Folge 13: Im Maschinentrakt

Immer noch auf der Salvation und auf der Suche nach Juno, die von Boba Fett gefangen genommen wurde, sehen wir uns mit einer Sprungpassage konfrontiert. Mal sehen, ob wir die so ohne weiteres überstehen und was uns danach noch so alles erwartet.

Ein Todesholocron

Die Sprungpassage ist eigentlich relativ harmlos. Zu Beginn finden wir drei Energiezellen und nehmen auf Verdacht mal eine mit, denn die liegen bestimmt nicht zum Spaß hier. Und tatsächlich brauchen wir sie auch, um den richtigen Weg zu finden. Bei einem kurzen Blick zurück erspähen am Anfang der Sprungpassage einen Holocron und gehen natürlich nochmal zurück, um uns diesen zu holen. Schließlich ist es ein blauer Bacta-Tank. Nun hüpfen wir noch gemütlich durch die Sprungpassage und landen anscheinend im Maschinentrakt der Salvation.

Kraftfelder und Co.

Im Maschinentrakt gilt es, einigen Kraftfeldern auszuweichen, rotierende Gegenstände anzuhalten und Energiestrahlen zu unterbrechen. Das alles glücklicherweise ohne Gegner, was zur Abwechslung auch mal ganz schön ist. Auf unserem Weg schnappen wir uns noch einen weiteren Holocron, der und Erfahrungspunkte spendiert und springen in einen Schacht, der uns noch weiter ins Innere der Salvation führt. Kaum unten angekommen, werden wir von jeder Menge Spinnen angegriffen, erwehren uns dieser aber erfolgreich. Wir befinden uns immer noch im Maschinentrakt und müssen uns hindurch manövrieren. Jetzt werden wir allerdings ab und an von kleinen Spinnen belästigt, die aber keine Gefahr darstellen. Und wieder geht es eine Etage tiefer.

Neuer Droide

Wir landen in einem leeren Gang, an dessen Ende ein recht großer Raum auf uns wartet, in dem sich wieder etliche Spinnen tummeln. Doch leider sind die Spinnen nicht alles, was sich dort tummelt. Auch Unsichtbare warten wieder auf uns und zur Krönung ein riesiger Droide, der ziemlich heftige Angriffe auf Lager hat. Der erste Versuch geht noch in die Hose, aber beim zweiten Mal lassen wir dem mechanischen Biest keine Chance, denn wir nutzen unseren Korrosionskristall. Schließlich schnappen wir uns noch den Holocron, der nicht so leicht zu erreichen ist. Aber dank der Sprint-Machtschub-Kombo, kommen wir problemlos ran.

Viel Spaß.


Neue Let's Play Folgen

Thief Gronkh
TES V: Skyrim AmrasLP

Let's RolePlay TES V: Skyrim

Folge 522: Das Falmergemetzel beginnt

Die Banditen sind ausgeschaltet und wir können endlich Irkngthand erforschen und nach Mercer suchen. Auf Gegner treffen wir hier nur sporadisch, denn offenbar hat Mercer bereits den Großteil beseitigt.1

Tomb Raider 3 Rahmschnitzel

Let's Play Tomb Raider 3

Folge 53: Der Bohrer und sein Opfer

Man sollte es nicht meinen, aber U-Bahnen entstehen nicht einfach aus dem Nichts. Was für Gerätschaften dafür alles notwendig sind, das erfahren wir bei unserer Reise durch London ziemlich genau, denn wir gelangen an einen langen Schacht, der [...]0


Interessantes



Kommentare

15

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 3. November 2011 um 17:14 meinte Kaiser Frido routiniert erregt:

    Der kopf von dem fetten viech sah so aus wie der von Grievious

    Antworten
  • Am 23. Oktober 2011 um 12:27 umschrieb oliver scharfsinnig:

    mach weiter so

    Antworten
  • Am 23. Oktober 2011 um 11:57 behauptete DerGeheimnisvolle zum Thema:

    Das war ja ein mistvieh aber hat ja doch geklappt meine Liste wurde auch erweitert alle zufrieden.

    Liste:9+4 tode

    Antworten
  • Am 22. Oktober 2011 um 20:09 erwähnte LeTerminator mit Wortwitz:

    Na der Finisher hat das Ding aber ordentlich auseinander genommen :D

    Antworten
  • Am 22. Oktober 2011 um 19:41 murmelte Nils 14 scharfsinnig:

    Tolle Folge
    geiler Finischer
    danke amras

    Antworten
  • Am 22. Oktober 2011 um 19:36 sprach Charlie Brown begeistert:

    Ich glaube beim Klonprozess muss irgendwie noch die DNA von Tieren oder anderen Wesen zu der von Starkiller gekommen sein, denn die Geräusche, welche er von sich gibt, sind definitiv nicht menschlich. XD

    Antworten
  • Am 22. Oktober 2011 um 19:20 sprach Code zu Dir:

    Geiles LP, aber warum benutzt du nur 2 Kristalle und probierst nicht mal die anderen aus???

    Antworten
  • Am 22. Oktober 2011 um 18:51 verkündete Jeastrix erregt:

    Huch, wie viele Meter lang ist der Sprint wohl mit Machtschub? O_o
    Könnte auf jeden Fall sehr nützlich werden :P
    Manche Holochrons waren bis jetzt ja sehr fies versteckt, man siehe sich nur alleine die einstüzende Plattform unter dem Start an ;)

    Ich bin gespannt

    MfG,
    Jeastrix

    Antworten
  • Am 22. Oktober 2011 um 18:31 äußerte moma wortgewandt:

    komischer gegner

    Antworten
  • Am 22. Oktober 2011 um 18:29 sprach Irilas wortgewandt:

    Hey Amras wider mal eine gelungene Folge ;) .
    Noch mal kurz am rande…du hast so ein guten Humor wirklich, mir kommen manchmal echt die Tränen vor lachen. :D
    Ist nicht bös gemeint und ich geh mal davon aus das du das weißt. ;)

    Du fragtest dich ja ob es am Korrosions-Kristal liegt das du so viel mehr schaden machst.
    Ich geh mal ganz stark davon aus ich habe das Spiel durchgespielt und meines er achtens machst du mit dem Kristall echt erkennbar mehr schaden.
    Ich würde dir empfehlen diesen zu benutzen.

    Lg Irilas ;)

    Antworten
  • Am 22. Oktober 2011 um 18:15 murmelte ICH fröhlich:

    geiles video!!!

    Antworten
  • Am 22. Oktober 2011 um 18:05 sagte svenus96 extrem erregt:

    erster

    Antworten
    • Am 22. Oktober 2011 um 19:15 kolpolterte Charlie Brown vorsichtig:

      ich weiß, sowas sollte man eigentlich ignorieren aber: http://www.youtube.com/watch?v=qzjbV-yTomY

      Antworten
    • Am 22. Oktober 2011 um 21:56 kolpolterte Lynn vorsichtig:

      Man darf diese Leute nicht ignorieren, man muss ihnen sagen, was sie falsch gemacht haben!! Hör mal, was soll dieser Kommentar jetzt bringen? Es bringt keinen Ruhm, der Erste zu sein, du bekommst keine Medaillen oder ähnliches, du wirst höchstens damit beworfen, ein solcher Kommentar bringt nur Nachteile, Mobbing (Ja, gibts auch hier), totales Ignorieren oder In-Frage-stellen alles gesagten,

      Antworten