Folge 292: Wie? Was? Menschenfleisch? Ich?

Die Halle der Toten wartet auf uns und wir gehen umgehend hinein. Kaum haben wir die Tür geöffnet, werden wir auch schon angesprochen. Zum einen von einer Stimme aus dem Nichts und zum anderen Eola, die aber plötzlich wieder verschwindet. Wir hören etwas vom Essen von Menschenfleisch und dass wir es ja auch schon probiert hätten und was nicht noch alles. Schließlich gelingt es uns, mit Eola zu reden und wir erfahren, dass es sich wohl um eine Art Kult um eine gewisse Namira handelt. Und wenn mich nicht alles täuscht, dann handelt es sich bei Namira um einen weiteren Daedra. Wir sollen nun die Windklippenhöhle von Draugrn befreien und uns der Bande anschließen. Markarth ist eindeutig immer für eine Überraschung gut! Um diese Sache werden wir uns aber später kümmern. Jetzt gehen wir erstmal zurück zur Festung Unterstein, berichten Verulus, dass die Halle wieder sicher ist und kümmern uns dann um die Tötung der Spinne in der alten Zwergenruine.

Nchuand-Zel

Dort angekommen sehen wir sofort, dass hier Spinnen hausen, denn alles ist voller Netze. Doch irgendwie begegnen uns keine lediglich einige Wenige attackieren uns, bevor wir vor Nimhe stehen und sie mit ein paar Hieben töten. Wie jetzt? Das soll alles gewesen sein? Beim Erkunden des Raums finden wir ein Tagebuch, das von einer in den Ruinen verschollenen Expedition spricht. Wir machen uns sofort auf den Weg, diese zu suchen. Endlich mal wieder eine Zwergenruine! Juhu! Endlich mal wieder Falmer! Juhu! Und wenn die Zwergenruine nur annähernd so groß ist, wie z.B. Alftand, dann werden wir hier jetzt einige Folgen verbringen.

Viel Spaß.

 

Mod-Liste:

SelectZeigen


Neue Let's Play Folgen

Marvin's Mittens Gronkh
Far Cry 4 Sarazar

Let's Play Far Cry 4

Folge 37: Im Horrorknast

Willis hat uns reingelegt. Dieser miese kleine Verräter lässt uns einfach in den Schneemengen der Berge von Kyrat zurück und sieht mit an, wie wir von bewaffneten Soldaten mitgenommen werden. Wir wachen langsam wieder auf. Stimmen um uns herum.0

Assassin's Creed 2 AmrasLP

Let's Play Assassin's Creed 2

Folge 27: Die Katakomben

La Volpe hat uns von einer Möglichkeit berichtet, Gespräche in der Kirche zu belauschen, in der sich die Pazzis mit ihren Verbündeten treffen.1


Interessantes



Kommentare

5
  • Am 26. Januar 2013 um 11:18 wusste Johannes0511 so:

    Amras, das mit Nchuand-Zel wird sehr, sehr lange dauern. Soweit ich mich erinnere, war das die größte Dwemerruine im ganzen Spiel. Sie ist sehr weitläufig, es gibt aber – relativ zur Größe gesehen – wenig Beute und das interessanteste ist die Expeditionsquest.
    Ich habe in letzter Zeit einige Folgen des Let´s Plays ausgelassen und kann dir jetzt besonders die Quest mit Mehrune Dagons Dolch ans Herz legen.
    SPOILER: Du kommst am Ende zu einem Schrein, in dem du mit ein paar Daedra kämpfen musst und große Schätze findest. Ernsthaft, das ist eine Schatzkammer.

    Zuletzt muss ich einmal deine Organisation und Ordnung loben: Ich habe selber Skyrim durchgespielt und dabei dein Aufbewarungssystem in Brisenheim und deine Skillmethoden im Schmieden und Verzaubern übernommen.(Du glaubst nicht, wie lange ich nach der Daedra-verbannen-Verzauberung gesucht habe, die Dolche so wertvoll macht. Als ich sie endlich in Rifton gefunden habe, konnte ich Verzaubern sofort auf 100 leveln.)
    Mach weiter so, denn du machst es sehr gut.

    Gruß, Johannes.

  • Am 26. Januar 2013 um 10:35 erwähnte Daddl plötzlich:

    Amras, du hast schon einmal Menschenfleisch gegessen, und zwar war das in einer deiner ersten Alchemie-Runden, wo du andauernd die falsche Taste gedrückt hast, und die Sachen (unter anderem auch ein Daedraherz ;) ) gegessen hast, anstatt sie abzulegen :D

  • Am 25. Januar 2013 um 19:36 verlautbarte Fleischtester routiniert aufgeregt:

    Hallo,

    du bist zur falschen Seite in die Halle der Toten. Du hättest von der Festungsseite reigehen müssen. Außerden kann es eine Rolle gespielt haben, das du vorher schon drin warst. (War ja abgeschlossen.)
    Einige Aussagen von Namira waren auf deine Werwolf-Krankheit bezogen.

    Grüße

  • Am 25. Januar 2013 um 18:37 verbalisierte Taktkonform wortgewandt:

    Seltsam, ich kann mich noch daran erinnern, dass diese Doppelung bei den Gesprächen nicht vorkamen. Dunkle Seelen würden jetzt Bethesda unterstellen, dass sie mit jeden Patch einen Fehler beheben und zehn weitere erschaffen. :)

  • Am 25. Januar 2013 um 18:31 behauptete Tempus freudigst:

    Da hat sich wohl am Anfang was überschnitten. Es war wohl vom Spiel gedacht, das du aus der anderen Richtung kommst. Hmm, Menschenfleisch. Lecker. Schmeckt sicher wie Hühnchen. ^^
    Aber die Erinnerung ans “erste Mal” verdrängen? Also sooo schlimm kanns ja garnicht gewesen sein. *hust* ;P
    Das die “Finisher” etwas buggy zu sein scheinen, ist mir auch schon aufgefallen. Sehr verwirrend, wenn mehrmals zu einem angesetzt wird, dabei hat man den Gegner nicht mal getroffen.
    Ich war mit Barbas in Nchuand-Zel … du kannst dir vorstellen wie oft ich runter geschoben wurde, und in den Tot gesegelt bin. -.-
    Aber die Wegfindung, der Begleiter, scheint in der Ruine etwas verbugt zu sein. Ich kann mich erinnern, das Barbas öfter mal hängen blieb. Vielleicht wurde es ja inzwischen gefixt, oder es betraf nur Barbas. Wachsam, scheint ja bis jetzt keine Probleme zu haben.