From Dust

Es gibt Simulationen für Müllabfuhr, für die Polizei, für Sattelschlepper, Schneeschieber, Paketdienste und alles andere – was aber soll denn bitteschön so ein Gott machen, wenn er nach einem harten Arbeitstag nach Hause kommt und einfach mal ’ne Runde zocken will? Populous und Black & White sind schon beinahe so oll wie das Alte Testament, da muss einfach was Neues her. Hier schafft nun „From Dust“ Abhilfe, eine zeitgemäße und relativ außergewöhnliche Götter-Simulation, die es nie wirklich zu Glanz und Glorie gebracht hat, sondern eher ein bescheidenes Leben als Underdog führt.

Do It Yourself-Gott

Dabei ist das Spiel trotz oder gerade wegen seiner ungewöhnlichen Handhabung und seines exotischen Settings eine kleine Perle zwischen all den Shootern und Indie-Hype-Games da draußen. Man beginnt seine überbordene Existenz als Gottheit ganz kleinlaut und demütig als „Atem“ des Volkes, erschaffen aus einem Ritual mit Didgeridoo-Begleitung. Als Entität geboren, sollen wir dem Volk fortan dienlich sein und helfen. Aha. Keine gute Tat bleibt selbstlos, wie es scheint.

Gott ist wütig gütig

Leider ist das Leben als Gott bei „From Dust“ ein sehr undankbares: ähnlich wie bei dem Kultspiel-Retro-Klassiker Lemmings haben wir die Aufgabe, eine bestimmte Anzahl der Bevölkerung durch ein Tor zu schleusen, um bei einer ständig gleichen Animation schließlich in das nächste Level, den nächsten Abschnitt der Welt, zu gelangen. Doch das ist natürlich leichter gesagt als getan, haben wir doch in jedem Abschnitt eine neue Aufgabe zu meistern. Sei es das simple Auslegen eines Weges über das realistisch (über)schwappende Wasser oder gar die Rettung der Zivilisation vor tödlichen Tsunamis, sei es durch Rituale oder durch geschickte platzierte Berge, erschaffen durch abkühlende Lava.

Mehr Inter, weniger Action

Die Interaktionen beschränken sich beim Spielen auf das Aufsammeln von verschiedenen Rohstoffen, von denen man jeweils nur immer eines in seiner göttlichen Energieblase halten kann. Um etwas Neues aufzunehmen, muss man erst das Bestehende ablegen. Mitunter ein wenig verwirrend, denn ein kleiner Fehlklick sorgt dafür, dass man die Hose plötzlich voller Sand hat, statt einen Eimer voll dringend benötigter Lava. Die aufgenommenen Rohstoffe nutzt man, um mit der Welt zu interagieren: Sand schafft Wege, Lava schafft Berge und Landmasse, Wasser schafft Seen und Überschwemmungen, et cetera.

Was noch alles kommen mag, war in einer Stunde Spielzeit leider noch nicht auszumachen – die Vermutung liegt nahe, dass wir gerade mal die Spitze des Eisberges gesehen und gespielt haben und noch viele, viele Herausforderungen vor uns liegen.

Kleines Fazit

Allgemein sei das Spiel jenen empfohlen, die gerne ein ruhiges Rätsel-Ründchen spielen, auch wenn es mitunter mal sehr zeitkritisch werden kann. Für den vergleichsweise schmalen Preis von derzeit rund 15 Euro bei Steam macht man hier nicht viel falsch und bekommt – trotz linearer Level-Abfolge und fehlendem freien Spielmodus – einige fantastische und fantasievolle Welten aufgetischt, in denen so manch knackiges Rätsel wartet. Muss man nicht durchrushen, kann man – aus eigener Erfahrung gesehen – immer wieder mal nebenbei spielen. Keine Ausgabe, die ich bisher bereut hätte.


Neue Let's Test Folgen

Santa Rockstar HD Gronkh

Angezockt

Santa Rockstar HD

[...]47

Majin and the Forsaken Kingdom Gronkh

Angezockt

Majin and the Forsaken Kingdom

"Begleitet von dem Gesang der Zugvögel betritt ein junger Mann namens Tepeu das Herz eines verfluchten Landes. Nachdem es über ein Jahrhundert lang geschlafen hatte, beginnt das Königreich langsam zu erwachen.33

Window Cleaner Gronkh

Angezockt

Window Cleaner

Aufgehorcht, ihr müden Muttis! Jetzt schnell noch 'ne Lebensversicherung abschließen und erstmal fett anschnallen, denn jetzt kommen wir so RICHTIG in Wallung! Dramatische Actionsequenzen, schier unfassbare Hollywood Spezialeffekte.184

Das Spiel

Angezockt: From Dust

Die Stimme

Dieses Let's Test von Let\'s Play wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Gronkh.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Let's Test

Mit dem Feed für Let's Tests keinen Test mehr verpassen.

Mit dem Feed von Gronkh immer die neuesten Beiträge sehen.

Suchworte