannte Hängebrücke zu finden ist. Wir klettern aber zuerst einmal nach Kokosnüssen, hoch auf die Palmen. Ein grandioser Sprung mit falschem Winkel, klatscht uns gegen die Wand [15] und schon habe ich eher Lust, nach der Brücke zu sehen. Wir stürzen ja überhaupt nicht in den Tod? Nicht einmal den Hauch eines Anscheins ist vorhanden, keinerlei Falle. Diese lügenden Visionen!!!

Geier

Dann eben wieder die Palme hoch und erneut doof gesprungen [16]. Jetzt langts aber, jetzt darf kein Fehler mehr geschehen, denn der Sand ist alle und ich hatte keine Lust zu speichern (ein Checkpoint hätte uns dennoch gerettet). Und jetzt treffen wir auch noch auf diese Aasgeier. Nervig wie immer, aber irgendwie anders. Ich hatte in Erinnerung, dass sie (beim ersten Durchspielen) zwei Schläge benötigten um zu sterben. Wie auch immer. Über die abgrundtiefe Schlucht und über die Palmen, springen wir an kleinen Bächlein vorbei und treffen wieder auf Geier! Wenigstens gibt es hier ein erfrischendes Fluid.

Heroisch ohne Schaden

Nun muss eine weitere Kurbel gedreht werden, welche den Eingang nahe Farah öffnet. Erneut. Dieses Mädel hat es echt schwer, total doll. Wir begeben uns, ob jetzt auf die Art wie es das Entwicklerteam dachte oder nicht, zu eben diesem Tor und begegnen schon Farahs liebsten Insekten: Die Skarabäen. Heldenhaft, mit Schwung und Trick, ohne irgendwelchen Schaden zu nehmen, zerschlägt der Prinz das Ungetier und erntet die Beachtung der Person, die ihn am meisten schätzt: Ich.

Ein perfektes Gemetzel

Ein neuer Gegnertyp stellt sich schließlich vor. Was an dem großartig anders sein soll ist mir ein Rätsel, denn er besitzt keinerlei besondere Eigenschaften, zumindest bis hier hin. Im Verbund kämpft er mit den Zombie-Damen. Anscheinend hat Farah ihre regen Probleme mit ihrem einzelnen Gegner fertig zu werden. Dabei muss sie der blöden Kuh doch nur an den Haaren ziehen und sich über ihre Schuhe lustig machen! Damit wären die feisten Feinde auch schon erledigt (mit einem wohlverdienten „PERFECT“) und der Speicherpunkt ruft zum Abschluss dieser doch recht beachtlich langen Aufnahmesession. Tüdelü!


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Prince of Persia: The Sands of Time wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von TrueMG.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Prince of Persia: The Sands of Time

Mit dem Feed für Prince of Persia: The Sands of Time keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von TrueMG immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays