Folge 9: Lustige Kuppelspiele

Aus Bartollis Versteck haben wir uns an die Außenseite der Oper herangeschlichen und diese nun auch überwunden… also die Seite, nicht die Oper. Denn genau diese soll nun unser Ziel sein, daher gehen wir durch die Tür und müssen direkt über eine Reihe loser, zusammenkrachender Bretter springen, die uns über den tiefen Abgrund eines großen Saals führen. Nach hinten wäre der Weg nun also abgeschnitten, aber was sollten wir da auch, da kommen wir schließlich her. Dafür geht es nun weiter auf das noch heile Dach der Oper, welches in der Mitte eine riesige Kuppel birgt, die offenbar auch andere Leute für sich als Aufenthaltsort entdeckt haben. Blöd.

So viel los hier oben

Also dafür, dass wir uns hier oben auf dem Dach befinden und es keine wirklich offiziellen Eingänge hier oben gibt ist hier echt eine Menge los. Gleich mehrere Schützen warten hier auf uns, Hunde werden entleint und Schlägertypen wollen uns hinterher, und das vermutlich nicht, um mit uns ein nettes Gespräch über Kochrezepte und den letzten Urlaub zu führen. Daher schalten wir einfach alles aus, was sich uns in den Weg stellt, auch wenn dies gleich mehrerer Anläufe bedarf. In den Ecken des großen Daches finden wir zum einen tödliche Fallen, aber auch ein Schalter ist anzutreffen, der uns freundlicherweise die Bodenklappen in den inneren Bereich des Gebäudes öffnen.

Hier singt niemand mehr

Schon von außen konnten wir feststellen, dass die Oper jetzt nicht mehr den allerneuesten und besten Zustand aufweisen kann, aber hier drinnen sieht es echt nicht schön aus. Wir kommen direkt in den Kontrollraum für die Bühnentechnik, doch gibt es hier noch nicht viel zu tun. Stattdessen begeben wir uns nach unten und müssen uns schnell vor heranrollenden Mauerstücken in Acht nehmen, die uns gerne ein Stück flacher machen wollten. Nun kommen wir auch in den offiziellen Bereich der Oper und sehen, wie kaputt das Ding schon geworden ist. Die Balkone sind zum Teil runtergebrochen, der Orchestergraben hat sich mit Wasser gefüllt, und sowieso sind hier viel zu viele Schurken unterwegs, die uns ans Leder wollen. Dann müssen wir eben erst einmal eine Runde aufräumem hier!


Neue Let's Play Folgen

inFAMOUS: Second Son Gronkh

Let's Play inFAMOUS: Second Son

Folge 27: Blutrache oder Mitgefühl?

Nach dem harten Kampf gegen Beton-Augustine lande ich auf den Straßen Seattles. Reggie ist tot. Was mit Fetch und Eugene passiert ist? Keine Ahnung. Aber der Hass brennt heiß in mir.24

TES V: Skyrim AmrasLP

Let's RolePlay TES V: Skyrim

Folge 517: Mercers Pläne

Nachdem wir einmal raus und wieder rein gelatscht sind, entdecken wir in Gut Riftwald einen Geheimgang, der uns in einen versteckten Raum im Rattenweg führt. Dort finden wir zum einen die Büste des Grauen Fuchses und zum anderen Mercers Pläne.0

DayZ Sarazar

Let's Play Together DayZ

Folge 53: Der Häuserkampf von Elektro

Spannender kann ein LPT gar nicht beginnen. Nur Sekunden nach unserer Ankunft in Elektro seit letzter Folge, haben uns Schüsse überrascht, die Leben forderten. Wir wissen nicht von wo und von wem, aber die Luft knistert vor Anspannung.8


Interessantes

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Tomb Raider 2 wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Rahmschnitzel.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Tomb Raider 2

Mit dem Feed für Tomb Raider 2 keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Rahmschnitzel immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte



Kommentare

2

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 20. Januar 2013 um 18:06 verkündete Pyogenes aufbrausend:

    Hmm, die Akustik in diesem Opernhaus muss bei dieser Architektur in Kombination mit dem doch recht breiten Wassergraben vor der Bühne… ähm… interessant sein.

    Antworten
  • Am 20. Januar 2013 um 17:55 wusste Flolilan so:

    wow ich glaube ich habe früher auch nur bis zur kuppel gespielt.

    als ich diese gesehen hatte erinnerte ich mich das ich auch da mal war aber was danach kam ist mir total fremd =S

    Antworten