Minecraft Mods

Bei den Let’s Play sowie auch den Let’s Shows kommen immer wieder die Fragen nach den teils vorgestellten, teils heimlich benutzten Mods auf. An dieser Stelle also keine Auflistung aller Minecraft-Modifikationen, die es gibt – denn das würde den Rahmen und die Seite sprengen – sondern nur ausgewählte Minecraft Mods, die ich selber gerne benutze oder probieren würde oder einfach nur hoch interessant finde.

Wichtig: achtet beim Installieren von Mods IMMER auf die aktuelle Versionsnummer eures Minecraft-Clients sowie auf die Versionsnummer, für welche der Mod geschrieben wurde. Generell kann man davon ausgehen, dass diese nicht abwärtskompatibel sind. Wie man Mods bei Minecraft installiert, erfährst Du hier in der Minecraft FAQ.

Basis-Mods & Tools für andere Mods

Einige der Modifikationen zu Minecraft erfordern andere Mods, auf welchen sie basieren, wie zum Beispiel den ModLoader für vereinfachtes Handling oder den AudioMod, um neue Geräusche in das Spiel integrieren zu können. Bitte achtet bei den aufgeführten Mods, ob sie eine der folgenden Modifikationen benötigen und installiert diese dann vorher.

ModLoader

Für einige Modifikationen auf dieser Seite ist dieser Mod die Grundvoraussetzung. Das heißt, ihr müsst erst den ModLoader regulär wie jeden anderen Mod in die minecraft.jar einfügen und dann erst werden die jeweiligen Mods funktionieren. Vorher nicht und ihr erhaltet beim Start von Minecraft lediglich einen Blackscreen.

Zum Mod: Minecraft ModLoader

AudioMod

Für einige Modifikationen auf dieser Seite ist diese Mod in Ergänzung sinnvoll. Sie ermöglicht es den entsprechend gekennzeichneten Mods, neue Geräusche abzuspielen. Einfach ganz regulär in die minecraft.jar einfügen und jene Mods, die neue Geräusche beinhalten, werden diese ab sofort auch abspielen.

Zum Mod: Minecraft AudioMod

Mods für neue Items

Fancy Pack

Minecraft Mod: Fancy PackMinecraft bietet von Haus aus zwar viele Möglichkeiten, mit Fantasie viel zu erbauen und zu gestalten – aber gerade bei den Feinheiten hapert es. Möbel lassen sich höchstens als unschöne Klötze darstellen oder gerade noch so hintricksen. Hier kommt das Fancy Pack ins Spiel – mit vielen neuen Objekten könnt ihr allerlei Design-Schnickschnack craften und nach Herzenslust verbauen. Zugleich werden auch zahlreiche neue Kochrezepte und andere Gimmicks eingefügt. Von Blumentopfen über gefärbte Wolle, von neuen Farming Möglichkeiten bis zu zig neuen Blöcken ist hier wirklich eine ganze Menge zusätzlichen Contents vertreten.

Zum Mod: Minecraft Fancy Pack

UltimateFist

Minecraft Mod: UltimateFistAuch als “Diamanten-Faust” aus dem Let’s Show bekannt, ist dieses Tool ein unabdingbares Werkzeug, wenn es um riesige Baustellen geht. Diese Faust kostet in der Herstellung zwar sieben Diamanten, aber schlägt dafür alles kurz und klein, was sich ihr in den Weg stellt.

Sollte allerdings auch dementsprechend nur mit größter Vorsicht eingesetzt werden.

Benötigt den ModLoader (siehe oben).
Zum Mod: UltimateFist

Diamond Paxel

Minecraft Mod: Diamond PaxelStändig zwischen den Werkzeugen herumschalten nervt? Mit diesem Mod kannst Du Spitzhacke, Axt und Schaufel zu einem einzigen Werkzeug kombinieren – und dieses erhält dabei nicht nur die dreifache Lebensdauer eines regulären Diamant-Werkzeuges, sondern auch die dreifache Durchschlagskraft.

Für den fleißigen Minenbauer die “kleinere” Alternative zu der durchschlagskräftigen Mega-Faust.

Benötigt den ModLoader (siehe oben).
Zum Mod: Diamond Paxel

Grenade Launcher

Minecraft Mod: Grenade LauncherDer Name sagt alles: ein Granatenwerfer, Schrägstrich Raketenwerfer in Minecraft. Sollte man nicht auf regulärer Basis einsetzen, aber macht einen Höllenspaß! Creeper hunten war nie lustiger!

Hinweis: Vorsicht in den eigenen vier Wänden – und möglichst keinen Rocketjump ausprobieren. Oder wahlweise genügend Pflaster bereithalten.

Benötigt den ModLoader (siehe oben).
Zum Mod: Grenade Launcher

Mods für optische Gimmicks

MrMMod’s Better Light

Minecraft Mod: DrMMod's Better LightDas Licht in Minecraft ist wie die Welt: sehr blockig. Um sämtliche Lichtquellen nun aber sanfter und “reeller” erstrahlen zu lassen, empfiehlt sich die Better Light-Modifikation von MrMMod. Zusammen mit HD-Texturen hat Minecraft nie besser ausgesehen.

WICHTIG: Unbedingt die Installations-Hinweise auf der Mod-Seite beachten!

Zum Mod: MrMMods Better Light

ClearWaters

Ein kleines Gimmick, welches die Lichtdurchlässigkeit von Wasser etwas erhöht. Dadurch kann man unter Wasser besser sehen – kommt vor allem sehr gut, wenn man gläserne Gebäude unter Wasser gebaut hat oder ähnliches.

Zum Mod: ClearWaters

Wild Grass

Minecraft Mod: Wild GrassEbenfalls ein optisches Gimmick mit einem Features, welches ich mir fest für Minecraft wünschen würde: auf Grasblöcken wachsen fortan Gras und Gestrüpp nach und nach zu einer richtig dichten Landschaft aus, die viel mehr an Tiefe und Spielatmosphäre verleiht.

Bitte die Installatonshinweise beachten, denn mit eigenen Texturen-Packs muss man die Gras-Textur erst manuell dem jeweiligen Texturen-Pack hinzufügen.

Zum Mod: Wild Grass

Mods zur Spiel-Erleichterung

HoverBoat

Minecraft Mod: HoverBoatDieser Mod ersetzt das relativ zerbrechliche, übliche Holzboot im Spiel durch ein sehr nützliches Multifunktions-Boot für schnelle Reisen über Wasser – und über Land. Denn mit diesem super Gefährt seid ihr nicht nur 1,1x schneller als mit einer Minenkarre, sondern fliegen kann das gute Stück auch. Macht auf jeden Fall gut Laune, damit mal rumzudüsen, sollte aber nicht unbedingt als Hauptfortbewegungsmittel genutzt werden.

Zum Mod: HoverBoat

Handheld Torch Light

Gerade bei Let’s Play-Aufnahmen ist es ärgerlich, wenn der Großteil der Umgebung ständig nur düster und beinahe schwarz ist, in Videos sind Aktionen so kaum noch sichtbar. Zumindest ein wenig Abhilfe schafft dieser Mod – denn einmal installiert, werfen Fackeln, welche man in der Hand hält, immer einen Lichtradius um einen herum und bringen so Licht in das, was einst noch Dunkel ward.

Benötigt des ModLoader (siehe oben).
Zum Mod: Handheld Torch Light

More Stackables

Schnauze voll von zugeklumptem Inventar? Speck und Brote, Türen und Schilder verrammeln Dir die Kisten? Kein Problem mehr mit “More Stackables”, denn mit dieser Modifikation lassen sich Nahrung, Sattel, Türen, Schilder in 8er Stapel stacken und Minenkarren und Boote immerhin in 4er Stapel. Spart eine Menge, Menge Platz und ist trotzdem noch fair genug.

Benötigt den ModLoader (siehe oben).
Zum Mod: More Stackables

Mods für Kreaturen & Bevölkerung

Humans+

Minecraft Mod: Humans+Wer sich allein fühlt in seiner Welt und sich nicht nur mit untoten Kreaturen und Nutzvieh begnügen will, der kann sich mit diesem praktischen Mod etwas inaktive Gesellschaft nach Minecraft holen. Jäger, gut wie böse, Minenarbeiter und andere Einwohner pilgern fortan durch die Landstriche. Die Herrschaften spawnen allerdings nur ab Schwierigkeitsstufe Easy.

Benötigt den ModLoader (siehe oben).
Zum Mod: Humans+

Mo’Creatures

Minecraft Mod: Mo'CreaturesAuch die Tierwelt lässt sich en masse bereichern – mit Löwen, (zähm- und reitbaren) Pferden, Bären, Wildschweinen, Enten, Wölfen, jeder Menge Vögel, und und und. Dieser Mod bringt eine wahre Artenvielfalt nach Minecraft und bereichert die Atmosphäre des Spiels ungemein.

Benötigt den ModLoader (siehe oben) und den AudioMod (siehe oben).
Zum Mod: Mo’Creatures

DrZhark’s Farmcraft

Minecraft Mod: DrZhark's Farmcraft

Wer sich in Minecraft gerne als Agrar-Ökonom bzw. Bauer verdingen und eventuell auch eine kleine Tierzucht starten will, der wird sich über diese Farming-Mod freuen. Tiere lassen sich zähmen, füttern, bekommen Nachwuchs und sorgen sogar für Dünger.

Benötigt den ModLoader (siehe oben) und den AudioMod (siehe oben) – oder den TCF ModManager (siehe oben).
Zum Mod: DrZhark’s Farmcraft

FairyMod

Minecraft Mod: FairyModAwwww, kleine, niedliche Feen bevölkern mit dieser Mod die Lande, kichern und fliegen umher, pflanzen überall Blumen und lassen sich mit einem selbst geknüpften Blumenkettchen sogar zähmen und mitnehmen. Aber wehe, Du ziehst Dir ihren Zorn zu – und ganz besonders Vorsicht vor der Königin!

Benötigt den ModLoader (siehe oben) und den AudioMod (siehe oben).
Zum Mod: FairyMod