Folge 1: Alte Schinken von jungen Damen

Auch heute kennt man sie noch, und sie sieht jünger aus als je zuvor: Frau Lara Croft. Doch dass sie eigentlich gar nicht mal so jung mehr ist, beweisen wir ab heute mit einem neuen Let’s Retro zum Klassiker Tomb Raider 2, welches mit dem Release 1997 nun wirklich kein Frischling mehr ist. Und trotz des Alters und der entsprechend fast schon schlimmen Grafik macht dieses Action-Adventure aus dem Hause Eidos und Core Design noch immer so viel Spaß, dass es den Blick nicht zu schade ist, ihn dort hinauf zu werfen.

Die Story…

… ist typisch für alte Jump’n'Run-Spiele eigentlich gar nicht mal so wichtig. Vielmehr geht es darum, mit Geschicklichkeitseinlagen und kleinen Rätseln durch die Level zu kommen und dabei möglichst in einem Stück zu verweilen. Trotzdem gibt es einen groben Rahmen, der uns als Hobby-Archäologin Frau Croft zunächst nach China begleitet, denn hier gibt es eine Kammer, in der vor vielen vielen Jahren ein seltsamer Dolch eingesperrt wurde, der magische Kräfte haben soll. Natürlich ist dies ein reizvolles Thema für eine junge Dame, die ihr Leben mit der Suche nach dem Abenteuer verbringt, daher machen wir uns sofort auf den Weg zu dieser Kammer, die allerdings erst der Anfang der Reise darstellen sollte.

Die große Mauer

Hach, was ist das lange her. Ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen, dabei sind es nun schon fast 16 Jahre, die die kantige Lara von damals vom heutigen, glattpolierten Modell unterscheidet, und doch ist sie so symphatisch wie eh und je. Ohne großes Gerede rutschen wir eine Schräge hinunter in eine Höhle am Fuße alter Bauten, die wir sogleich erklimmen wollen. Immerhin sind wir auf der Suche nach hier verborgenen Schätzen, daher springen, klettern, schwimmen und rennen wir durch die Gegend, um zum Ende der Level zu gelangen, und schießen dabei alles über den Haufen, was sich uns zu sehr nähert. Doch noch ist es hier ziemlich harmlos, auch wenn das nicht immer so bleiben sollte.

Der Weg ist das Ziel

Wir haben uns den Weg in die alten Gebäude erschlossen und stellen fest, dass wir auf einem alten Mauerabschnitt gelandet sind, dessen weiterer Weg mittels verschlossener Tür blockiert ist. Daher machen wir uns auf die Suche nach dem passenden Schlüssel, doch auch nach dessen Fund ist direkt schon wieder die nächste Tür am Start, die wiederum geöffnet werden muss. Dabei liegen die Schalter und Schlüssel an den seltsamsten Orten, aber das gehört hier mit dazu, um den Spieler ordentlich durch die Gegend zu jagen. Da machen uns auch die Spinnen und Tiger nur begrenzt einen Strich durch die Rechnung, denn immerhin sind wir gut bewaffnet.

Na, dann mal los!

Ob wir an unsere Ziele kommen werden, was für skurile Gegenden auf uns warten, wer hier eigentlich der Gute und der Böse ist, das erfahrt ihr nur, wenn ihr auch weiterhin dabei seid! Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem neuen Projekt zu einem alten Spiel, und hoffe doch, dass bei dem ein oder anderen ein wenig Nostalgie auftritt, oder dem jüngeren Zuschauer ein Stück Spielegeschichte schmackhaft präsentiert wird. Viel Spaß!


Neue Let's Play Folgen

ARK Gronkh
Dragon Age: Inquisition AmrasLP

Let's Play Dragon Age: Inquisition

Folge 235: Varric muss Briefe schreiben!

Bevor es nun mit Action weitergeht, wollen wir erstmal mit allen Begleitern und Beratern reden, denn schließlich haben die Herren und Damen bestimmt etwas über die Vorfälle in Adamant zu sagen und bestimmt auch sonst viel Neues.0

Kingdoms of Amalur: Reckoning Gronkh

Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Tomb Raider 2 wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Rahmschnitzel.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Tomb Raider 2

Mit dem Feed für Tomb Raider 2 keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Rahmschnitzel immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte