Minecraft FAQ: Mods installieren

Da Minecraft bislang noch immer keine native Unterstützung für Modifikationen mitbringt, ist das installieren neuer Mods immer mit ein bisschen Frickeln verbunden. Hier lernst Du, wo man die minecraft.jar findet und wie man generell Mods installiert. Leider ist es aufgrund der Vielzahl von Modifikationen schier unmöglich, einen generell gültigen Leitfaden anzubieten – darum ist es IMMER wichtig, dass Du die jeweilige Installationsanleitung liest, bevor Du Dich ins Mod-Vergnügen stürzt. Schlimmstenfalls zerschießt Du Dir sonst Dein Minecraft und erhältst nur noch einen schwarzen Bildschirm.

Wie kann ich Mods installieren?

WICHTIG: Bevor Du Dir einen Mod installierst, achte IMMER darauf, dass er mit Deiner Version von Minecraft kompatibel ist. Andernfalls ist die Chance groß, dass Du nach dem Patchen bei Minecraft nur noch einen schwarzen Bildschirm bekommst. Deswegen immer zuerst die Versionsnummer abgleichen. IMMER.

WICHTIG: Einige Modifikationen benötigen den ModLoader, der ebenfalls eine Modifikation an Minecraft ist. Bitte achtet bei allen Mods auf ihre Voraussetzungen. Benötigt ein Mod den ModLoader, so müsst ihr diesen zuerst installieren – und zwar ebenso wie jeden anderen Mod.

Möchte man Modifikationen an Minecraft vornehmen, so werden diese direkt in die minecraft.jar eingefügt. Wie das geht, erfährst Du weiter unten.

  • Öffne die Datei minecraft.jar (siehe unten)
  • Öffne die heruntergeladene Datei mit der Modifikation, die Du installieren willst. Dies ist meist eine .zip- oder eine .rar-Datei, die Du mit dem entsprechenden Tool öffnen kannst.
  • Hier wird es etwas komplizierter: befinden sich in der geöffneten Mod-Datei nicht direkt .class-Files oder eine Textdatei wie readme.txt oder installation.txt – UNBEDINGT LESEN! Jeder Mod-Autor packt seine Dateien anders und viele Mods sind nicht mal eben “einfach so” zu installieren. Diese Anleitung hier gilt NUR für Standard-Mods.
  • Nehmen wir als Beispiel den ModLoader: in der heruntergeladenen Datei befinden sich lediglich .class-Dateien.
  • Nun einfach alle Dateien markieren (Strg+A) und per Drag & Drop in die geöffnete minecraft.jar herüberziehen.

Nachdem ihr alle gewünschten Mods installiert habt, einfach – falls nötig – die minecraft.jar speichern und schließen. Dann Minecraft wie gewohnt starten.

Einige Mods, wie zum Beispiel der Diamanten-Handschuh, funktionieren indirekt und fügen den Spiel zum Beispiel neue Rezepte hinzu. Um die Mods dann erfolgreich ingame nutzen zu können, müsst ihr euch den entsprechenden Gegenstand erst craften. Die Rezepte entnehmt bitte den jeweiligen Mod-Seiten, die stehen immer dabei.

Wie komme ich in das .minecraft-Verzeichnis?

Im Startmenü von Windows gibst Du beim Ausführen (bzw. das Such-Feld bei Vista) einfach %appdata% ein. Im folgenden Fenster findest Du sogleich das .minecraft-Verzeichnis.

Wo finde ich die Datei minecraft.jar und wie kann ich sie öffnen/bearbeiten?

Die Datei minecraft.jar findest Du im .minecraft/bin-Verzeichnis, welches von Minecraft nach dem ersten Start automatisch – wenn auch ein wenig versteckt angelegt wird. Wie Du dorthin kommst, beantwortet Dir die vorherige Frage.

Du solltest die minecraft.jar am besten mit der aktuellsten Version des Pack-Programms 7Zip öffnen, wenn Du sie editieren willst. Fügst Du ihr Dateien hinzu, so musst Du nicht speichern, das passiert automatisch.

Wichtige Punkte, die es zu beachten gilt:

  • Bevor Du die minecraft.jar editierst, lege auf jeden Fall immer vorher ein Backup von ihr an. Du weißt nie, was gleich schiefgehen wird/kann.
  • Minecraft selbst muss während des Vorganges auf jeden Fall geschlossen sein, sonst lässt sich die minecraft.jar nicht modifizieren.