Folge 13: Aggressive Autohändler

Das neue Gebiet hat uns neben ein paar Banditen und neuen Freunden auch direkt einen neuen Auftrag beschert… und neue Banditen. Wir werden dringlichst um Hilfe gebeten, gegen den Angriff der schwarz gekleideten Männer am Schrottplatz zu wirken, indem wir uns den Kollegen hier anschließen und alles aus dem Weg räumen, was in organisierter Form vom Westen her auf den Platz möchte. Daher machen wir uns fix auf den Weg, allerdings nicht ohne vorher einen Blick in unseren PDA geworfen zu haben. Hier finden wir noch ein paar zusammengefasste Informationen über unsere aktuelle Lage und unseren Wissensstand, wer wir eigentlich sind und was wir zu tun haben. So ganz klar ist das noch immer nicht, deswegen sind wir auch unterwegs.

Uh, schöne Fahrzeuge… ach, und Bösewichte

Wir treffen am Schrottplatz auf Bes, der uns erzählt, was hier los ist. Kaum hat er zu Ende gesprochen passiert auch schon Angekündigtes und die Banditen kommen von der anderen Seite des Platzes in ganzen Scharen zu uns rüber, immer schön zwischen den hier stehenden Autos und Hubschraubern versteckend, um nicht sofort zum Kanonenfutter zu werden. Gleiches können wir natürlich auch, daher bewegen wir uns durch die eng stehenden Wagen und schleichen uns aus günstigeren Richtungen an die Gegner ran, die wir halbwegs gut ausschalten können. Trotz der deutlichen Überzahl haben die Angreifer keine Chance und wir können hier für ein paar etwas ruhigere Zeiten sorgen, zumindest für den Moment.

Sammeln, informieren, leben

Das ist toll: da kommt man als Frischling in das Gebiet rein, hat kaum Erfahrung im Kampf, und kümmert sich dann deutlich effektiver um die Gegner als die anderen alten Hasen hier. Denn nicht nur die Gegner sind alle gefallen, auch hat es einige von den eigenen Leuten umgehauen, wobei wir einen noch mittels Medipack retten können, für den Rest kommt jede Hilfe zu spät. Da wir nun wieder etwas ruhiger werden können sammeln wir von den Banditen ein wenig Krempel und füllen unsere eigenen Taschen wieder zu sehr, und ebenso werfen wir erneut einen Blick in den PDA uns lesen noch eine Runde weiter, denn alles Basiswissen haben wir noch nicht abgearbeitet. Immerhin stehen hier drin wertvolle Tipps, die uns das Überleben in der Zone doch etwas erleichtern sollten.


Neue Let's Play Folgen

Assassin's Creed 2 AmrasLP

Let's Play Assassin's Creed 2

Folge 27: Die Katakomben

La Volpe hat uns von einer Möglichkeit berichtet, Gespräche in der Kirche zu belauschen, in der sich die Pazzis mit ihren Verbündeten treffen.0

The Forest Gronkh
Dragon Age: Inquisition AmrasLP

Let's Play Dragon Age: Inquisition

Folge 33: Zeit für den Schmied

Nachdem wir einige Tränke für uns und unsere Begleiter gebraut haben, gehen wir in Richtung Schmied und reden auf dem Weg dorthin noch mit Varric und Cassandra, die uns aber beide nichts Neues zu erzählen haben.0


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Rahmschnitzel.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl

Mit dem Feed für S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Rahmschnitzel immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

3
  • Am 20. Januar 2013 um 19:48 äußerte Robinson sehr fröhlich:

    Hallo Rahmschnitzel,

    diese “Ringe” im PDA (hellblau-türkis) markieren die Levelübergänge zwischen den einzelnen Gebieten der Zone. Der Name des jeweiligen Gebietes steht auch in weiß auf der Karte. Übrigens solltest Du überschüssige Gegenstände nicht einfach in der Gegend fallen lassen, falls Du sie nochmal brauchen solltest. Ich meine mich zu erinnern, dass die einzelnen Level nach verlassen vom Spiel “gereinigt” werden. Nimm stattdessen lieber die blauen Kisten, die überall rumstehen. Auf dem Schrottplatz ist übrigens gleich eine im Pförtnerhäuschen, wo das Auto “so gut geparkt” war.

    Viele Grüße

  • Am 20. Januar 2013 um 18:29 schilderte Marc (tm) erregt:

    Der Hubschrauber könnte ein Mil Mi-24 sein

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mil_Mi-24

    Aber einige der russischen Hubschrauber der 80er sehen sich ziemlich ähnlich.