Folge 13: Liebe: Zum Sarkasmus

Jippieyayeah! Grell schimmert das Sonnenlicht durchs klaffende Loch des Palastes, wie ein Strahl der Hoffnung auf endliche Einsamkeit. So wirft der Prinz seine Schale ab und präsentiert pompös seine schwellenden Muskeln.

Abkürzungs-Wahn

Doch, oh Graus, der Pfad führt letztlich wieder zurück ins Innere, wo lediglich ein Hebel umgelegt werden muss. Vorbei an einer gewaltigen Tür, erblicken wir bereits eine Farahsche Abkürzung. Als die Holde uns endlich erreicht, bietet sie ihre fortgeschrittenen Krabbelkünste dar, um das Tor von der anderen Seite zu öffnen. Was wäre nur, wenn wir sie nicht hätten? Wäre hier Schluss? Nein, denn es gibt keine absoluten Sackgassen in Videospielen. Der Prinz hätte irgendeinen anderen Weg gefunden – und deswegen kann ich ihre Hilfe nicht ernst nehmen. Würde sie wenigstens mit uns springen, die gleichen Gefahren bestehen… so wie Prinzessin Elika ♥

Der Knopf klemmt

Wie dem auch sei – wir erreichen eine Brücke von sandsteiniger Gestalt, auf dessen Umzäunungen riesige Hähnchen sitzen. Kaum nähert sich der Prinz, stürzen sie auf uns nieder, wie Geier auf Aas. Als wir nun das andere Ende der Brücke erreichen, stürzt Selbige brachial hinter uns zusammen – das wäre ganz schön knapp gewesen, wäre dieser Vorfall nicht Teil eines Skriptes. Farah versucht nach diesem Vorfall das nächste Tor zu öffnen, doch wie es scheint ist der Schalter kaputt. Treibe kein böses Spiel mit Roger Rabbit und dem Prinzen! Leider spricht sie jedoch die Wahrheit. Daraufhin einen guten Schluck Perser-Selters.

Brückentrümmer nutzen

Eine Sandwolke mitgenommen, schauen wir wo diese blöde Tür nun umgangen werden kann. Der Brückeneinsturz selbst scheint uns einen Pfad zu ebnen – wie angenehm. Und hier merkt man es doch deutlich: Versagt Farah, öffnet sich ein neuer Weg für unseren Prinzen. Es gibt keine absoluten Sackgassen, denn dies ist ein Videospiel. Und in Videospielen stirbt man hin und wieder, wenn das Auge unscharf wird [29]. In dem Fall klammern wir uns einfach an die – warum auch immer – hohle tragende Stütze der einstigen Brücke und erklimmen die Außenwände, welche uns zu einer spaßigen Untiefe führt. Normalerweise befördern uns Wandsprünge nach oben, doch hier ist der Abstand so groß, dass wir immer tiefer gelangen.

Persien? Indien?

Und dort bricht der Boden ein – ach herrje. Panisch fliehen wir auf sicheres Gelände, noch immer mit Furcht in den Knochen, und gelangen zur nächsten Sandwolke. Und Farah will uns… einen Balkon zeigen, oder so. Aha? Und im Anschluss möchte sie wohl baden, denn dort sollen wir sie treffen: Bei den Bädern. Der Prinz weiß allerdings nicht wo sie sind, was mich jetzt doch arg verwirrt. Ich war der Meinung, wir befänden uns Persien? Oder ist das noch immer Indien? Aber wem haben wir dann anfänglich den Sand der Zeit geschenkt? Ah, ich bin verwirrt @__@

Dem Prinzen langt’s

Unserem Prinzen langt Farahs Art ebenso allmählich, wie auch mir, nur stärker verzögert, da er zur Höflichkeit erzogen wurde. Die ersten sarkastischen Sprüche fallen, über die ich mich doch sehr freue. In die Mangel genommen, muss diese närrische Prinzessin, jawohl. Nichts mehr mit HabMichLieb, der Fleischwolf tuts doch auch!
Wir erreichen nun eine mir gut in Erinnerung gebliebene Balancier-Passage, die selbstverständlich mit Sandgeiern gespickt ist. Aggressiv pickt uns einer vom Rand, doch das ist nicht wirklich schlimm, denn so erreichen wir noch etwas eher das Sandwölkchen am Boden. Nur jetzt den Aufstieg wiederfinden… ui.

Balancieren und Irritieren

Ach natürlich, Wandsprünge sind des Prinzen Lösung und so hüpfen wir erneut mit massiver Eleganz durch die Lüfte. Diesmal wollte ich doch gerne bei den Aasgeiern blocken, doch das ist während des Balance-Aktes nicht möglich und Augenmaß und Timinggefühl sind gefragt. Die besitze ich ja nicht sooo, macht aber überhaupt nichts. Nach einem kurzen weiteren Balancieren, gelangen wir schließlich an einen Hebel, der sowohl ein Tor am Boden öffnet, als auch eine Leiter nach oben ausfährt. Weshalb ich nun im Anschluss einen Wandlauf vollführe, durch den wir SPÄTER massiv abkürzen könnten, weiß ich selbst nicht mehr. Wir begeben uns also wieder auf den Boden der Tatsachen, durchschreiten die nun offene Tür und betätigen den dortigen Hebel.

Völlig verzählt, mach 1 mehr

Und dieser Hebel ändert die komplette Struktur dieses „Labyrinths“ und lässt obendrein eine Schar Käfer frei. Als der Großteil besiegt ist, begeben wir uns in einen weiteren neuen Raum, welcher das große [normalerweise passierbare] Tor öffnet und ganz langsam absenkt. Wir müssen uns nun beeilen, wieder hoch auf die Wände und eben dieses Tor als Wandlaufhilfe verwenden. Doch so panisch wie ich bin, schlage ich nicht nur den falschen Weg ein [29], sondern vergesse auch komplett den tollen Wall-Run von vorhin!
Moment mal, stand der Timer nicht schon vorhin auf 29? So ein Mist, dies ist natürlich Zurückspulen #[30]! Wird in der nachfolgenden Aufnahmesession korrigiert. Bis dahin denkt Euch einfach +1 Counter hinzu. So lange muss aber auch nicht auf die 30 gewartet werden, denn die folgt ja schon in Kürze, obwohl es eigentlich die  [31] ist.

 


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Prince of Persia: The Sands of Time wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von TrueMG.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Prince of Persia: The Sands of Time

Mit dem Feed für Prince of Persia: The Sands of Time keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von TrueMG immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays