Folge 102: Es gibt noch Überlebende

Wir stellen uns erneut unserer Nemesis in Insektenform und bleiben dieses Mal siegreich. Im Raum selbst finden wir immerhin einen Magickatrank und einen Stab, den wir ganz gut verkaufen können. Aber vorher müssen wir hier erstmal raus und darum kümmern wir uns jetzt weiter.

Alles voller Falmer

Wir betreten ein neues Gebiet, welches aber immer noch nicht das Okular ist. So langsam aber sicher könnte sich der Dungeon aber durchaus mal dem Ende nähern. Doch da kommt bestimmt noch einiges auf uns zu. So zum Beispiel noch mehr Falmer, die sich hier unten in der Dunkelheit so richtig wohl und heimisch fühlen und uns gehörig auf den Geist gehen. Dazu natürlich auch noch einige Chaurus und die nervige Mischung ist perfekt. Aber wir wären nicht der Held dieses Spiels, wenn wir uns nicht auch diesen Herausforderungen stellen würden. Also zücken wir die Waffen und kümmern uns um alles, was uns im Weg steht. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn im nächsten Raum, der übrigens riesengroß ist, zeigt uns unser Kompass sehr viele rote Punkte an, mit denen wir uns nicht gleichzeitig anlegen wollen. Also greifen zum bewährten Gegner-Pullen. Wir ziehen ein paar wenige aus der Gruppe raus und kümmern uns nach und nach um die kleineren Gruppen. So schaffen wir es ziemlich problemlos, den Raum zu leeren. Auch, wenn wieder ein fieser, böser Magier dabei ist. Beim Plündern nehmen wir fast alles mit, außer einem Fokuskristall, der aber nicht ganz so unwichtig ist, wie er im ersten Moment erscheint.

Ein Zwergensphärenmeister

Der reguläre Weg ist uns nun allerdings blockiert, denn wir stehen vor einer Tür, zu der wir einen Schlüssel brauchen. Also sehen wir uns nochmal etwas genauer um und finden einen zweiten Weg, an dessen Ende wir vermutlich den benötigten Schlüssel finden. Doch zuvor kümmern wir uns noch um eine Tür, die meisterlich verschlossen ist und an der wir uns ganz schön einen abbrechen. Dahinter befinden sich lediglich eine Truhe mit spärlichem Inhalt und eine Erzader. Das hat sich jetzt nicht wirklich gelohnt. Aber egal, es gilt einen Schlüssel zu finden. Und wie bereits vermutet finden wir den entsprechenden Schlüssel am Ende des alternativen Weges, nachdem wir überraschenderweise die Tür von einem Zwergensphärenmeister geöffnet bekommen und selbigen umgehauen haben.

Wir brauchen den Fokuskristall

Nun spazieren wir mit dem Schlüssel zur Tür und benutzen unseren Schlüssel. Kaum haben wir das getan, hören wir eine Stimme hinter der Tür, die nach Gavros fragt. Es handelt sich um Paratus Decimus, einen überlebenden Magier der Synode, der uns zunächst misstrauisch gegenübersteht. Doch nach einem klärenden Gespräch sind die Fronten geklärt und wir bekommen den Auftrag, den bereits liegengelassenen Fokuskristall zu finden. Wir tigern also zurück, zu einem der besiegten Falmer, schnappen uns den Fokuskristall und machen uns wieder auf den Weg zu Paratus Decimus.

Viel Spaß.

 

Mod-Liste:

SelectZeigen


Neue Let's Play Folgen

The Evil Within Gronkh
Alien Isolation Sarazar
Sims 4 Gronkh

Interessantes



Kommentare

112

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 4. März 2013 um 12:50 verkündete LittleApe kolossal clever:

    Bei mir war hinter der Tür ein Zwergenzenturiomeister, oder so ähnlich! Der war um einiges stärker.

    Antworten
  • Am 16. März 2012 um 22:01 formulierte MrCookie sehr heiter:

    Wenn du Cheats benutzen möchtest…
    …kannt du mal “tgm” benutzen, der ist für Unbesiegbarkeit.

    Gute Folge!

    LG MrCookie

    Antworten